Beiträge von komma

    Erst schreibst du Bremsen müssten und dann schreibst du sie sind schon einmal!? Was jetzt?


    Denke mal er meint z.B. VA wurden schon ....jetzt noch HA.....



    so ist es. gibt es auch irgendwo was zu... aus'm winter. schrauber hatte gesagt, nee, hinten (vorne ?? ich weiss es nicht mehr) warten wir noch, da sind noch 10 000 drauf.


    und da jetzt der tüv ansteht, dachte ich mir so: augen zu und durch, bremsen und kleinkrams gleich mit.


    Also, da ja eh eigentlich der Kram kaum Geld kostet, wenn du es selber machst ( das Auto )

    wir gehen da jetzt bitte nicht ins detail. wer es wann wem macht oder sich selbst... nein, das artet wieder aus.


    ich weiss... ü50 schwächelt auch das erinnerungsvermögen, aber... du weisst schon: ich.. neukölln... strasse.. weitab von weltfrieden und strom. ich mache nix hier an dem auto.



    Öl

    Luftfilter

    Aktivkohlefilter Innenraum

    Evtl. Zündkerzen?

    Bremsscheiben und Klötze ?

    ja, so etwa dachte ich auch. alles unten drunter... ich denke, hoffe, der tüv guckt genauso wie das letzte mal. da hat er jeden fliegenschiss gesehen.


    lohnt es die ganzen filter selbst zu kaufen? öl sicherlich. castrol? welches?



    merci.

    hey...


    etis geht wieder...?!? cool...


    okay, soweit. so (nicht gut). da ist 'ne menge, was nicht muss... bremsen, kühlung, klima... das ist es dann wohl. öl.. da ist wohl sparpotential. filter???


    unterboden etc.. da guckt der tüv ja drunter und hält dafür schon die hand auf. heisst in der summe: flüssigkeiten prüfen/tauschn. feddich. die möhre steht technisch ja gut da, die macken sind halt optisch und dass, so erst mal meine vermutung, sich in einer tür das inennleben gelöst hat (naja, meine tochter hat wohl zuviel kraft). beim zu*werfen* kloingt es eher nach lada aus den 80ern statt nach ford exclusive.

    jaja, ich weiss... ewig nix schreiben und dann wieder nur wollen.. alles auf einmal, wenn's geht. so isser halt, der komma. und gleich auch noch 'n xtra fred, wo es doch schon zig gibt. neue threads beleben das forum, habe ich mir sagen lassen ;) also gut:


    der dicke sollte mal wieder unter's messer. die letzte richtige focht war vor gut zwei jahren bei... schlag mich tot... gut 60k. jetzt sind 30 mehr auf der uhr, der tüv bittet um vorstellung, die bremsen vorn oder hinten müssen... da kann man dann gleich einiges mal mitmachen lassen, was so ansteht. und da kommt ihr ins spiel: was sollte unbedingt gecheckt/gewechselt werden? was kann... und was darf ausser acht gelassen werden?


    wegen grosszügiger umstrukturierungen im haushalt sind unterlagen zum auto derzeit nicht verfügbar. ich kann also grade nix, aber auch gar nix mal nachgucken...:phatgrin:


    einmal bremsen sind zum winter gemacht worden, die anderen dann jetzt. bremsflüssigkeit tauschen?


    öl? welches dann, bitte..?!


    klima-/kühler-.... ?

    welche filter?



    ...



    da, wo es sinn macht, würde ich die teile/flüssigkeiten gern selbst besorgen. die haushaltskasse ist, euphemistisch betrachtet, suboptimal gefüllt (an dieser stelle: ein herzliches dankeschön an madame corona und das versagen der deutschen politik), so dass ich gern sparen würde, wo es geht und sinn macht.


    so... eure fragen, meine fragen... und los...

    leuts... kartentaschen nennt man üblicherweise die nichtsnutzigen *staufächer* an den rückseiten der vordersitze. ihr sprecht von ablagen in den türen. daher meine verwunderung.

    Entweder Radio an oder aus, ist doch egal ob man fährt oder wartet.

    jein. wie ich geschrieben habe, gibt es rahmenbedingungen. eine batterie kurz vor dem exodus ist solch eine. wenn man fährt, gibt es suppe von der lima. steht man mit auto so dumm rum, aus, dann dudelt es via batterie. ist dann nicht egal.

    der knopf ist die lösung, ja. aber die doofe.

