Chiptuning am 2.2er TDCI Bj. 2009

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Beim Diesel kann ich es nicht sagen.

      Bei meinem Benziner gab es keinen Kommentar beim letzten TÜV. Das Bluefin Remapping war aufgespielt. Es wurde öfter geschrieben, dass sofern die Werte im Rahmen bleiben (was auch immer das an Werten für dein Fahrzeug bedeutetet) man kein Problem mit der ASU durch eine andere MAP bekommt. Auf der anderen Seite kann ich mir aber auch nicht vorstellen, dass all die von Tunern veränderten ECUs problematische Abgaswerte erzeugen. Beim Bluefin kann ich die MAP ja selbst aufspielen oder durch die ursprüngliche MAP ersetzen so oft ich will :rolleyes:

      Ich habe noch nicht gehört das jemand vor einer Inspektion oder vorm TÜV zum Tuner (teilweise durch die ganze Republik) gefahren ist und sich die ursprüngliche ECU MAP wieder aufspielen hat lassen :D
      Was auch immer Du tust - mach es richtig oder lass es gleich bleiben!
      Achtung, dieser Text kann Spuren von Ironie und Erdnüssen enthalten :rolleyes:
      Also Chiptuning wird in der Regel nicht erkannt bei HU/AU. Lediglich könen, abhängig von der Qualität des Tunings und des verbauten Steuergerätes, AGR und DPF delete und ähnliches teilweise erkannt werden.
      Durchschnittlicher "Arbeitslohn" meines Dicken: Diesel
      Pionier des ConversMod.de Teams

      Go4IT schrieb:

      Sehr sehr schade nur das dies nur in Essen angeboten wird. Komme aus Bayern und die An- Abfahrt ist dabei schonheftig. Obwohl man danach sicher schon einen guten Vergleich hat auf DER Strecke ;)
      Sven von MS Autosport ist auch regelmässig in Bayern unterwegs und hat seine Ausrüstung dabei ;)
      Ansonsten Steuergerät ausbauen und einschicken... Kommt schnell wieder zurück.

      tutti2000 schrieb:

      mittlerweile 130.000km auf der Uhr
      hat meiner mittlerweile auch runter.
      allerdings halten mich bedenken, das sich da jetzt ja schon alles aufeinander abgestimmt und dran gewöhnt hat, davon ab.
      gabs da keinerlei bedenken, die kiste mit 130t km noch zu chippen ?
      Echte Männer essen keinen Honig. Echte Männer kauen Bienen!
      Motortechnisch habe ich ja auch den 2009er 2.2 TDCi. Leider hat mein PCM die OBD-Sperre gegen aufspielen drin. Mal so ne ganz doofe Idee... wenn der Motor und seine Nebenaggregate dem Stand vFL entsprechen, könnte ich dann auch mein PCM gegen ein solches tauschen und damit OBD-Tuning fähig werden?
      Oder wurde da noch mehr getan damit das PCM dann zum möglicherweise erweiteren CAN-Bus des FL passt?
      Ich denke das diese doofe Sperre nur ein Stückchen Software ist, welches sich auch vom IDS umgehen lässt, nur eben die Tuner das bislang nicht schaffen (oder einfach die Nachfrage so gering ist, das es sich nicht lohnt).
      Gegen so ein paar Pferdchen mehr hätte ich mitunter auch nichts einzuwenden. Bin nicht grundsätzlich unzufrieden, aber reizen würde es mich schon... :)

      Go4IT schrieb:

      Motortechnisch habe ich ja auch den 2009er 2.2 TDCi. Leider hat mein PCM die OBD-Sperre gegen aufspielen drin. Mal so ne ganz doofe Idee... wenn der Motor und seine Nebenaggregate dem Stand vFL entsprechen, könnte ich dann auch mein PCM gegen ein solches tauschen und damit OBD-Tuning fähig werden?
      Oder wurde da noch mehr getan damit das PCM dann zum möglicherweise erweiteren CAN-Bus des FL passt?
      Ich denke das diese doofe Sperre nur ein Stückchen Software ist, welches sich auch vom IDS umgehen lässt, nur eben die Tuner das bislang nicht schaffen (oder einfach die Nachfrage so gering ist, das es sich nicht lohnt).
      Gegen so ein paar Pferdchen mehr hätte ich mitunter auch nichts einzuwenden. Bin nicht grundsätzlich unzufrieden, aber reizen würde es mich schon... :)



      Die Sperre kann umgangen werden, allerdings nur wenn man das Steuergerät öffnet.

