Wählhebel blockiert, kein Start.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Wählhebel blockiert, kein Start.

      Moin nach langer Zeit mal wieder.
      Wollte vorhin starten, kein Start möglich. Batterie ok. Kein Anzeichen, dass Starter beaufschlagt wird. Der Wählhebel lässt sich nicht aus der P-Pos. bewegen.
      Hat vielleicht jemand eine Idee? Sicherung? ...Wagen gestern normal abgestellt.

      Danke schon mal vorab!

      Klaus
      Sicherung Getriebesteuergerät.
      F1 -10Ampere-Sicherungskasten Motorraum.

      Bremsschalter

      Magnet Wählhebelsperre

      Notentriegelung hast du schon probiert ?
      Gruß Tom :fahrenlenkrad:

      ____________________________________________________________
      Dieser Beitrag wurde bereits 1.694.000 mal editiert, zuletzt von »digdog« (Heute, 01:96)
      Danke schon mal für Euere Antworten. Sorry, dass es gedauert hat, Hunde mussten fort....

      Digdog: Bremsschalter schon ok. Über deine anderen Vorschläge mache ich mich jetzt.

      Spike: Zündung(Schlüssel) an. Alles meldet sich schön. Start probiert, keine Reaktion, nicht mal ein Klicken hörbar. Auch kein Flackern, usw.

      Werde jetzt mal die o.g. Sachen testen.

      Erstmal Danke!

      klaus
      Also. 1. Si. F1 ok. Wählhebel von Hand entsperrt. Was mir auffällt: Die Wählhebel-Konsole ist ohne Strom, d.h. die Anzeige bleibt dunkel. Anhand des Sicherungs-Plans konnte ich bis jetzt keine entsprechende Sicherung finden. Suche aber noch....

      Klaus
      Was ist mit F 42 (10 A) "Motorsteuergerät, Getriebesteuergerät, elektro-hydraulische Servolenkung (EHPAS)15-Versorgung"?
      Oder vielleicht Relais R12 "Automatikgetriebe Startsperre"?
      Oder dieser Thread
      Nein ich bin nicht die Signatur. Ich sortiere hier nur den Buchstabensalat, den mein Besitzer hier eben fabriziert hat search

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Dermon4“ ()

      Ach klalo, mal nicht gleich den Teufel an die Wand. noch ist ja nicht sicher was es ist. Vielleicht ist es gar nicht so schlimm. Erstmal abwarten was dabei rauskommt.
      Ich wünsche dir jedenfalls dass es nicht so teuer wird. Halt uns auf alle Fälle auf dem laufenden.
      Nein ich bin nicht die Signatur. Ich sortiere hier nur den Buchstabensalat, den mein Besitzer hier eben fabriziert hat search

      Spike1985 schrieb:

      Auch im Kombiinstrument fehlt also die Anzeige? Dann hat jemand in deine Fahrzeug Konfiguration rumgebastelt.

      Kann gar nicht sein. Müsste höchstens ich gewesen sein.... Wie geschrieben, gestern Nachmittag kurz fort gewesen, dann Kiste normal abgestellt. Wenn allerdings die Anzeige der Gangstufen auf der Konsole tot ist, wäre es doch möglich, dass das Convers gar nichts abkriegt?
      Zur Zeit die Batterie abgeklemmt.....bleib dran.

      klaus
      Update.
      1. Bild für Spike:


      2. Anlasserrelais gebrückt. Motor läuft. Schaltung ist noch tot.
      3. Dermon: Relais R12 bekommt keine Masse an Spule. Brückung geht nicht, keine Spannung anliegend.

      Klaus

      klalo schrieb:

      Kann gar nicht sein. Müsste höchstens ich gewesen sein....


      Ja was denn nun hast du an der CarConfig rumgespielt oder nicht ?

      klalo schrieb:

      Brückung geht nicht, keine Spannung anliegend.


      Wenn keine Spannung am Relais R12 anliegt ist die Sicherung F33 durch.
      Gruß Tom :fahrenlenkrad:

      ____________________________________________________________
      Dieser Beitrag wurde bereits 1.694.000 mal editiert, zuletzt von »digdog« (Heute, 01:96)
      Am Bild kann man sehen, dass das TCM keine Daten sendet, die Config aber auf Automatik steht. Lies mal Fehlercodes aus, insbesondere die im PCM und TCM.
      Pionier des ConversMod.de Teams

      Aus gegebenem Anlass:

      klalo schrieb:

      . Dermon: Relais R12 bekommt keine Masse an Spule. Brückung geht nicht, keine Spannung anliegend

      Ich glaube das ist beim Mondeo folgendermaßen, bin mir aber nicht 100prozentig sicher, und zwar an R12 liegt einerseits 12 v Dauerplus und seine "Masse" bekommt es vom Getriebemodul zugeschaltet, je nach dem was für eine Wählhebelstellung vorliegt, eventuell braucht das TCM noch weitere Daten dafür. Dadurch schaltet das R12 dann beim Betätigen des Schlüssels/Startknopfes den Strom zum Anlasser über das R1 frei.
      Nein ich bin nicht die Signatur. Ich sortiere hier nur den Buchstabensalat, den mein Besitzer hier eben fabriziert hat search
      Spike: Habe ich gemacht. Habe allerdings nur ForScan. PCM meldet lediglich, dass die Verbindung mit TCM abgerissen, bzw, verloren gegangen ist. auf die DTC's von TCM kam ich gar nicht drauf.

      ===PCM DTC U0402:87-6C===
      Code: U0402 - Ungültige Daten vom Getriebesteuermodul empfangen.

      Weitere Fehlersymptome:
      - Meldung fehlt
      ===PCM DTC U0101:00-64===
      Code: U0101 - Kommunikation mit dem Getriebesteuermodul ging verloren.

      Status:
      - Vorher gesetzter DTC - Nicht vorhanden zum Zeitpunkt der Anfrage
      - Fehlfunktions Indikator Lampe ist AUS für diesen DTC
      - Test nicht abgeschlossen

      Und dann noch?:
      ===ABS DTC U3001:00-08===
      Code: U3001 - Modul: nicht korrektes Herunterfahren

      Status:
      - DTC Reifung - Sporadisch zum Zeitpunkt der Anfrage
      - Fehlfunktions Indikator Lampe ist AUS für diesen DTC

      Modul: Modul - Antiblockier-Bremssystem / Antriebsschlupf-Regelung

      Klaus
      Dann ist dein TCM aus irgendeinem Grund nicht ansprechbar. Von defekter Sicherung über defekte Kabel bis zu defektem TCM kann das alles sein. Versuche so lieber nicht weiter zu starten. Je nachdem, in welchem Status das Getriebe ist, kannst du es nämlich neben der fehlenden Ansprechbarkeit auch mechanisch zerstören.
      Pionier des ConversMod.de Teams

      Aus gegebenem Anlass: