Beiträge von takeshi

    Vielen Dank für den Link, ziehe ich mir morgen vormittag mal rein und melde mich hier wieder.

    Ich hab an dem Auto noch nie irgendwas ge-updated. Wüsste gar nicht wie sowas geht :-)


    Eins noch - wäre das Blutooth Modul ein leicht tauschbares Teil im bezahlbaren Rahmen? Wie gesagt wird das Auto verkauft wenn der neue da ist, und ich bekomme vermutlich nicht den 1:1 Gegenwert von z.B. einem 500 Euro Ersatzteil plus Einbau auf den Kaufpreis drauf :-/ daher die Frage.


    Vielen Dank und schönen Abend!

    Christoph

    Danke!

    Batterie abklemmen hatte ich vor ein paar wochen mal in einem anderen Zusammenhang probiert, da war der Fehler auch schon sporadisch da. Aktuell habe ich den Radiocode nicht hier, muss ich mir erst wieder erfragen.


    Verzeih meine Laienhaftigkeit, aber was ist ein / das BT Modul? Blutooth? Da würde ich jetzt nicht so den Zusammenhang verstehen können, aber ich hab da auch wie gesagt keinerlei Ahnung...

    Hey!


    Danke für die Info.


    Ich habe mir mittlerweile eine gebrauchte Karte identischen Typs und "Baujahrs" gekauft, was am Fehler aber nichts geändert hat.


    Kann das denn theoretisch noch was anderes sein? Wenn ich ihn in die Werkstatt bringe, wollen die vermutlich das ganze Multimedia-System für vierstelliges Geld tauschen wollen...

    "Lesefehler" heißt doch da muss irgendein Speicher sein, wo die Sprachdaten drauf sind. Ich kann mir irgendwie auch nicht vorstellen, dass das die Navikarte ist. Die Sprache steuert ja auch andere Dinge wie die Temperatur...

    Hallo.


    Unser Mondi mit dem Navi vom angehängten Bild sagt uns seit einiger Zeit sporadisch, jetzt dauerhat direkt nach dem Druck auf die Sprechtaste am Lenkstockhebel "Lesefehler bei der Spracherkenneung - bitte wählen sie die Sprache im Menü erneut aus". Störte mich kaum, aber jetzt verkaufen wir das Autochen und müssen das noch beheben.

    Google sagt mir, ich solle die SD Karte hinter dem Powerknopf-Panel austauschen.

    Da ist aber doch nur die SD Karte mit der Navirsoftware drin, oder?

    Die Spracherkennung ist doch aber vom Navi an sich unabhängig, ich kann damit ja auch andere Funktionen steuern.


    Ist es wirklich so, dass dieser Fehler von besagter SD Karte kommt? Oder gibt es noch einen anderen Speicher, der jetzt hinüber ist?





    Danke und VG

    Christoph

    Selber schuld! Bist du nicht in der Lage eine Freie Schrauberbude zu besuchen?!

    Dass ich dazu in der Lage gewesen wäre, kannst du dir denken. Ich bin, bzw. war nur leider händlerloyal. Ich kaufe meinen Kram da, wo ich ein gutes Gefühl habe. Zudem seltsam, dass von "Ali-Repair" umme Ecke hier zu keiner Zeit die Rede war, und mir viele geschrieben haben, dass es recht teuer werden könnte. Kein Mensch hat mir gesagt, dass ich für den Turbo bei Sch...Ford über das zehnfache zahlen werde wie beim Noname-Schrauber. Jetzt lasse ich es aus Überzeugung beim Händler meines Vertrauens machen, und werde dafür erst von dem abgezockt, und dann hier noch runtergeputzt. In einem markenreinen Form, in dem viele bei Ford selbst arbeiten. Das ist schon irgendwie amüsant.

    Und selber machen, dreimal kurz gelacht. Ich bin kein KFZ Mechaniker. Ich hätte die Wischerblätter tauschen können. Aber diese Position haben sie mir aus Kulanz mit 0 Euro berechnet. Hust.


    Aber diese Zeiten sind jetzt nach dem Mondi definitiv rum. Gekauft wird gebraucht mit Gebrauchtwagengarantie und alles was anfällt, kriegt besagter Ali-Repair, der seine Tätigkeit vielleicht im Gegensatz zu den Händlerwerkstätten (war ja bei Audi ausch schon so, ist also kein Ford-Bashing) nicht als Lizenz zum Gelddrucken versteht. Wenn Reparaturen >1000 Euro anstehen -> Schrottplatz und da capo. Vielleicht sind es tatsächlich ja doch die Geizer mit Wegwerf- und Billigheimermentalität, die bei sowas am längeren Hebel sitzen.

