Beiträge von komma

    kann es sein, dass dein fahrprofil nicht wirklich positive auswirkungen auf ein langes und glückliches akkuleben hat??? ;)


    ich meine, dein mondeo ist 'n taxi, oder? also viel kurzstrecke, viele standzeiten, in denen elektrische verbraucher aktiv sind, dazu 'n diesel, der wohl auch im ganzen betrachtet etwas anspruichsvoller ggü. der batterie ist...


    naja, man steckt nicht drin. ich schwanke immer noch, ob und was... die kapazität liegt bei 70 prozent hat die werkstatt gemessen. finde ich jetzt gar nicht so übel für ein über sechs jahre altes kurzstreckenfahrzeug. da wir gerade in paar kältere nächte/tage haben, zeigt das convers morgens 11.2 volt... über 12 v komme ich nach *ausflügen* auch nicht mehr... vllt. muss er einfach morgens mal ein wenig *husten*, damit ich der alten batterie den gnadenstoss gebe.

    andererseits... baby, it's cold outside. batterie wechseln geht zwar relativ schnell, aber klamme pfoten wird es dennoch geben. wo ich doch so 'n sensibelchen bin...


    @wolfgang: hast du nicht 'ne garage in staaken? das ist ja bei basba/velten von mir aus gesehen direkt um die ecke ;))

    seit über 20 jahren rege ich an, wegen struktureller, sozio-kultureller, gesellschaftlicher und nicht zuletzt wirtschaftlicher entwicklungen, die mehr anlass zu dauerhaftem kummer denn zu freude geben, meck-pomm einfach noch 'n bisschen auszubaggern... berlin hätte in schlagdistanz einen wundervollen strand...


    btw: ich mag rostock, usedom, rügen sehr und verbringe fast meine ganze freie zeit dort...

    das ist doch mal was für die tüftler hier. über mir ist noch 'n drei-personen-haushalt. wir teilen uns ein grosses fallrohr...

    der unter mir hat 'ne zwischendecke im bad (wer bitte vertäfelt seinen feuchtraum..??), da könnte man die notwendige elektrik/elektronik und mechanik wunderbar einbauen....

    :lol:

    da sei auch mal froh. ich war immer zu unstet für was eigenes...wenn ich mal erinnere, wo überall in d ich schon gewohnt habe... und im grunde nie länger als zwei, drei jahre... jetzt, im alter, da wächst der wunsch nach dem grossen hof am meer, natürlich mit blick aufs wasser. leider... wird das nichts werden. deshalb ja die kleine vision: winterfestes womo...

    respekt für diese dokumentationswut. denk mal drauf rum, deine gesammelten und bebilderten erfahrungen mal als *buch* zu bauen. themen hast genug, fotos auch... immer ein paar erläuternde worte ohne literarischen anspruch dazu... so ein pdf ist, wenn das matarial sortiert ist, fix gebaut. und du hättest in deinen nachtwachen *was zu tun* :phatgrin:


    einzig... ich !! wünsche mir in aller regel auch fotos dazu, die die totale zeigen. die detailpics sind wundervoll, jedoch erschliessen sich (mir) manche dinge dann erst, wenn man, wie hier, bspw. beginnt, am sitz rumzuschrauben. bilder, die etwas mehr zusammenhänge zeigen, könnten vollidio.. (wie bspw. mir) helfen, zusammenhänge, schwierigkeitsgrade etc. einzuschätzen. und das hilft, nicht auf halber strecke aufgeben zu müssen.

    So wars eigentlich nicht zu verstehen. Muss es denn unbedingt eine Lampe mit Stecker sein? Du sollst das Kabel mittels der Muffe bis zur neuen Lampe verlängern und dann direkt an diese anschließen. Nix Fassung gegen Schwein tauschen.

    wenn ich doch eh... kabel zersäge, verlängere... dann ist doch egal, was ich an das andere ende dranbastel... fassung, schwein, funzel direkt...


    ist ja nicht so, dass ich nicht nahezu alles incl kraft schon mal irgendwie zusammengedrillt hätte. das problem war und ist ja: woher ich den strom beomme bzw. ich ihn an der fassung der lampe anzapfen kann. und dafür scheint mr die o.a. verlängerung nahezu optimal... statt einer steckdose könnte ich auch eine verteilerdose nehmen und gleich 37 lampen anschliessen :00008698:.

    ---------------------------------------


    für den fachleute-herzkasper am morgen. *früher* haben wir leitung auf spannung geprüft, indem wir die blanken litze zwischen angeleckte fingergenommen haben :00000156:


    ich warte ja, dass endlich jemand funkstrom erfindet... dann könnte ich auch mal meinen keller benutzen... da ist nämlich nix. so gar nix... ich müsste wenn aus einem anderen gebäudeteil vom hauptverteiler für's haus ' ne strippe legen lassen. vorher aber eine aus der wohnung, vom zähler runter in den keller... licht...kann ich mit akkufunzeln, zumindest für basics. aber strom für geräte... ersetzt das nicht...

