Rückfahrkamera schaltet sich nicht ein.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Rückfahrkamera schaltet sich nicht ein.

      Hallo zusammen,

      mechanisch kann ich ja schon so einiges am Auto selber erledigen, aber bei Elektrik brauche ich Hilfe.

      Ich hoffe ihr könnt mir ein paar Tips zu folgendem Problem geben:

      Mein Mondi hat eine Rückfahrkamera ab Werk verbaut. Die Rückfahrkamera schaltet sich beim Einlegen des Rückwärtsgangs aber nicht ein. Der Bildschirm wird aber auch nicht schwarz oder so, sondern bleibt ganz
      normal an.
      Fehler habe ich bereits ausgelesen, und habe folgende Info von Forscan:

      ===CMR
      DTC U3000:8F-2F===

      Code:
      U3000 - Steuergerät

      Weitere
      Fehlersymptome:
      Unregelmäßig

      Status:
      DTC vorhanden zum Zeitpunkt der Anfrage

      Fehlfunktions Indikator Lampe ist AUS für diesen DTC

      Modul:
      Kameramodul Hinten

      ===END
      CMR DTC U3000:8F-2F===

      Heißt
      das, das das Kameramodul hin ist? Wie könnte ich das prüfen?

      Oder hängt es evtl. mit folgendem weiteren Problem zusammen:

      Gelegentlich kommt beim einlegen des Rückwärtsganges oder anschalten des PAM per Taste zu einem lauten Piepen von hinten, die PAM Lampe blingt und das wars dann. Wenn ich dann Motor aus mache und ca. 10min warte
      funktioniert PAM erstmal wieder.

      Auch
      hier gibt es eine Fehlermeldung:

      ===PAM DTC B1B54:12-24===
      Code: B1B54 - Funktions-LED.

      Weitere Fehlersymptome:
      - Kurzschluss im Stromkreis an Batterie-Plus

      Status:
      - DTC Reifung - Sporadisch zum Zeitpunkt der Anfrage
      - Fehlfunktions Indikator Lampe ist AUS für diesen DTC

      Modul: Einparkhilfe
      ===END PAM===

      Bin für jede Idee dankbar

      Micha
      PAM und CMR hängen zwar zusammen aber sind nicht von einenader abhängig.
      Bei deinem PAM vermute ich mal einen Wackler in der Verbindung zum Schalter. Wenn er denkt, die LED im Schalter funktioniert nicht, schaltet er notfall mäßig das PDC ab.
      Kamera wird das alte Lied sein. Heckklappen-Innenverkleidung entfernen, Stecker trennen, Kontaktspray rein, wieder zusammenstecken, Isoband rum.
      Dann hast du ca. 2 Jahre Ruhe.
      Alternativ, für den gleichen Effekt, kannst du auch für etliche Hundert Euro bei Ford Kamera und Kabelbaum tauschen lassen. Hält dann auch 2 Jahre.
      Durchschnittlicher "Arbeitslohn" meines Dicken: Diesel
      Pionier des ConversMod.de Teams
      Okay, dann werde ich mal nach nem neuen Schalter für das Pam suchen.

      Heckklappe hatte ich schon ab, aber wie es aussieht habe ich gar keinen Stecker, sondern das Kabel ist wohl durchgehend bis zum Modul. Und bevor ich mir ne neue Kamera besorge will ich halt sichergehen, das es nicht an etwas anderem liegt. Ich war halt nur erstaunt, das sich der Bildschirm auch nicht umschaltet. Ich dachte er wäre bei einer defekten Kamera einfach nur schwarz.
      Wenn kein Signal anliegt, schaltet das Navi nicht um. Du hast einen Stecker. Im übrigen ist es fraglich, ob wirklich der Schalter deines PAM defekt ist oder nicht vielleicht ein Fehler im Kabelbaum vorliegt. Letztens hatte hier ein Forenmitglied das gleiche Problem da war das PAM selbst defekt.
      Durchschnittlicher "Arbeitslohn" meines Dicken: Diesel
      Pionier des ConversMod.de Teams
      Schönen guten Abend und herzlich Willkommen hier im Forum
      Wenn man tot ist, ist das für einen selber nicht schlimm, weil man ja tot ist ... schlimm ist es für die anderen .... genauso ist das übrigens wenn man doof ist! :D
      Moin,
      der U3000 ist ein generischer Modulfehler und wenig aussagekräftig. Interessanter ist schon die Fehlerursache, 8F ("Erratic") denn die bedeutet soviel wie sporadisch auftretend. Das deutet alles schon sehr auf ein Kontaktproblem hin.

