Limappfeifen in der fse

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Limappfeifen in der fse

      Ich hab schon gelesen das es bei nachgerüsteter S&C ein limappfeifen einschleicht. Aber bei einem ab Werk bebauten sollte sowas doch nicht sein?
      Mondeo 1993 CLX 16V 90PS
      Mondeo 2008 Titanium X 2.5T 270PS
      Mondeo 2010 2.0T Titanium S 240PS
      Wenn alles noch Original Ford ist dann ist sowas schon merkwürdig. Ist das denn ganz plötzlich aufgetreten? Permanent oder nur zeitweise?
      DIe ganzen (original)-Audiokomponenten haben ja ein gemeinsames Massepotenzial. Masse vom Navi, vom S&C-Modul, die Schirmungen der Leitung vom/zum Micro usw. das alles hängt zusammen. Möglicherweise liegt da irgendwo in einer gestörten Masseverbindung die Ursache.
      MEINE BEZEICHNUNG LAUTET "VIERTER VON FÜNF". WIR SIND MONDEOS - WIDERSTAND IST ZWECKLOS borg

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Dermon4“ ()

      Ja, alles original. Ich weiß nicht seit wann es ist. Telefoniere nicht so oft im Auto, aber zuletzt wurde ich vermehrt darauf angesprochen.

      Wo soll ich anfangen zu suchen?
      Jetzt wirds kompliziert ;)
      Das kann vieles sein. Ist es auch so wenn du ein anderes Handy verwendest? Als nächstes vielleicht mal den Masseanschluß von dem ganzen überprüfen, muß irgendwo in der Konsole im Bereich hinterm Radio sein, weiß jetzt aber nicht ganz genau wo. Halte ich aber für weniger wahrscheinlich dass es daran liegt. Sogar ein defektes Modul oder am Micro kann man nicht gänzlich ausschließen. Ich weiß, sowas hat man nicht einfach ersatzweise zu Hause rumliegen aber wenns eine Möglichkeit gibt dann probiers mal mit einem anderen BT-Modul.
      MEINE BEZEICHNUNG LAUTET "VIERTER VON FÜNF". WIR SIND MONDEOS - WIDERSTAND IST ZWECKLOS borg
      Hab schon geguckt, astronomische Preise. Wenns wirklich nicht besser wird, bleibt det so.

      Den generatorregler denke ich mal, kann ich ausschließen, da intern kein pfeifen vorhanden ist.
      so, ferrite haben nix gebracht.

      hab rausgefunden das wenn ich den Loop-Adapter abziehe ich auch intern ein limapfeifen bekomme.

      also denke ich liegt der fehler irgendwo zwischen dem stecker des loop-adapters und dem radio?

      bringt es was wenn ich den schirm des audio pin 19/23 an masse lege oder an das gehäuse des navis? bin bei solchen dingen eher vorsichtig.

      DeltaF schrieb:

      den schirm des audio pin 19/23 an masse lege oder an das gehäuse des navis

      Schirmung der Verbindung AUX-Buchse --> S&C-Modul --> MCA. Das wird nix bringen. Ich würds lieber lassen. Man könnte mal folgende Verbindungen mit einem Multimeter auf Durchgang prüfen: Quadlock am MCA Pin C6 nach S&C-Modul Pin 23 und S&C-Modul Pin 19 nach dem Schirmungsanschluß an der AUX-Buchse. Das alles natürlich bei zusammengestecktem Loop-Stecker.

      DeltaF schrieb:

      bin bei solchen dingen eher vorsichtig

      Eine vernünftige Einstellung :D
      MEINE BEZEICHNUNG LAUTET "VIERTER VON FÜNF". WIR SIND MONDEOS - WIDERSTAND IST ZWECKLOS borg
      Sitze im Auto, bei beiden ist Durchgang gegeben. 6 mohm und 7 mohm.

      Wenn ich das Mikrofon abziehe, ist das pfeifen noch da

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „DeltaF“ ()

      Radio-Quadlockstecker ab, Modul-Stecker ab und dann am Radio-Quadlock C 11 und 12 sowie am Modulstecker 33 und 34 prüfen, sollten alle einwandfreie Masseverbindung haben. Wäre natürlich gut wenn du ein anderes Micro und ein anderes Modul zum probieren hättest. kann ja wie gesagt auch an denen liegen.
      MEINE BEZEICHNUNG LAUTET "VIERTER VON FÜNF". WIR SIND MONDEOS - WIDERSTAND IST ZWECKLOS borg

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Dermon4“ ()

      DeltaF schrieb:

      11 und 12 kein Durchgang zur 33.


      So war das auch nicht gemeint, Delta. Müssen aber alle sofern vorhanden Masseverbindung haben. 34 halt nicht in dem Fall :)

      Dermon4 schrieb:

      Radio-Quadlock C 11 und 12



      EDIT nicht C11 und 12 sondern A 11 und 12 natürlich.
      MEINE BEZEICHNUNG LAUTET "VIERTER VON FÜNF". WIR SIND MONDEOS - WIDERSTAND IST ZWECKLOS borg
      Na ja sicher, die besagten Pins sind ja alle an einem (gemeinsamen) Massepunkt angeschlossen. Wenn also da überall Masse anliegt würde ich jetzt als nächstes auf entweder das Micro oder das Modul als Fehlerquelle tippen. Funktionieren denn sonst alle S&C-Funktionen normal?
      MEINE BEZEICHNUNG LAUTET "VIERTER VON FÜNF". WIR SIND MONDEOS - WIDERSTAND IST ZWECKLOS borg
      Höchstens dass man vielleicht mal noch die Schirmung des Kabels oben am Zwischenstecker unter der Innenleuchte wo das kleine Anschlußkabel des Micros drinsteckt auf Masseverbindung prüft. Diese Abschirmung müsste ebenfalls Verbindung zu C34 am Modulstecker und zu A12 am Quadlock haben. Ansonsten fällt mir auch nur noch wie gesagt entweder das Micro oder das Modul ein.
      MEINE BEZEICHNUNG LAUTET "VIERTER VON FÜNF". WIR SIND MONDEOS - WIDERSTAND IST ZWECKLOS borg