Beiträge von focuristi

    Hi,


    früher gab es Vorverstärker um das Audiosignal entsprechend anzupassen wenn Empfindlichkeit und Pegelabgleichs des Verstärkers nicht ausreichten. Die Pegelsprünge vom Lautstärkeregler werden jedoch größer.

    Hi,


    meiner Meinung nach bringt der Austausch der Lautsprecher nicht viel. In erster Linie wird der Verstärker der Schwachpunkt sein. Vor dem Tausch der Lautsprecher sollte die Möglichkeit eines Pegelabgleichs, Laufzeitkorrektur und Equalizing geschaffen werden. Ganz zum Schluss sehe ich das MCA als tauschwürdig.


    Dämmen ist ein großer Schritt nach vorne, auch das Gehäuse des SUB verstärken kann helfen und diese Maßnahmen sind finanziell und vom Aufwand überschaubar.


    Grundsätzlich die Frage "nur" mehr Pegel (im Bass) oder tatsächlich Hifi (muss nicht laut sein) oder von jedem etwas? Bei Hifi was soll besser werden Auflösung/Bühne/kick, was fehlt?

    Hi,


    eine Vermutung von mir bzgl. dem Centerverstärker im MCA:


    Ich habe gelesen dass im S-Max als Center nicht nur ein HT sondern zusätzlich ein MT zum Einsatz kommt. Das MCA wird ja auch im S-Max verbaut. Konnte nicht der Verstärker im MCA dann für den MT sein? Ist auf den ersten Blick nicht sinnvoll aber ...


    Gruß


    Focuristi

    Meiner ist Baujahr 11/2010, ein FL.


    Als ich damals die Eingänge geprüft habe (einfach Lautstärke voll aufgedreht und provisorisch Lautsprecher an die Leitungen vom MCA) kam bei allen ein kpl. Signal raus. Ich gehe davon aus dass die kpl. Signalbearbeitung im Verstärker statt findet. Der Center wird meiner Meinung nicht richtig angesteuert, statt des Differenzsignals rechts/links erhält er beide Seiten kpl. was zu einem schlechten Stereobild führt.

    Hallo Zusammen,


    da ich mal meinen Verstärker (MCA mit Premiumsound) gegen einen anderen tauschen wollte habe ich mir die Steckerbelegung am Verstärker besorgt, wenn Interesse besteht suche ich die gerne noch Mal raus. Am Verstärker kommt ein Low-LevelSignal an.


    Gruß


    Erik

    Hallo Zusammen,


    ich musste heute meine Batterie tauschen. Dazu habe ich meinen Luftfilterkasten ausgebaut. Dabei ist die hintere, vom Grill aus gesehen, linke Gummiaufnahme nach unten auf die Moforabdeckung gefallen. Da diese trotz wilder Manöver vor dem Haus nicht rausgefallen ist bin ich zu nem Bakannten mit Grube gefahren aber leider war die Aufnahme nicht mehr da. Hat mir jemand die Teilenummer?


    Danke im Voraus.


    Erik

    Hi,


    lt. der damaligen Werkstatt brachte die defekte Zylinderkopfdichtung soviel Druck ins Kühlsystem dass das Kühlmittel nicht mehr richtig transportiert worden ist - schneller Temperaturanstieg am Sensor. Das Abgas wanderte in den Ausgleichsbehälter und verdrängte dort das Wasser und entwich durch das Überdruckventil. Durch das Öffnen des Deckels entwich der restliche Druck und das Wasser lief wieder in den Ausgleichsbehälter.

    Hallo Zusammen,


    ich kram diesen Thread mal hervor. Da auch mein Mondi ständig (alle 120 bis 150KM) möchte ich als erstes die Schläuche zum DDS prüfen/wechseln. Ich habe einen 2,0 Tdci Euro V. Wo sitzt da der DDS bzw. komme ich da gut von unten hin?


    Vielleicht kann mir auch jemand erklären warum ein Diesel mittlerweile eine Lambdasonde hat.


    Danke


    Erik

    Hallo Zusammen,


    ich habe einen 2,0tdci Baujahr 11/2010 mit 163 PS und Hanschaltung. Das Auto haben wir damals neu gekauft. Zum ersten mal im Sommer 2011 viel mir ein hohes Pfeifen auf sobald der Turbo Druck bringt. Dieses Pfeifen ist nur bei geöffneten Fenster zu hören. Bei der ersten Inspektion im Herbst 2011 habe ich das beim Freundlichen angesprochen. Es konnte kein Defekt oder Undichtigkeit festgestellt werden. Da das Pfeifen nie verschwunden ist habe ich das in den letzten Jahren bei div. Inspektionen und auch verschiedenen Händlern angesprochen. Nie konnte etwas festgestellt werden. Somit, nach 8 Jahren und 140tkm ohne Probleme , pfeift mein Mondi weiterhin lustig vor sich hin. Bei geschlossenen Fenster ist im Innenraum nichts zu hören, stört mich also nicht wirklich trotzdem quält das Wissen darüber. Heute hatte ich in mal selber auf der Bühne und habe gesucht. Leider nichts gefunden. Alle Schläuche sind ohne Risse, keine feuchte ölige Stellen, alle Schlauchschellen sind fest und trocken am Ladeluftkühler ebenfalls nichts zu entdecken. Da der Turbo auch solange durchgehalten hat schließe ich auch da einen Defekt aus. Mir ist bewusst das Ihr keine Glaskugel habt die brauchbare Ergebnisse liefern kann aber ich möchte nach euren Einschätzungen und Erfahrungen fragen?


    Bereits jetzt schon Danke für eure Rückmeldungen


    Erik