Beiträge von jayjay484

    Da beim 2.2er die Turboverstellung elektrisch mit nem Stellmotor funktioniert gibt es den Druckwandler in der Form nicht. Hast du mal nach Ldelustlecks gesucht? Mach alternativ nen neuen Beitrag hier auf oder bei Facebook in der Mondeo mk4 Gruppe

    Ich kenn mich mit den Sensoren zu wenig aus um die genauen Hintergründe zu kennen. vermutlich werden die Sensoren sonst hochohmig und so erkennt das Steuergerät welcher Sensor defekt ist. Liegt ein Kurzschluss vor erkennt das SG so wie du schon sagtes wohl nicht ob Kabel oder Sensor defekt sind.


    Mein Beitrag sollte auch nur als Hilfe dienen da ich selber ne Weil nach der Lösung gesucht habe.

    Ich hatte seit einiger Zeit das Problem, dass mein PDC weder vorn noch hinten funktioniert hat. Hatte folgende Fehler aus dem PAM ausgelesen:


    B1B57

    B1B58


    Beide Fehler sagen grob: Kurzschluss an Masse im Stromkreis.


    Konnte keine defekten Kabel oder Stecker finden. Nachdem ich in einem englischen Forum die Lösung fand will ich diese hier auch teilen.


    Es handelt sich wohl um einen internen Schaden in einem Parksensor. Leider zeigt das PAM genau diese Fehler nicht als defekten Sensor an. Andere defekte an den Sensoren zeigt er ja an direkt an... wie z.B. Sensor vorn innen links Kurzschluss.

    Bei den von mir genannten Fehlern sind meist din vorderen inneren Sensoren betroffen.


    Habe heute kurz die 2 inneren Sensoren gegen neue getauscht und alles lief wieder. Kostenpunkt 2x 12euro.

    ja die Druckwandler machen halt gern mal Ärger. Das laute brummen beim Motor abstellen ist typisch für ein defektes EPV (elektro-pneumatisches Ventil) =Druckwandler.


    Bzgl. der Teilenummer habe ich mir da überhaupt keinen Kopf gemacht. Dachte das ist schon das richtige?‍♂️

    @windmill


    Der Turbosensor von dem wir sprechen sitzt am Turbo auf der Druckdose. Duese zeigt nach unten im angebauten Zustand. Ich würde erst mal die kleinen Unterdruckschläuche und die Druckwandler kontrollieren genauso den Stecker am Turbosensor. Leider gibt es keine Übersicht der Schläuche.

    sooo....


    der Wagen hat wieder richtig Dunst ?


    Habe heute den Turbosensor an der Druckdose getauscht. Die Werte waren laut Forscan immernoch falsch, wie vorher. Habe dann alle unterdruckschläuche bis zur Vakuumpumpe abgebaut. Dann alle Schläuche durchgeblasen und plötzlich ist wieder alles wie es sein sollte. Plötzlich hat der Wagen wieder seine 176 statt 50 PS ?

    so Zwischenmeldung:


    Habe zum Ausschluss eines Kabelfehlers heute den kompletten Pcm-Kabelbaum getauscht. Passte mir ganz gut, da das berüchtigt lila Kabel der Klima eh defekt war. Motorkontrolleuchte ist aus. Fehler ist aber noch da, da die ESP Leuchte kurz nach Fahrtbeginn angeht. Der Turbosensor liefert noch immer nicht die richtigen Werte, daher wird der Sensor jetzt getauscht.

    Die werden bei Forscan angezeigt bzw. bei allen anderen Messungen des Sensors die ich im Netz gefunden habe. Ich hätte da fast nen Dezimalfehler in Forscan selber vermutet. Aber das wichtigste für mich war das mein Wert weit von dem Soll-wert abweicht und ich damit wieder ne Grundlage zur Fehlersuche habe.

    so habe erst mal eine Messung mit Forscan gemacjt und konnte feststellen das der Turbo-Positionssensor nichts richtiges meldet. Er müsste zwischen -150 und +150V (finde die Spannung sehr hoch) pendeln aber er zeigt nur konstant um die 1V an. Werde erst mal den Sensor messen, also die Referenzspannung und die Masse und wenn das passt mit Forscan gucken ob der Wertebereich dann beim manuellen verstellen der VTG passt.

    Habe gestern mal sicherheitshalber die beiden Druckwandler gegen nagelneue getauscht. Habe zwar die Unterdruckseite eigentlich schon geprüft werde aber heute mal den kompletten Unterdruckschlauch zur Druckdose rausnehmen und auf Dichtigkeit prüfen. Dann auch gleich schauen ob die Dose durch den Unterdruck verstellbar ist. Von Hand bewegt sich die VTG sehr geschmeidig.