      Nachteil? Die Bits passen nicht mehr zu der Original Software.

      Spike1985 schrieb:

      Das PCM ist das kleinere Problem. RCM und BCM machen Trouble.


      ich mein eher die Problematik mit den Bits der Software.

      Die Software wird dieses Jahr schon mit den Hersteller bits verglichen bei der HU, um eventuelle Manipulationen zu erkennen.

      Erstmal vorrangig nur bei VW, soll aber bei mehreren Marken kommen.

      Vorrausgesetzt die Hersteller geben die Daten raus.

      Quelle ist ziemlich zuverlässig ein bekannter von mir der für BMW und Audi die Software schreibt.
      Ich bezweifle sehr stark, dass diese Prüfung praktikabel ist, denn heute unterliegen auch die Files für die Motorsteuerung quasi ständigen Updates. Eine derartige Datenbank samt abgleich erscheint mir unrealistisch. Es müssten alle Prüfsummen für jeden Softwarestand in jeder Variante verfügbar sein. Das sind Millionen Prüfsummen. Des weiteren bin ich nicht im Bilde, ob nicht alleine zum Auslesen erheblicher (technischer und zeitlicher) Mehraufwand notwendig ist.
      Durchschnittlicher "Arbeitslohn" meines Dicken: Diesel
      Pionier des ConversMod.de Teams
      Dennis, wo auch immer Du das aufgeschnappt hast, glaub bitte nicht jeden Mist den Dir irgendwelche "Bekannten" erzählen ;)
      Von solch einer Art Kontrolle kann der TÜV nur träumen. Selbst wenn es JETZT die Möglichkeiten, die Infratruktur und die Finanzmittel dafür gäbe würde es Jahre dauern das flächendeckend umzusetzen! Ganz abgesehen davon das sämtliche Automobilkonzerne, nicht nur die Deutschen dafür ihre Daten bereitstellen müssten... einfach nur grotesk sowas ernsthaft zu behaupten. Das ist ebensowenig glaubwürdig wie das EIN Bekannter die Software für zwei Konzerne schreibt.
      Also bitte etwas weniger wichtigtuerei und wieder etwas mehr Substanz.

      Go4IT schrieb:

      Dennis, wo auch immer Du das aufgeschnappt hast, glaub bitte nicht jeden Mist den Dir irgendwelche "Bekannten" erzählen ;)
      Von solch einer Art Kontrolle kann der TÜV nur träumen. Selbst wenn es JETZT die Möglichkeiten, die Infratruktur und die Finanzmittel dafür gäbe würde es Jahre dauern das flächendeckend umzusetzen! Ganz abgesehen davon das sämtliche Automobilkonzerne, nicht nur die Deutschen dafür ihre Daten bereitstellen müssten... einfach nur grotesk sowas ernsthaft zu behaupten. Das ist ebensowenig glaubwürdig wie das EIN Bekannter die Software für zwei Konzerne schreibt.
      Also bitte etwas weniger wichtigtuerei und wieder etwas mehr Substanz.



      Ist leider kein "Mist" ist bestätigt, der besagt "bekannte" hat sein VW testfahrzeug durch genau dieses Verfahren nicht mehr durch den TÜV gebracht.

      Kein Mist, Tatsache.

      VW musste die Nummer wegen ihres "Abgasskandals herausgeben.

      Ich habe ja NIE behauptet das die Daten von allen Herstellern herausgegeben wird, sowas wird keiner freiwillig machen.

      Fakt ist, bei VW wurde es getestet und belegt!

      Das mit der Software war vielleicht ein wenig falsch ausgedrückt.

      Er ist hauptsächlich für BMW (G-Power) umbauten und VAG (allgemein) zuständig. ..

