Radioanzeige verschwindet

  • Hallo Leute hat das schon einmal gehabt ?


    Wärend der fahrt geht die komplette Radioanzeige, CD Anzeige und Telefon vom Convers weg und kommt nach einiger Zeit wieder ( 10 Minuten ).


    Die funktion vom Radio geht aber Weiter !

  • jo, kommunikationsfehler im can bus.


    wenns nicht besser wird, die batt abklemmen.

    Mondeo 1993 CLX 16V 90PS
    Mondeo 2008 Titanium X 2.5T 270PS
    Mondeo 2010 2.0T Titanium S 240PS

  • Hatte ich seit Februar bisher 2 mal. Bei mir gings aber nur durch einen "neustart" weg. Also auto abstellen ausmachen und abschließen. Kurz warten dann gings wieder. Wollte mal beim :) fragen ob es ein update gibt.

  • Das Thema ist fast so alt wie der MK4 ;)
    Convers+ Bug?

    28.03.2009-15.08.2014: Mondeo BA7 MK4 vFL, Titanium S 2,2l TDCi zusätzlich mit Dachspoiler, silberner Dachreling, abnehmbarer AHK, getönten Scheiben, NX-Navi, PDC, RDKS, klimatisierten Sitzen...
    Sein Name ist Henry


    seit 15.08.2014: Mercedes-Benz E250 CDI T-Model mit: AMG-Sportpaket, 7-Gang-Automatik, Fond-Entertainment, AHK, getönten Scheiben, Becker-Map-Pilot, aktivem Park-Assi...
    Seinen Namen muss er sich noch verdienen.

  • Ein SW-Update wird da nicht viel helfen.


    Ich befürchte da eher ein Kontaktproblem am Radio oder einen Kabelbruch in den CAN Leitungen.


    Sollte es häufiger auftauchen, einfach mal das Radio ausbauen und die Kontakte vom Quadlock reinigen.

  • War auch schon beim FFH die haben alle update´s gemacht und meinten mehr können sie nicht machen !

    Muß man woll damit leben :huh:
    Kommt zum Glück nicht so oft vor :rolleyes:
    :dankeschild:

  • @pfuhrer das ist normal bei Radios aus den "Zubehör" weil diese nicht mit dem Convers + kommunizieren können!

  • Ich habe das gleiche Problem.



    Ich meine das dieses Problem bei kälteren Temperaturen öfter auftaucht. Kann also ne Kontaktstelle sein! Ist es ein großer Aufwand das Radio auszubauen? Brauch ich da spezielles Werkzeug oder sowas wie diese Radiohaken bei VW?

  • Ich habe das gleiche Problem wie Miaminator ... bleibt längere zeit so.


    Beim abstellen des Wagen bleibt das Radio an, muss es manuell ausschalten
    Statt der Uhrzeit im Radio werden nur Striche angezeigt


    Probiere es morgen mal mit dem Abklemmen der Batterie und melde mich dann wieder

  • Dieses Verhalten wird durch die fehlende Kommunikation zwischen Radio und Convers+ (oder jedem anderen Kombiinstrument) hervorgerufen. Sowohl die fehlende Steuerungsanzeige im Display als auch die fehlende Abschaltfunktion des Radios. Auch die Tastenbeleuchtung wird dann permanent an sein. Interessant wäre zu wissen ob Radio und Sound&Connect noch arbeiten, da diese über den gleichen Bus kommunizieren (MM-CAN).
    Anfang und Ende dieses Busses bildet das Kombiinstrument. Hier kann entweder eines der Kabel in der Schleife zwischen Kombiinstrument, Radio, S&C (und ggf. DAB-Modul und CD-Player) gebrochen sein, oder einen mangelnden Kontakt aufweisen oder es gibt ein "störendes Element" auf dem Bus. So oder so, das Problem wird eher nicht durch ein "Update" zu lösen sein.
    Die notwendigen Fahrzeuginformationen wie "Zündung an", "Licht an", "Datum und Uhrzeit", usw. erhält das Radio über das Gateway im Kombiinstrument. Dieses reicht die Nachrichten vom MS-CAN (Fahrzeug-CAN für Komfortsysteme) an das Radio weiter.


    Um diesem Problem auf die Spur zu kommen müsste man mit einem CAN-Sniffer den Bus untersuchen, ggf. mit einem Oszilloskop messen um Störquellen zu entdecken. Dennoch ist Batterie abklemmen erstmal eine Maßnahme gegen mögliche Softwarefehler und in jedem Fall und ausnahmslos zu empfehlen.


    Wenn das Problem permanent bleibt, also nicht nur hin und wieder mal auftritt muss man im Detail prüfen. Ein defekter CAN-Transceiver im Kombiinstrument wäre durchaus denkbar. Meist sind es aber wirklich "einfache" Fehler wie ein Kabelbruch, welcher sich ggf. mit einem günstigen Multimeter durchmessen lässt. Hierzu das IPC (Kombiinstrument) ausbauen, den Stecker abziehen und mit Dupont-Wires (Male-Male) in die Kontakte messen. Die Steckerbelegung gibt es hier. Es geht um die Pins 15,16 und 18,19. Also jeweils den Widerstand von 15 nach 18 und 16 nach 19 messen. Sicherheitshalber jeden der Pins auch nochmal gegen + and Pin 32 und GND an Pin 6. Der Widerstand zwischen 15+16 sowie zwischen 18+19 sollte jeweils ca. 120 Ohm betragen (+- 10 Ohm).