      Selbstverständlich hast Du besagten einen Stecker zwischen Kamera und Kameramodul. Der befindet sich auf höhe der Kamera in der Innenseite der Heckklappe. Der macht durch Oxidation gern Probleme. Ich habe mal grad die Verkleidung bei mir weggerissen und ein paar Bilder für Dich gemacht:


      Das Kameramodul selbst sitzt übrigens in der D-Säule, beifahrerseitig, ganz unten:


      Der Zusammenhang zwischen PAM und Kameramodul ist schon gegeben. Und zwar wird das Modul quasi in Reihe zum PAM eingeschleift. Eine Leitungsstörung würde sich also auf beide Module auswirken.


      Als erstes rate ich Dir den Stecker der Kamera prüfen, bzw. bei der Gelegenheit gleich zu "warten". Auseinanderstecken, ordentlich Kontaktspray rein, trocknen lassen, dann mit Polfett "füllen", zusammenstecken und am besten noch mit Isoband gut umwickeln, das möglichst keine Feutchigkeit eindringen kann.

      Wenn das nichts bringt als nächstes die hintere Seitenverkleidung entfernen und den gezeigten Y-Stecker am PAM kontrollieren. Du kannst den auch am PAM mal rausziehen, dann müsste die Kamera trotzdem noch funktionieren.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Go4IT“ ()

      Gibt es eigentlich irgendwo eine gute Anleitung, wie man beim Turnier die Heckklappenverkleidung zerstörungsfrei entfernt?
      Suchen liefen bisher leider erfolglos und meine Kamera zickt bei Feuchtigkeit auch wieder.
      Jedesmal in die Werkstatt rennen wegen dem Sch... und €50.- abdrücken will ich auch nicht.

      Danke.

      Gunter schrieb:

      Gibt es eigentlich irgendwo eine gute Anleitung, wie man beim Turnier die Heckklappenverkleidung zerstörungsfrei entfernt?

      Ja, an "zerstörungsfrei" ist schon was dran...
      Eine Anleitung hatte ich hier mal begonnen aber leider noch nicht fertig gemacht: mk4-wiki.denkdose.de/anleitung…leidung_demontieren/start
      Mir ist auch gleich beim ersten mal einer der "Zapfen" abgerissen und beim zweiten Mal hat es den Halter oben am Wischermotor abgerissen :cursing:


      Grundsätzlich ist es wohl am besten die große Verkleidung von der Klappenunterkante her zu lösen. Ruckartig, aber doch mit Gefühl und sich nach oben zur Heckscheibe vorzuarbeiten. Sind soweit alle gelöst (nicht runterhängen lassen, sonst brechen die oberen Halter womöglich ab) das ganze Teil einige Zentimeter zur Fahrerseite schieben um die Halter im Bereich des Wischermotors auszuklinken. Dort sind nämlich Plastikclipse ins Blech gedrückt die oben eine Art Quadrat drauf haben. Das Gegenstück am Verkleidungsteil ist ein U-Förmiger Halter, der sehr dünn ist und leicht bricht.

      Gunter schrieb:

      Gibt es eigentlich irgendwo eine gute Anleitung, wie man beim Turnier die Heckklappenverkleidung zerstörungsfrei entfernt?
      Suchen liefen bisher leider erfolglos und meine Kamera zickt bei Feuchtigkeit auch wieder.
      Jedesmal in die Werkstatt rennen wegen dem Sch... und €50.- abdrücken will ich auch nicht.