    ...und dann macht der Grohmann irgendwann dicht und in der lokalen Stadtpost liest man dann wieder "Gewinneinbruch beim Traditions-Autohaus, weil der Kunde nur das billigste will".


    In gewisser Weise gebe ich dir damit also recht - selbst schuld. Der Markt reguliert sich selbst. Wir waren jetzt nach 35 Jahren Grohmann Offenbach gestern definitiv das letzte mal dort, sowohl in der Werkstatt, als auch nach 5 Neuwagen beim Verkauf. Ob's ihn juckt? Mir wurscht.

    Ob du bei anderen Marken besser dran bist, kannst du uns aber gern berichten.

    Brauch ich nicht, die Antwort auf diese eher überflüssige Frage habe ich in mein Posting ja direkt mit reingeschrieben. Die ganzen Marken geben und nehmen sich in Bezug auf Transparenz und Nachvollziehbarkeit bei Reparaturen alle nix.

    Ich wollte das hier noch abschließen, da ihr ja so nett wart, mir beratend zur Seite zu stehen.


    Ich habe das Auto heute aus der Werkstatt abgeholt.

    3.500 Euro. Dreitausendfünfhundert Euro. Allerdings mit TÜV, Inspektion und anderem. Ich brech z'samm. Danke Ford! Sommerurlaub gecancelt, die Kinder am Heulen, die Frau stocksauer, ich stocksauer.


    Zuvor hatte ein autobewanderter Nachbar den Mondi mit in seine Werkstatt genommen und mal geguckt. Sinngemäße Wiedergabe dessen, was er mir erzählte und auf Handyfotos zeigte: Eine Schraube, die den Turbolader mit dem Katalysator verbindet, fehlte komplett, eine zweite war kurz vor dem Rausfallen. Er machte alles wieder fest, das brachte aber keine Besserung. Zudem waren die Achsmanschetten fast komplett weg. Also hätte es keinen TÜV gegeben.


    Ein Fehlercode wurde auch ihm nicht gezeigt.


    In der Ford Werkstatt stand natürlich nach 29 handgezählten Minuten und ohne Probefahrt fest, dass der Turbolader komplett kaputt ist und komplett ersetzt werden muss. Naja, ich als Laie kann da ja nix sagen, also haben wir es machen lassen. Zu oben genanntem Preis.

    Um die Rechnung nicht noch höher zu treiben, wurden die sporadisch nicht reagierenden Schalter für die Geschwindigkeitsregelung am Lenkrad (die natürlich auch nicht repariert werden können, sondern für ca. 300 Euro ersetzt werden müssen, sowie der immer noch vorhandene Wackelkontak am Kabel für die Sitzheizung des Fahrersitzes (wo mit 100%iger Sicherheit auch der ganze Sitz ersetzt werden muss :-/ ) nicht mit gemacht.


    Auf meine Frage "ob an so einem komplexen Teil wie dem Turbolader, der aus so vielen Teilen besteht, denn wirklich keinerlei tiefergehende Fehlersuche betrieben werden könne und einzig der Kompletttausch Abhilfe verschafft", bekam ich die hochkomplexe und differenzierte Antwort: "Nein. Nur Kompletttausch".


    Er läuft jetzt wieder, aber ich muss sagen, unsere Liebe zu Ford hat einen massiven Bruch bekommen.

    Es geht mir einfach so unbeschreiblich auf den Senkel, dass man bei Autoreparaturen nie weiß, ob man komplett verarsc*t wird, oder ob man fair behandelt wird. Nix kann man nachvollziehen, nix bekommt man erklärt.