    Neuer Vorschlag:



    das kommt einer lösung sehr nahe... ist ja quasi 'ne steckdose dann zum einschrauben, wenn man die fassung gegen 'n schwein tauscht. yeah!



    muss gar nicht so expensive sein. ich habe da 'ne plastikfunzel drinne. die macht genau das... bunte farben. und noch mehr. in dem sockel der birne ist 'n bluetooth-lautsprecher verbaut. kein hifi, aber bei meinem duschlärm reicht das dicke...


    ich lasse auch gern simbabwe, peru oder die seychellen sonnenauf- und untergänge zaubern... und philips ist ja nunmal lange schon kein nl-produkt mehr :phatgrin:

    Was wäre denn wenn die Lampe kaputt geht , Kontakte verbrannt o.Ä.

    Oder durch einen Unfall , mit der Leiter beim Fenster putzen dagegen geschlagen werden würde.


    Musst du dann im Dunkeln sitzen bis zum Ende deiner Tage ?

    die ideen sind gut. ich befürchte jedoch, dass einiges mehr an roher gewalt nötig wäre als nur eine umfallende leiter. das mistding ist höllisch massiv. ausserdem wende ich derlei tricks gerade schon in anderen wohnbereichen an...:saint:

    Ok, so etwa in der Art? Das würde ich mir gerade noch gefallen lassen.

    Aber nur bei eine schutzisolierten Lampe.

    was bitte soll ich denn mit so nem pendel im Bad? leselampe beim ka..en? oder wärmelampe, wenn ich den faltigen arsc.. in drecksbrühe wälze? :phatgrin:


    reduzieren wir doch einfach auf: da, wo gerade eine lampe in ein e27 schraubgefäss getackert ist, möchte ich eine steckdose.

    ich wäre schon längst aus dem Loch ausgezogen, hast doch ein großes Autowägelchen.

    mein lieber. du kennst meine pläne nicht. ich suche längst nach einem schönen ducato oä...:00000436: bis dahin... ist und bleibt diese hütte bezahlbar. woandes in der stadt bekommst für das gleiche geld nichtmal die hälfte...und das dann auch nur mit ghetto-flair.

    Auf deinem Bild , das Keramik Teil wo du das leuchtmittel eingeschraubt hast ist doch nur ein Abdeckung oder ?

    Da sitzt doch nicht die Fassung fix drin .

    Ich kenn die alten Funzeln so , das dies nur eine Abdeckung ist und die Fassung darunter auf einem Metall " Gestell" sitzt.

    Dort könnte man dann auch mal einen Blick auf ankommenden Adern werfen.

    das wäre schön, wenn dem so wäre. denn dann hätte ich ja das prob nicht und längst strippen drangepappt. es ist zwar *nur* eine abdeckung, aber die lässt sich nirgendwo irgendwie lösen. das ganze ist unter putz irgendwo befestigt... und der zustand der ganzen sache ist fotografisch festgehalten und bestandteil des mietvertrags. ich kann da also auch nix grossartig reissen, zerren oder aufkloppen.

    bzw. ja, natürlich könnte ich versuchen via decke seitlich dranzukommen. aber kanäle ziegen möchte ich ja eben vermeiden. dann könnte ich ja auch vom verteilen im flur....

    Das Problem ist (neben der mechanischen Belastung) der fehlende Schutzkontakt.

    Und der kann das Überleben sichern...

    ich weiss nicht, ob mann anfang des letzten jahrhundert schon dreiadrig strippen gezogen hat... und mechanische belastung??? wieviel schwerer ist denn ein kunststoff-euro-stecker (oder wegen mir auch 'n schuko) als eine glühampe???

    da hängt doch dann nicht runter!

    Da könnte sich der Denkmalschutz von mir aus unter dem Deckel abspielen.

    der denkmalschutz geht mir sowas von auf die.. kronjuwelen. ich habe im wz eine nach norden offene aussenwand und nach osten tutto verglast... kastenfenster von 1928 mit 1 mm *starkem* glas. dazu ein einkreis-heizsystem von 12 v. chr.


    glaube ja nicht, dass es eine chance gibt, hier irgendwas zudämmen. alles verboten. und auf der anderen seite wird jedwede form von energetischer sanierung bezuschusst. aber ich verballer hier unzählige kubikmeter gas, um wenigstens einen raum auf 15 grad zu kriegen.

    selbst der mondeo ist -trotz fusskalt- kuschliger...

    Danach hast du nicht gefragt.:pleasantry:

    stimmt. ;)


    Hast doch deine Einschraubsteckdose, Stecker mit Kabel rein, kleines Loch in die Abdeckung fertig ist der Lack.

    habe ich? oder meinst das teil, was dermon verlinkt hat? wie gesagt, vertrauenerweckend ist das nicht.... hätte ich es, vor allem in ausführung *einigermassen sicher*, dann wäre alles andere ja kein problem mehr.



    Es gibt auch reine E27-Verlängerungen Fassung auf Fassung verschiedener Art. Natürlich VDE- bzw. CE-konform.

    okay, wusste ich noch nicht. löst mein problem aber nur zum teil. denn dann habe ich am *anderen ende* ja wieder eine fassung e27, gu10,e14... ich möchte aber bitte eine steckdose.


    und wenn es e27 auf sonstwas verlängerungen/adapter gibt, die vde konform sind... muss es doch auch eine entsprechende lösung e27 --> schwein geben. menno...