    Temporär? Selbstverständlich. Über das Menü im Kombiinstrument bzw. Bordcomputer v Einstellungen > BLIS. Da nimmst einfach das Kreuzchen weg und schon isses aus:)

    Bis zum nächsten Einschalten der Zündung.

    tzztzz... und ich wusste doch, da war noch was. ich denke bei menu halt immer an essen und die lenkradtatsten benutze ich ausschliesslich für mucke laut --> lauter --> noch lauter ---> ganz laut

    immer wieder spannend... der eine hat, was der andere will und mancher will nicht, was er hat...


    wenn man, wie *ich* (ich steht synonym für auto, hier, weiss und gross) ein halbes jahr und mehr batterieprobleme hat, denkt man nicht selten darauf rum, wie schön es wäre, ginge das radio aus, wenn man die zündung ausmacht. im winter immer xtra mal die tür öffnen, war bisweilen doof.


    jaha, ich weiss, dass das radio einen knopf hat. den kann man drücken und das ding ist aus. geht sogar, wenn das auto fährt. irre, diese technik. aber... dann muss man den knopp auch immer drücken, wenn man wieder holdudieladio haben will... das ist antiquiert.

    hat das schon wer aus estland/lettland/litauen?

    einige angebote habe ich jetzt gefunden. sogar aus rumänien...


    mich irritiert, dass alle offerten als 2020/21 angeboten werden (also *aktuell*), vereinzelt aber auch die version mit angegeben wird. mal ist es v10, mal v11...


    hatte im herbst extra gewartet, im baltikum aktiv zu werden in der hoffnung, dass zeitig in 2021, also jetzt, das *aktuelle* material in der bucht rumschwimmt.

    wer hilft?

    Bastelkönige haben wir hier zwei.;)8):thumbup:

    aber der andere ist doch eher fuer's grobe. :phatgrin:


    btw: ließe sich blis mit laienhaftem tun temporär an- und ausschalten? Manchmal geht mir das geflacker mächtig auf das Oster gemacht.

    bis dahin soll das *problem* hoffentlich geklärt sein.

    oder auch nicht.


    der typ von basba treibt mich in den wahnsinn.


    gross auf der website die telefonnummer, fett als support/service *gebrandmarkt*. sogar in den agb haben die den kontakt drinstehen mit zeiten der erreichbarkeit.


    nur... was bleibt davon in der realität. derzeit bekommt man erst ab 12.30 für einen kurzen zeitraum soetwas wie eine verbindung dorthin. allerdings landet man lediglich und sofort auf einer sprachmailbox.

    ich kenne das so , dass, wenn man da drauflabert, das auch mal jemand abhört und, sofern geboten, rückruft. vergiss es. seit über einer woche nichts dergleichen.

    stattdessen seit dienstag nachmittag... ein mail... als antwort auf eine meiner mails: ich möge bitte die bestellnummer schicken, man könne die batterie bei defekt tauschen.

    gut, denke ich, wenn es so soll... aber .. natürlich.. zu früh gefreut.


    ich habe zwar brav bestellnummer, exakte fehlerbeschreibung und aussagekräftige bilder geschickt... oh ja... aber seitdem... fangen die an rumzueiern. im 24 stunden-takt: ein-satz-mails.

    ich angeboten, hinzukommen, vor ort zu tauschen... nicht nur, dass es das unkomplizierte wäre, nein, dann könnten die ja live und in farbe sehen, wie es um den akku bestellt ist... vergiss es... keine reaktion... nur wieder ein satz, der zu nichts führt, erst recht nicht zu klarheit und fortgang.


    mich dünkt, das wird nicht so einfach.

    ich kann mir nicht vorstellen, dass man bei basba derart überlastet ist, dass man nicht innerhalb zwei tagen das problem in den griff bekommen kann. zumal alle infos vorliegen. retourenschein schicken oder sagen, hey, komm vorbei... oder einfach überhaupt mal was beitragen zum konstruktiven fortgang der sache. zum beispiel mit dem kunden kommunizieren, und sei es nur *sorry, wir haben gerade (seit corona) unendlich viel zu tun, und alle sind hier gestorben, und ich bin nur der hausmeister und habe keine ahnung... aber wir kümmern uns drum*...


    nee nee nee... basba liegt aktuell bei mir in der ablage kundenverarsche mit sternchen

    bei ali ist der eine oder andere überraschungseffekt immer mit eingepreist.


    mich interessiert so ganz nebenher, wie man seinen schaltknauf so runterranzt? gut, dein auto ist nen hauch älter, aber du bist ja eher auch der recht-wenig-fahrer. der dicke hier hat jetzt knapp 100 k weg, und wir beide sind eher die *sportlichen* schalter; d.h. die drecksgriffel sabbern fast immer am schaltknauf rum. ungewaschen versteht sich.


    entweder hast du mit deinem wagen bis ins detail eher weniger glück oder es ist dein karma... :beer:

    dorfteich-erlebnis ist schön fabuliert.


    das *meine* batterie im prinzip fällig ist, ist ja nun kein geheimnis mehr und hier auch schon debattiert worden. ändert nichts, dass ich bekennend doof bin und meine mondeo-erlebnisse immer gern zur diskussion stelle.

    ich habe den nachfolge-akku ja auch nicht aus jux und dollerei zum denkbar höchsten kurz erworben, sondern ganz klar in dem bewusstsein: ja, das alte dier ist fällig, kann jeden tag soweit sein. und da es sich mit frisch verschiedener batterie schlecht zu basba, atu oder sonstwo fahren lässt, liegt/lag die neue ja hier auf halde.