    Auf der Rechnung stehen z.B. für über 400 Euro Anbauteile für den Turbolader. Wieso in aller Welten Namen kann man die denn nicht vom alten benutzen? Das sind "Bolzen", "Stellbolzen", "Muttern, "Halterohre", Ölablaufrohre" und lauter solche Dinge. Sind die auch alle einzeln jedes für sich, komplett kaputt? Ich fress einen Besen, wenn die nicht ein Programm auf ihrem PC haben, der einfach eine Zusammenstellung aller berechenbaren Teile per Mausklick ausdruckt, und die Hälfte der aufgelisteten Teile überhaupt nicht angefasst wurde. Mir ist danach, die Kiste mal zu einem Gutachter zu fahren und den nachschauen zu lassen, welche Teile neu sind und welche nicht. Grrrrr. Und selbst wenn alle genannten Teile neu wären, könnte kein Mensch auf diesem Planeten nachvollziehen, ob sie wirklich alle kaputt waren und der Tausch wirklich notwendig war.


    Dazu dann die üblichen Ärgernisse, die ich vergessen hatte, aus der Liste auszutragen. Scheibenwischer für 70 Euro (hysterisch lach!) , Scheibenklar, das ich 9 Tage vorher selbst randvoll gefüllt hatte, und lauter solche Dinge.


    Das, und zugegebenermaßen mehr und über einen längeren Zeitraum verteilt war der Auslöser, warum wir damals von Audi weg und hin zu Ford sind. Ich bin kurz davor zu sagen, der nächste wird auch kein Ford mehr. Dass ich bei Hyundai, Porsche, Tesla oder Mitsubishi genau das selbe erleben werde, ist mir nach 20 Jahren Auto mittlerweile natürlich bewusst. Aber ich kann nicht über meinen Schatten springen, in einem Laden wie jetzt hier, wo wir bis vor 14 Tagen die zufriedendsten Kunden waren, und jetzt so einen Reinfall erleben, noch mal ein Auto kaufen. Das würde ich mit mir selbst und meinen Idealen einfach nicht vereinbart bekommen.


    Ich werde mal einen ganz freundlichen und sachlichen Brief an den Kundenservice schreiben, in dem ich genau diese Fragen stelle. Mal sehen, vielleicht bin ich ja auch einfach nur zu doof, vielleicht aber, und das hat bei einem Opel meiner eltern mal geklappt, erbarmt man sich und lässt mir einen kleinen Trost zukommen.


    Im Moment bin ich aber einfach nur stocksauer, enttäuscht und wütend - und sage "Danke Ford!"


    Trotz alledem natürlich nochmal herzlichen DAnk an Euch, die ihr versucht habt, zu helfen.

    VG Chrstoph

    Ups, fast vergessen! Sorry...


    Also der Händler wo wir unseren Hübschen gekauft haben, konnte den Radiocode einfach bei sich am PC nachschlagen.

    Woraufhin ich das heute probiert habe, wie angemerkt, die F43 zu ziehen - voller Erfolg. DAB+ geht wieder, Sendersuche ebenfalls. Supercool :-))


    Allerherzlichsten Dank für die Tipps hier!


    VG Christoph

    Da gibts ja nur noch einen.:autoschraub:;)

    Ja, der Grohmann himself ist nicht mehr da, (der war mal kurz vor'm Dahinscheiden, hat's dann aber doch noch geschafft) und die zweite Filiale hinten in der Mühlheimer ist auch schon laaaange weg. Jetzt ist der Diemel Verkaufshäuptling. Der hat nicht den Charme vom Grohmann, ist aber auch sehr nett. Wir hatten in unserer KFZ Historie schon viele Händler und Werkstätten, aber der Odenwaldring ist wirklich ne andere Liga (zumindest war er das bis jetzt).

    Aber egal, wird OT.


    Ich melde mich auf jeden Fall hier wieder, wenn ich was weiß.


    Vielen Dank für den ganzen Input allerseits!

    VG Christoph

    Wenn du nach Eschborn fährst wirds bei einem fünfer nicht bleiben :phatgrin:

    Nee, Offenbach. Da haben meine Eltern schon ihren Capri, ihren Sierra, ihren Scorpio, Escort und jetzt Ka+ gekauft. Und wir unseren Mondi. Leider ist der "Chef" letztes Jahr in Rente, aber da ist man - bis jetzt- immer sehr kulant, nett und umgänglich gewesen... Mal sehen, ich frag mal vorsichtig.

    Na, ich denke ich fahr dann zu Ford hin. Vielleicht kann er vorab ja mal den Stecker reinstecken und gucken was Sache ist.