      Danke.


      Sicherlich geht das. Zigmal gemacht. Plastikdübel aus der Griffmulde entfernen und mit dem großen Teil anfangen. Einfach mit sanfter Gewalt ruckartig abziehen und dann die anderen Teile der Reihe nach folgend.
      Wenn man tot ist, ist das für einen selber nicht schlimm, weil man ja tot ist ... schlimm ist es für die anderen .... genauso ist das übrigens wenn man doof ist! :D
      Danke für die Antworten.

      Genau diese Klipserei ist meine Sorge, vor allem wenn es wieder kälter wird und man auch nicht weiß, was wie in welche Richtung bewegt werden muss.
      Beim MK2 gab es noch so was wie Schrauben. Konnte man tausendmal rein- und rausdrehen und die Verkleidung ging problemlos runter.
      Einfach dran ziehen. Bei mir ist auch nix abgebrochen. Geht ganz easy.
      Wenn man tot ist, ist das für einen selber nicht schlimm, weil man ja tot ist ... schlimm ist es für die anderen .... genauso ist das übrigens wenn man doof ist! :D
      @Go4IT

      Zur Kamera:
      Stecker nun doch lokalisiert, Verbindungen gereinigt, mit Kontaktspray behandelt. Ebenso die Stecker am Modul. Ergebnis: Nichts passiert, keine Änderung.
      Modul oder Kamera defekt?

      Zum PAM:
      Dann habe ich noch deinen Tip bezüglich des PAM Modul aus Thread PDC Defekt
      Den Schalter bekomm ich so einfach nicht raus, dazu muss ich die Mittelkonsole ausbauen. Dafür fehlt mir noch das Werkzeug. Deshalb habe ich die Messung am Stecker C1 des PAM vorgenommen. Leider kann ich da die Farben aber nicht genau zuordnen (Hatte die Verkleidung nur zur Seite gedrückt).
      An diesem Stecker habe ich jedoch auf Pin 1 einen Strom 12Volt vorgefunden. Habe ich da jetzt ein Problem?

      Micha
      Hast Du mal probiert den C1 vom PAM abzuziehen, was Deine Kamera dann sagt?
      Kommt eigentlich ein "schwarzes Bild" und wenn ja ist das statisch oder flimmert da was?

      Was hast Du denn an C1 vom PAM gemessen und wie??
      An Pin 1 liegt die Betriebsspannung. Die kann es nicht sein, dann hättest Du andere DTCs.

      Ja, um den Schalter herauszunehmen muss die Mittelkonsole auf. Das geht auch ohne Spezialwerkzeug, ein Plastikspatel reicht da aus. Habt ihr ne Waschmaschine? Da gibts oft so einen kleinen Keil um die Klappe für das Laugenpumpensieb zu öffnen. So ein "Spezialwerkzeug" nutze ich schon seit Jahren :) Mit dem kann man die Blenden um das Radio herum kratzerfrei aushebeln. Der Rest sollte bekannt sein. Vom Getränkehalter an ausbauen.

      Die Frage ist, was Du damit erreichen willst? Evtl. hast Du zwei Probleme, was ich aber nicht so richtig glaube. Du solltest aber versuche diese isoliert zu lösen. Also erstmal PAM ab.

      Äh, und ja - Du HAST ein Problem, aber das war doch schon bei Threadstart klar, oder? ;)
      Den C1 Stecker hatte ich auch vom PAM gelöst. Aber auch ohne Ergebnis. Der Bildschirm wird weder schwarz noch flackert er. Er bleibt ganz einfach so wie er normal ist, z.B. beim Radio.
      Also keinerlei Reaktion des Bildschirmes.

