Xenonreflektoren als Ersatzteil erhältlich?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Xenonreflektoren als Ersatzteil erhältlich?

      Hallo,

      wollte mir eben die beiden Xenonleuchten meines Mondeo reinigen und mit neuen Leuchtmitteln versehen. Jetzt wo ich Linse vom Reflekor getrennt habe das jähe Erwachen: die Reflektoren haben starke (ich nenne es mal) "Brandschäden", die Bedampfung der Reflexionsschicht ist oberhalb des Brenners nahezu verschwunden.

      Ein Foto zur Veranschaulichung:



      Habe mal gegoogelt ob man da Ersatzteile bekommt jedoch erstmal auf die Schnelle nichts gefunden. Gibt es das wirklich nicht?

      Es gibt Dienstleister die das neu bedampfen für 100 EUR, das klingt jetzt erstmal nicht so verkehrt. Wäre dann wohl "Plan B"...


      Viele Grüße
      Christian
      Scheini gibt es nur Komplett
      Gruß Tom :fahrenlenkrad:

      ____________________________________________________________
      Dieser Beitrag wurde bereits 1.694.000 mal editiert, zuletzt von »digdog« (Heute, 01:96)
      Die " Brocken" gibt es einzel .

      Gruß Tom :fahrenlenkrad:

      ____________________________________________________________
      Dieser Beitrag wurde bereits 1.694.000 mal editiert, zuletzt von »digdog« (Heute, 01:96)
      Wenn man mal nach "bi-xenon projektor" goockelt findet man ne Menge Zeugs. Originalteile sind aber natürlich eher selten. Ich bin da nicht so firm drin, aber es gibt durchaus Anbieter mit Datenblättern die auch Maße enthalten welche passen könnten. Die Linse brauchst Du vermutlich nicht wechseln, da sollte reinigen reichen und somit ist das Angebot für knapp 60€ schon attraktiv. Wenn es ordentlich gemacht ist und was er einbaut dem Standard vom OEM entsprich...
      Ich stelle mal Bilder ein wenn sie vom Bedampfen zurück sind, schätze aber dass ich da erst übernächstes Wochenende dazu kommen werde.

      Denke, dass aufgearbeitete OEM-Teile eigentlich ein guter Weg sein sollten.


      Viele Grüße
      Christian
      Galvanisch geht bei Kunststoff nur sehr schlecht. Eine Reparaturverspiegelung wird heutzutage normalerweiser in einem speziellen Lackierverfahren aufgebracht. Der Knackpunkt ist hierbei die abschließende Versiegelung mit einem dauerhaft hitzebeständigen Klarlack, der auch auf Dauer keinen Gelbstich bekommt.
      OH
      Die schnellste Verbindung zwischen zwei Punkten ist eine Gerade.
      Die von den meisten Fahrern am wenigsten beherrschte Strecke zwischen zwei Geraden ist eine Kurve.
      Was das heißt?

      Geradeaus sind wir alle schnell !!!

      Achtung! Beiträge können Ironie enthalten! Ironie unterliegt nicht der Kennzeichnungspflicht!

      Meine Beiträge in diesem Forum geben ausschließlich meine persönlichen Meinungen und Wissensstände wider.
      Laut Dienstleister wird Aluminium bedampft. Der Reflektor selbst wirkte auf mich nach Aluguss, nicht Kunststoff.

      Bei dem hier habe ich die Dienstleistung bezogen: ebay.de/itm/Toyota-Avensis-T25…15622?hash=item1ecfae2626


      Beste Grüße
      Christian
      Job, das stimmt wohl so. Hab davon noch nie gehört, aber berichte mal!
      Hier ist auch so einer, wenn auch etwas teurer: scheinwerferklinik.de
      Da ist das Verfahren kurz beschrieben. Ganz trivial ist es nicht und die Frage ist ja immer, wie lange es hält.
      Eigentlich finde ich es verwunderlich das man ein solches Verschleißteil nicht im Zubehör beziehen kann.

      Go4IT schrieb:

      Eigentlich finde ich es verwunderlich das man ein solches Verschleißteil nicht im Zubehör beziehen kann.