    nur, dass die jetzt trotz aller jungfräulichkeit und vorbildlicher ladung immer *fetter* wird. und da basba in sachen *hotline*, zeitnahem kundensupport und allgemeiner kommunikationsfähigkeit (oder ~bereitschaft) ein totalausfall ist, bin ich im weiteren vorgehen noch niX schlauer...


    egal was, egal wie.. wenn der frühling endlich mal rockt hier demnächst und die sommerschühchen draufkommen, wird auch der akku getauscht. bis dahin soll das *problem* hoffentlich geklärt sein.

    tach ihr.


    ohne um erlaubnis zu bitten (sorry, jens), habe ich mal etwas forumspause hier eingelgt. gab genug anderes, was mich auf trab gehalten hat.


    thema war unser dicker aber dennoch, schliesslich war es sogar hier an der spree bisweilen ganz schön derbe kalt, ich sach nur: zweistellige minusgrade. da ist das thema batterie natürlich wieder sehr aktuell geworden. und damit das forum lebendig bleibt und es zum thema batterie ohnehin schon zig threads gibt... kommt es auf einen mehr auch nicht an. so.


    im weihnachtsvorlauf hatte ich das thema ja schon auf der uhr: fast sieben jahre alte batterie, die im sommer schon nach 15 min led (geöffnete kofferraumklappe) in den streik treten wollte, abstinenz des tempomaten, kein radio ohne motor weil sonst nach hause laufen... sowas alles. und die mondeo-eigene elektronik musste ja auch immer ihren senf dazu geben. bis auf 11.3 volt war der akku demzufolge runter und über 12.1 war er dann auch mit längeren ausritten nicht mehr zu pushen. die diskussionen hier waren ja auch eher eindeutig: beiss in 'appel und koof 'ne neue batterie.

    wegen des winteraufschlags hätte ich eben diese massnahme noch gern geschoben, aber als es dann hier richtig sauig wurde und der dicke absehbar mehr (tage- und vor allem nächtelang) rumstehen als rumgurken würde, habe ich halt... eine 750er exide. soweit, so gut.

    der plan war: sollte das auto gebraucht werden, aber nicht mehr wollen, wäre der neue akku da und ich armer alter sack hätte mir da draussen arsch und finger abfrieren müssen, um 'n neues herz zu verpflanzen. das backup war ja gegeben.

    aber... dieses auto ist offensichtlich weiblicher natur (okay, okay, 'n fünfer in die chauvi-kasse): nach den ersten drei tagen mit minus 15 in der nacht allein da draussen am dorfteich...schlüssel rein..und.. kein husten, kein stotern.. sondern da, als hätte es nie eine schwächelnde batterie gegeben. irgendwie... habe ich mich verscheissert gefühlt. und erleichtert. kein batteriewechsel unter arktischen bedingungen!


    trotzdem oder gerade deswegen habe ich in der folge immer ein xtra auge aufs energiemanagement gfeworfen und einmal die woche auch mit dem multimeter *nachgesehen*. und da wurden meine kleinen äuglein mächtig gross. an der batterie 12.3, das auto meckert und meldet 11.8. und mit diesen diskrepanzen war es fortan immer.


    meine schlussfolgerung: die statusmeldungen des systems haben nur bedingt verlässliche aussagekraft. vielemehr gemahnen sie wohl zur förderung der akkumulatoren-wirtschaft. kommen die meldungen also ab einer batterielebenszeit von bspw. 5 jahren unabhängig vom ist-zustand des akku? korrespondiert die info: batteriestand niedrig vllt. mit der km-leistung?

    ein schelm wer arges denkt.


    aktuell ist es immer noch so, dass das auto meckert, ich an der batterie aber verlässlich 12.3 bis 12.4 volt messe.


    soweit. quasi das update zu meinen batterieprobs aus der vorweihnachstzeit (thread sucht ihr euch selbst, ich muss kochen).



    und bezügich anderes kruses zeugs (titel): ich habe ja nun die neue exide hier seit januar hier neben mir im arbeitszimmer stehen. und mir überlegt, wenn ich jetzt die räder umstecke, dann kann ich den akku auch gleich mittauschen. ist ja eh da und steht mir auch iwie im weg. und arktisch ist es ja auch nicht mehr. nehme ich also das multimeter und guck mal, was die so an spannung eingebüsst hat und.. ick denk' ich fall tot um. spannung okay. aber: dit teil ist aufgeblät wie nix. rundum!

    deifi, was'n da passiert??!!??


    bevor die ganz klugen kommen: nachdem die batterie hier angekommen war, ist sie umgehend ausgepackt worden. der stopfen, dass das ding entgasen kann, wurde natürlich umgehend entfernt. die batterie wurde nicht bewegt, stand durchgängig neben mir, also warm und trocken...


    so!


    schön, wieder hier zu sein ;)) hoffe, es geht allen gut...