      Gemessen habe ich ganz einfach mit einem Voltmeter gegen Masse.
      Werde mir mal nen Spatel besorgen und dann evtl. am WE versuchen die Mittelkonsole zu entfernen

      Micha1967 schrieb:

      Den C1 Stecker hatte ich auch vom PAM gelöst. Aber auch ohne Ergebnis. Der Bildschirm wird weder schwarz noch flackert er. Er bleibt ganz einfach so wie er normal ist, z.B. beim Radio.
      Also keinerlei Reaktion des Bildschirmes.

      Aha, das hatte ich zumindest aus deinem ersten Beitrag anders interpretiert. Ok, das Radio schaltet den Bildschirm erst ein wenn Rückwärtsgang eingelegt wurde (erkennt das Radio über den CAN-Bus) und wenn ein Videosignal am Eingang des Radios anliegt. Dein Problem ist sicher das letztere.

      Damit ein Videosignal ankommt muss das Kamermodul ebenfalls das R-Signal erkennen. Auch dies tut es über den CAN-Bus, welcher am PAM "abgegriffen" wird, genauer gesagt mit Hilfe einer Y-Weiche mit dem Steckerformat des C1 vom PAM. Grundsätzlich funktioniert die Rückfahrkamera auch komplett ohne PAM. Dann werden natürlich nur die Linien (die ihre Richtung über den per CAN übertragenen Lenkwinkel erhalten) und nicht die Entfernungsbalken dargestellt, klar.
      Weiterhin muss das Kameramodul in der Lage sein die Kamera selbst zu aktivieren.

      Ich würde nun folgendes vorschlagen: Klemm die Batterie ab, klemm dann das PAM ab (also Stecker C1 am PAM rausziehen), warte ca. 5 Minuten und dann Batterie wieder dran. Dann erstmal alle DTCs zurücksetzen (hier wird es überall was geben, was ganz normal ist). Nun mal mit Zündung und Rückwärtsgang testen. Wenn das Problem immernoch besteht, erstmal nochmal DTCs vom Kameramodul auslesen. Und wenn Du schonmal hinten an der Ecke vom PAM bist, sprich Verkleidung ab ist, dann kannst Du auch mal das Kameramodul inspizieren, ob da alles fest ist.

      Das mit dem Fehler im PAM würde ich erstmal zurückstellen wollen. Grundsätzlich könnten aber natürlich beide Probleme die gleiche Ursache haben, Kontaktprobleme im CAN-Bus im bereich des PAM.
      Schon einmal dein Auto stromlos gemacht?
      Wenn man tot ist, ist das für einen selber nicht schlimm, weil man ja tot ist ... schlimm ist es für die anderen .... genauso ist das übrigens wenn man doof ist! :D
      Ich lese das hier schon eine Weile mit.
      War da nicht mal was mir geändertem Kabelbaum wegen Kabelbrüchen in der Durchführung zur Heckklappe?
      Da können die Module machen was sie wollen, wenn die Cam wegen fehlender Verbindung nicht angesteuert wird oder ihr Signal nicht durchkommt, kommt auch kein Bild am Navi an.
      Gruß aus Erfurt

      Schon der dritte Ford und der Fahrer wird nicht schlau draus!
      Ok, habe die Batterie abgetrennt, dann den Stecker C1 am Pam getrennt. Nach guten 15min Batterie wieder dran, alle Fehler gelöscht und dann Zündung an und Rückwärtsgang rein.
      Keine Änderung, am Bildschirm tut sich nichts.
      Dann Fehler ausgelesen:


      ===CMR DTC U0159:00-2F===
      Code: U0159 - Keine Kommunikation mit Modul - Einparkhilfe A

      Status:
      - DTC vorhanden zum Zeitpunkt der Anfrage
      - Fehlfunktions Indikator Lampe ist AUS für diesen DTC

      Modul: Kameramodul Hinten
      ===END CMR===

      Danach habe ich PAM wieder angeschlossen, und seitdem scheint das wieder zu funktionieren?, zumindest habe ich auch nach 25min fahrt und gelegentlichen Tests kein lautes Piepsen und blinken mehr gehabt.
      Aber die Kamera macht keinen Mucks.