      So verwunderlich ist es nicht. Zum ersten ist das öffnen des SW nicht vorgesehen, es ist auch nicht trivial. Zum 2. muss jeder Reflektor auch im Scheinwerfer justiert werden. Dafür wird er gegen Gummiunterlagen geschraubt. So wird sichergestellt das beide Reflektoren im Scheinwerfer aufeinander abgestimmt sind. Diese Prüfung dürfte ohne Messplatz recht schwierig werden.
      Mein Verbrauch
      Ja, habe ich damals auch so gemacht, also die Schraubenrunden gezählt.
      Mondeo Turnier 2.0 FFV Titanium, Thunder, ACC, IVDC, Bi-Xenon, KeyFree+PowerStart, Alarmanlage, Solarreflect, PDC vorn u. hinten, TPMS, Sitzklima, Luftqualitätsmesser+kühlbares Handschuhfach, Sony-6CD, Bluetooth-FSE incl. S&C, Außenspiegel anklappbar, silberfarbene Dachreling, Notrad incl. Wagenheber

      Selbsteinbau: Rückfahr- u. Front-Kamera mit 9" TFT-Monitor in der Sonnenblende, Ambiente-Beleuchtung in den Türgriffmulden, Rückstrahler an allen 4 Türen beleuchtet

      Baumonat 10/2008
      ​Stimmt, da kann man einiges justieren. Nur mal so interessehalber: Wie könnte man denn so eine justage hinbekommen? Was wird da wie gemessen? Ich denke mal, wenn man es selbst ausbaut sollte es reichen die Umdrehungen der Schrauben zu zählen?


      eigentlich gar nicht wenn man es genau nimmt ... wenn man es nun aber doch macht einzig und allein durch zählen der Umdrehungen
      Mondeo 2.2TDCI 200PS mit Aisin Wandler Bj. 04/2011
      Div. Einbauten : Tieferlegung H&R 40mm - Scheinwerferfolien - Auspuffblenden - Tomanson TN16 19" mit 235/40R19

      Go4IT schrieb:

      Nur mal so interessehalber: Wie könnte man denn so eine justage hinbekommen?


      ich hab das Auto in ca 3m Abstand von einer Wand abgestellt. Dann die "Treppe" vom Abblendlicht und die Fernlichtkegel vor dem Ausbau auf der Wand (ist meine) markiert. Nach dem Einbau dann Höhe und Richtung vom Zusatzfernlicht mit den Einstellern außen am SW eingestellt (stimmte fast). Dann mit den 3 Schrauben den Xenonreflektor auf die Markierungen eingestellt. Trotz zählen musste ich ein wenig nachstellen.

      Ich musste aber nur die Linsen reinigen, die Reflektoren waren in Ordnung. Der Mondi wurde natürlich nicht bewegt.
      Mein Verbrauch
      Hi,

      wollte anmerken dass in meinen Xenon Scheinwerfern keine Gummischeiben drin sind sondern Federn. Die Umdrehungen waren zwischen beiden Scheinwerfern absolut identisch beim Ausbau. Bin guter Dinge dass man das wieder vernünftig montiert bekommt.

      Warte jetzt aber erstmal auf die aufgearbeiteten Reflektoren...

      Beste Grüße
      Christian

      itte schrieb:

      Bin guter Dinge dass man das wieder vernünftig montiert bekommt.


      Spätestens der Gegenverkehr wird dich freundlich daraufAufmerksam machen falls es nicht vernünftig ist vain
      Gruß Tom :fahrenlenkrad:

      ____________________________________________________________
      Dieser Beitrag wurde bereits 1.694.000 mal editiert, zuletzt von »digdog« (Heute, 01:96)

      Go4IT schrieb:

      @itte, was machst Du denn solang ohne Dein Auto? Kannst Du auf nen Zweitwagen ausweichen? Bei vielen dürfte das ein echtes Problem darstellen...


      Das ist ein guter Punkt, stimmt. Wir befinden uns in der glücklichen Lage inerhalb der Familie bei Bedarf auf andere Fahrzeuge ausweichen zu können.

      Der Wagen stand jetzt eine gute Woche, vorgestern habe ich die neu bedampften Reflektoren wieder verbaut, die sind augenscheinlich sehr gut geworden:



      Muss aber gestehen das Licht noch gar nicht getestet zu haben, den Wagen fährt eigentlich meine Frau (Pampersbomber), ich selbst nutze ein anderes Fahrezug. Werde zur Vorsicht noch einen Lichttest machen lassen, passt ja zur Jahreszeit ganz gut, dann kann man bei Bedarf eine eventuell verstellte Grundeinstellung korrigieren.

      Leckere neue Xenonbrenner (Osram Nightbreaker) sind nun auch drin:




      Viele Grüße
      Christian

      itte schrieb:

      Hi,

      wollte anmerken dass in meinen Xenon Scheinwerfern keine Gummischeiben drin sind sondern Federn. Die Umdrehungen waren zwischen beiden Scheinwerfern absolut identisch beim Ausbau. Bin guter Dinge dass man das wieder vernünftig montiert bekommt.

      Warte jetzt aber erstmal auf die aufgearbeiteten Reflektoren...

      Beste Grüße
      Christian

      Wieviele Umdrrehungen waren es denn bei Dir?