    Jetzt nochmal so ein Dingens bestellen und dann ne Software aufs Notebook oder sonstwas, das lohnt sich bei mir kaum, weil ich technisch in solchen Dingen eine absolute Null bin. ich hab nicht mal 'n Handy :-))

    Ich werf ihm nen Fünfer ins die Kaffeekasse, dann soll er mal gucki machen:-)

    Unfassbar, das Diagnosegerät ist schon da. Samstag nacht bestellt, heute da. Ich frag mich manchmal echt, wie die das machen... Sitzt da eine auf nem Klappstuhl in irgendeiner Lagerhalle, und sobald eine Bestellung reinkommt, rast der mit dem Privat-PKW los?

    Naja, egal, mir soll's recht sein.


    Also das Teil funktioniert, aber wenn ich "Scan Codes" klicke, bekomme ich als Ergebnis "0 Codes". Bei "Monitor N/A" steht 4, bei "Monitor OK" steht 7.


    Sagt das nun irgendwas, oder "habe ich keinen fehlercode"?

    Würde es einen Unterschied machen, wenn ich mit dem Teil angeschlossen auf die AB fahre, das Ding drangesteckt habe und den Fehler live provoziere, also dann "Scan for Codes", wenn der Fehler aktuell anliegt? (Ich frage, weil ich die Möglichkeit heute nicht habe, sonst würde ich es natürlich einfach probieren.)

    Kann ich als absoluter Mechanik-Laie mal selbst irgendwas gucken? für Idioten formuliert: Ist da für mich irgendwas zu sehen, wo ein Schlauch rumbaumeln könnte oder auf halb 8 hängt? Ich will auf keinen Fall was ausbauen, nur mal gucken oder maximal fühlen...


    Mit dem Edge Browser geht der Link oben, danke. Hätte ich aber lieber nicht gelesen, da komt der ganze Ärger mit unserem vorherigen Audi hoch. "In die Werkstatt, 1000 Euro lassen, Fehler noch da, wieder in die Werkstatt, wieder 300 Euro, fehler noch da...". Mir wird ganz flau im Magen.


    Ich denke wir kommen sowieso nicht drumrum, ihn hinzubringen. Grrr. Nagut, unser Audi hatte mit 80.000 Motorschaden und in den Jahren zuvor weit über 5.000 euro an WErkstattkosten. Ich will mich nicht beschweren, wenn jetzt mal was ist.

    Danke Euch. Den Reset wollte ich gestern versuchen, aber ich finde den Sch**** radiocode nicht mehr :-( (Habe also noch nicht resettet).

    Kann den ein Freundlicher vor dem Reset irgendwie auslesen bzw. sichern?

    Danke Euch.


    Dann will ich mal hoffen. Sollte ich mit dem Diagnosegerät nicht klarkommen, würde ich mich vielleicht hier noch mal melden. Muss mal gucken, ob sich das selbst erklärt oder es YT Tutorials dazu gibt.


    Unser Mondi ist einer der allerallerletzten MK4 gewesen, die gebaut wurden. Er hat jetzt 110.000 runter. Wir hatten die 5 Jahre Garantie gekauft, bis dahin war nix. Jetzt wird er 7 Jahre alt. Bislang wirklich fantastisch gelaufen.

    Alle Inspektionen gemacht, immer schön beim Händler, wo wir ihn auch bestellt hatten. Kein ATU, kein "Top-Car" umme Ecke.


    Vielleicht gibt es ja Tränendrüsen-Kulanz, wenn man nett schreibt?

    Naja, mal abwarten. Müssen eh bald wieder hin zur Wartung.


    Kann bei diesem Fehlerbild evtl. nach und nach mehr kaputtgehen, wenn man erstmal so weiterfährt, also die Instandsetzung aufschiebt?

    Danke!


    Ich hab mir eben mal so ein Diagnosedingsbums bestellt. Hatte sowas noch nie. Ich bin ja mal gespannt...


    Heute übrigens bei Testfahrt 100% nachvollziehbar. Der Schub ist voll da, bis meistens so zwischen 130 und 150 bzw. 3500-4000 Touren, dann macht es gefühlt "wupp" und der Durchzug ist weg. Mit Mühe krieg ich ihn dann auf 180, 190, aber dann ist Ende. Auto aus und abgestellt, Stunde später wieder das selbe von vorne. Der Fehler "bleibt" also nicht, er kommt aber in der selben Situation immer wieder.


    Mal sehen was dieses Gerät sagt. Ich meld mich dann hier wieder.

