Beiträge von endeo

    Also vielleicht ist es langsam doch mal Zeit, den Hobel in fähige Hände zu geben.

    Wenn der so starke Ölverdünnung hat, dann würde ich das ernst nehmen.

    Und diese Absaugerei würde ich mir auch sparen.

    Kurz auf die Bühne und das Öl ablassen, das ist ja nicht wirklich viel mehr Arbeit.

    Dann direkt für nen 10er den Ölfilter neu...

    Aber primär schleunigst die Ursache bekämpfen.

    Dass der Ölpegel so steigt, dass das Öl aufschäumt sollte die kleinste Sorge sein.

    Eher, dass der schmierfilm abreißt!

    oder man sucht sich einen Prüfer der ein entsprechendes Testgerät hat, dann geht's auch ohne Gutachten und Prüfstand.

    Und was für eine Art "Testgerät" soll das sein?
    Der kommt dafür auf einen Rollenprüfstand, dabei wird geschwindigkeit XY gefahren (gemessen durch den Prüfstand) und kontrolliert in wie fern der Tacho davon abweicht.

    10% Vorlauf sind erlaubt (Tacho zeigt mehr an, als tatsächlich gefahren wird).

    Nachlauf ist nicht erlaubt.

    Der 30er Querschnitt auf der 20er Felge sorgt wahrscheinlich dafür, dass der Tacho weniger anzeigt, als das Auto tatsächlich fährt. Wenn ich mir die Durchmesser der Rad-Reifen-Kombination so anschaue, sind die ja außerhalb der Toleranzen.

    Wird er wohl eher nicht anzeigen, sonst hätte es bei mir damals ja nicht geklappt.


    Ich hab das Thema mit meinen 20er MS Design Felgen durch.


    Also entweder bereite dich entsprechend vor (das Gutachten kostet kein Vermögen...) oder fahr Blind zum Prüfer und versuch dein Glück.


    Fakt ist, dass die COC vom Mondeo keine 20 Zöller vorsieht.

    Davom abgesehen musst du bei 20 Zöllern ohnehin auf einen Prüfstand und ein Gutachten über den Tachovorlauf erstellen lassen.

    Wenn das dahingehen passt und die Räder technisch auch passen, dann sollte der Eintragung nichts im wege stehen.

    So lief es bei mir jedenfalls problemlos.

    Also meiner hat vor ne Zeit auch geruckelt.

    Nach 4 neuen Injektoren war dann Ruhe und das war dann bei rund 200.000km.

    Ich denke son einfacher Rücklaufmengentest kann auf jedem Fall nicht schaden.

    Nach fast 300.000km können auch gerne mal die Injektoren ein Ruckeln verursachen.

    Nach 300.000km kann so einiges verschlissen sein.

    Musste dir wohl ne gute freie Werkstatt suchen, die das mal gründlich untersucht.

    Von Fachwerkstätten kann man das leider oft nicht erwarten.

    Moin zusammen,

    ich hab mir ne alte Reifenmontiermaschine zugelegt, welche über nen Motor mit 2 Phasen betrieben wird.
    Zuleitung ist jedoch ein normales Starkstromkabel mit 3 Phasen.

    Nun fehlte der Wendeschalter um den Motor mit Vor- und Rücklauf in Betrieb zu setzen, also hab ich mir diesen hier zugelegt, natürlich war kein Schaltplan dabei.

    So, jetzt steh ich da, wie der Ochs vorm Berg....


    Kann mir da jemand weiter helfen?

    Ist jetzt die Frage wie man "Leben lang" definiert.

    Ein Auto Leben, wie es die Hersteller sehen?

    Möglich.


    Hält der DPF ein Autoleben wie es der Verbraucher sieht?

    Sicher nicht.


    Kein DPF kann ewig halten.

    Irgendwann ist er zwangsläufig mit Asche übersättigt.

    Sowas hatte ich in der Vergangenheit auch mal.

    Weiß gar nichts obs bei meinem jetzigen war oder noch bei meinem VFL.

    Jedenfalls hatte sich daa von selbst erledigt.


    Habs aber auch ewig nicht mehr gehabt.