      Und "wichtigtuerei" war sowieso nicht beabsichtigt, falls das so rüberkommt sorry ;)

      Aber wenn alles "mist" ist was ich hier schreibe, klinke ich mich hier aus dem Thema aus und wir warten einfach ab.
      Du verwechselst da eine generelle prüfung mit einer Prüfung in einem (mehr oder weniger) speziellen Fall für eine klar definierte Gruppe von Autos (die mit dem Mogelmotor).
      Das hat nichts miteinander zu tun.
      Wenn Morgen herauskäme, dass alle Auris (keine Ahnung, ein Beispiel halt) eine Lambdasonde drin hätten, die auch ohne KAT keinen Fehler meldet, dann würde die auch bei jedem Auris beim TÜV separat geprüft, ob die vorgeschirebene Umrüstung auf "richtige Sonde" erfolgt ist. Das bedeutet aber noch lange nicht, dass irgendjemand vor hat, das bei allen Autos zu machen.
      Durchschnittlicher "Arbeitslohn" meines Dicken: Diesel
      Pionier des ConversMod.de Teams

      Go4IT schrieb:

      Beim VW wird auch nur überprüft ob der Updateaufkleber hinten drin ist. Mehr kann ein TÜV, Stand heute auch nicht tun. Da nimmt niemand die Software unter die Lupe. Wie auch?!
      Daher, alles heiße Luft ;)


      Somit ist es laut dir unmöglich via obd2 neben den readyness codes noch schnell die codes abzugleichen ?
      Dauert wahrscheinlich 5 sekunden..

      Aber ok :)

      Go4IT schrieb:

      wenn der Motor und seine Nebenaggregate dem Stand vFL entsprechen, könnte ich dann auch mein PCM gegen ein solches tauschen und damit OBD-Tuning fähig werden?


      Hat Deiner nicht Abgasnorm V ? Somit dürfte ein Tausch des PCM nicht legal möglich sein. Die Ansteuerung Vaporisator fehlt ja bei den PCM Abgasnorm IV, dafür wurde das PCM das Gemisch anfetten zur Regenerierung. Ausserdem war die OBD Sperre auch bei den vFL vorhanden, glaube ab Ende 2008.

      F.Dennis schrieb:

      Somit ist es laut dir unmöglich via obd2 neben den readyness codes noch schnell die codes abzugleichen ?


      Via OBD Buchse ist es möglich, via OBD2 Protokoll nicht. OBD2 definiert lediglich einen Satz Abgasrelevanter Werte die alle Fahrzeuge liefern müssen. Diese Werte sind festgelegt und damit bei allen Fahrzeugen gleich. Über das OBD2 Protokoll kommt man nicht auf die Steuergeräte ran. Für den Zugriff auf die Steuergeräte selbst verwenden die Hersteller unterschiedliche Protokolle. Die unterliegen keiner Regulierung. Deshalb können die billigen OBD Geräte meisst eben nur OBD. Die Universalgeräte mit Software für alle Hersteller sind ungleich teurer als die OBD Geräte die die Prüfer haben. Weiterhin müsste dann der Code Byte für Byte geprüft werden, für jede jemals veröffentlichte Version von jedem Motor in jedem Fahrzeug. Wohl kaum praktikabel. Die Möglichkeit des schnellen Abgleichs mittels Prüfsummen oder Hash ist schlicht nicht vorgesehen.
      Mein Verbrauch
      Da müssten dann also jetzt sämtliche Halter von KFZs mit einer modifizierter MAP im PCM ohne Flash-Gerät kalte Füße bekommen, wenn da "mal eben" bei der HU die installierte Software ausgelesen und verglichen würde 8o
      Was auch immer Du tust - mach es richtig oder lass es gleich bleiben!
      Achtung, dieser Text kann Spuren von Ironie und Erdnüssen enthalten :rolleyes:
      Und neben allen Software ständen aller Hersteller müssten auch alle Prüfsummen aller zugelassenen Tuning Files in der Datenbank sein...
      Durchschnittlicher "Arbeitslohn" meines Dicken: Diesel
      Pionier des ConversMod.de Teams
      So Leute ... ich muss euch leider enttäuschen ... der TÜV fragt mit dem Gerät die Software gerade bei VW ab ... welche es nicht mehr sein darf ich habs ja nun schon bei uns mehrfach gesehen
      Daher hat kurz und knapp der Dennis Recht was VW betrifft .
      Mondeo 2.2TDCI 200PS mit Aisin Wandler Bj. 04/2011
      Div. Einbauten : Tieferlegung H&R 40mm - Scheinwerferfolien - Auspuffblenden - Tomanson TN16 19" mit 235/40R19