    Nochmal danke!

    Christoph

    Hallo!


    Ich habe seit ein paar Wochen das Problem, dass in meinem Titanium von 2014 im großen Radiosystem mit DAB+ letzteres nicht mehr geht. Alle Sendeplätze heißen nur noch 5A oder sowas und der Sendersuchlauf macht überhaupt nichts mehr. Kein Sender ist auffindbar, nichts, alles tot. Der Balken bewegt sich auch nicht.

    Alle anderen Funktionen, sowie auch das FM Radioband funktionieren einwandfrei.


    Frage: Kann man an dem Radiosystem die DAB Antenne austauschen, oder ist das ein Problem, wo man weiß, was man machen (lassen) muss? Oder muss das ganze, vermutlich unbezahlbare Radio ersetzt werden?


    vielen DAnk für ein paar Tipps!

    Hallo!


    Ich habe nun offenbar das erste wirkliche Problem mit unserem Mondi (2.0 Turbo 179 kW), der bis dato gelaufen ist wie noch kein anderes Auto vorher... Wobei es sind zwei, aber nur eins vom Motor.


    Und zwar bin ich gestern meine "Vollgasstrecke" auf der A5 heimgefahren. Bei knapp unter Vmax, ca. 240 verspürte ich etwas, was sich anfühlte, wie wenn ich das Gaspedal losgelassen hätte. Der Zug, der die Geschwindigkeit hielt, war weg. Ich ließ das Gaspedal dann direkt los und ließ mich auf ca. 180 runter. Dann trat ich wieder drauf, aber von 180 bis 185 dauerte es ewig. Über 190 ging er gar nicht mehr.


    Ich dachte zuerst an ein Turboproblem, dass ich von einem Freund kannte. Aber als ich dann von der AB runter war, konnte ich an der Ampel auf der Landstraße problemlos beschleunigen und spürte, dass der Turbo noch da war. Auch heute im Stadtverkehr war nichts davon zu spüren, dass Zug und Fahrverhalten irgendwie anders wären als sonst. Eine Möglichkeit, Vollgas zu probieren, hatte ich heute leider nicht,


    Es ist keine Anzeige im Cockpit angegangen, nichts. Der Motor läuft rund und ruhig.


    Preisfrage: Womit kann ich rechnen? Wenn ein Luftschlauch vom Lader abgeht, geht doch eine Anzeige im Cockpit an, oder? Wenn eine Zündspüle wegfliegt, ruckelt der Motor, oder?

    Was könnte das sein?


    Vielen Dank für Tipps!

    Christoph

    Hallo.


    Wir haben in unserem Titanium MK4 Baujahr 2014 das weiße genoppte Leder drin und untendrunter die Sitzheizung.

    Nun habe ich mit meiner Frau wochenlang gezofft, ob die Heizung am Fahrersitz defekt sei oder nicht. Sie schwor, sie würde funktionieren, mein Bobbes hingegen blieb nachweislich eiskalt.


    Nun haben wir rausgefunden, dass es damit zusammenhängt, wie hoch der Sitz eingestellt ist. Ich selbst stelle ihn ganz runter, dann ist die Heizung aus. Meine Frau fährt den Sitz ganz hoch, dann ist die Heizung tatsächlich an.


    Frage eines Laien, der aber so ein wenig mit Schraubenzieher und Schlüssel umgehen kann: Kann ich irgendwas kontrollieren? Einen Stecker, der sich beim runterfahren irgendwo einklemmt? Ein Kabel, dass aufgescheuert irgendwo je nach Höhe auf ner Metallschiene liegt - oder sonstwas? Wenn ja: Wo?

    Ich hab mal blind unterm Sitz rumgefummelt - ich hätte nicht mal ne Idee, wie ich den "Bezug", also das Leder runterkriege um an die Heizelemente dranzukommen


    Danke für jeden Tipp... Es wird langsam kalt draußen :-)

    Steht doch gar nicht zur Diskussion. Wenn er die Rechnung übernimmt, ist mir das doch schnurzpiepe. Hab ich auch schon so gemacht, als ich mal einen angekrazt hatte. Weil die sich dann ändernde Schadensfreiheitsklasse und die damit verbundenen Beitragserhöhung teurer gewesen wäre, als wenn ich dem Typen damals 200 Euro für Smartrepair in die Hand gedrückt habe.