  • Hallo Go4IT


    vielen Dank für Deine sehr ausführliche Fehlerbeschreibung bzw. Ursachenbeschreibung.
    Leider bin ich nicht mit dem Abklemmen der Batterie weitergekommen, mein FFH war gestern der Meinung, es könnte vom Radio kommen.


    Ich komme aus der IT Welt und gehe davon aus, dass das Kombi-Instrument die Datenquelle ist und die Kommandos "verteilt".
    Es ist ein sch... Fehler, den nur ein Profi erkennen und beheben kann. Das einfachste wäre wirklich, das Radio auszubauen und die Steckkontakte zu "behandeln".
    Allerdings könnte das Ganze auch von den Kosten her aus dem Ruder laufen.... Danke Dir erstmal, vielleicht hat noch jemand "kleine" Tips.

  • Das einfachste wäre wirklich, das Radio auszubauen und die Steckkontakte zu "behandeln".
    Allerdings könnte das Ganze auch von den Kosten her aus dem Ruder laufen.... Danke Dir erstmal, vielleicht hat noch jemand "kleine" Tips.



    Was soll den da aus dem Ruder laufen ?
    Das Radio hast du in 10 Minuten ausgebaut und kannst dir die Kontakte anschauen.


    Raketenforscher musst du dafür nicht sein .


    Anleitungen für den Ausbau stehen hier im Forum.

    Gruß Tom :fahrenlenkrad:


    ____________________________________________________________
    Dieser Beitrag wurde bereits 1.694.000 mal editiert, zuletzt von »digdog« (Heute, 01:96)

  • Nebenbei: Ich glaube, bei mir trat der Fehler das erste Mal auf, nachdem ich das Sound&Connect nachgerüstet habe um den USB-Anschluß zu haben.


  • Leider bin ich nicht mit dem Abklemmen der Batterie weitergekommen, mein FFH war gestern der Meinung, es könnte vom Radio kommen.


    Möglich. Du bist ja ITler (wie ich ;-), daher der Vergleich: Wenn eine Clientsoftware nicht läuft weil es keine Verbindung zum Server hat, dann kann es an der Software liegen, am Netzwerk oder am Server. So ist das auch beim Auto. Ein ITler geht systematisch vor. Also: Könne andere Clients den Server nutzen? Wenn ja, liegt es eher nicht am Server ;-)
    Im Mondeo hängen am MM-CAN neben dem Radio noch das Sound&Connect Modul, sowie möglicherweise ein CD-Wechsler und ein DAB-Modul. Ein S&C-Modul hast Du in jedem Fall. Und der Eintrag "Telefon" sollte auch vorhanden sein wenn das Radio aus ist. Sprich Freisprecheinrichtung müsste selbst bei ausgebautem Radio funktionieren. Ist das der Fall?


    Ab dann kommt Erfahrung dazu und natürlich die Bereitschaft zur Fehlersuche. Wie schaut das bei Dir aus? Rennst Du lieber für jedes Problem in die Werkstatt, oder bist Du eher der Typ Selbermacher? Bei ersterem brauchen wir hier garnicht weiter diskutieren, dann fahr zu Ford, lass die alles ausbauen und austauschen und dann schaun wir mal ob die den Fehler finden. Vermutlich wird man Dir ein neues Radio und ein neues Convers verpassen wollen. Zumindest wenn es die gleiche Werkstatt ist die Du oben zitierst ;-)


    Wenn Du es selbst finden und beheben willst brauchst Du etwas Werkzeug. Wenigstens einen Plastikspatel (Aushebelwerkzeug), ein paar TORX-Bits und 4 Entriegelungsschlüssel fürs Radio. Zudem wäre ein Messgerät (Digitalmultimeter) sinnvoll, sowie ein paar Dupont-Wires um Pins in Buchsen durchzumessen. Auch ein ELM-Adapter sowie Laptop mit ELMConfig/ForScan zum auslesen von DTCs ist angesagt. Und wenn Du dann noch einen Elektriker/Elektroniker in der Familie oder Bekanntenkreis hast wärst Du schon gut sortiert. Der hat womöglich sogar ein Oszilloskop zur Hand.



    Ich komme aus der IT Welt und gehe davon aus, dass das Kombi-Instrument die Datenquelle ist und die Kommandos "verteilt".


    Jein ;-) Wie Du aus der IT weist sind Kommunikationen oft bidirektional, so auch auf dem CAN-Bus. Anders als im Ethernet gibt es hier keine P2P Verbindungen, der Bus ist Nachrichtenorientiert, wie z.B. ein ActiveMQ Messagebus. Sowohl Convers als auch Radio senden periodisch Daten die der jeweils andere aufnimmt und darauf entsprechend reagiert. Erhält das Radio z.B. kein "Zündung ist an" Signal, glaubt es das diese aus sei. Die Folge ist die Meldung im Display des Radios. Ebenso denkt das Convers das kein Radio da/an ist, wenn es von selbigem keine IDs empfängt. Jede Nachricht hat eine eigene, festgelegte und eindeutige ID. IDs sind meist einem Sender (Gerät) im Bus fest zugeordnet, müssten es aber theoretisch nicht sein.


    Elektrischt gibt es durchaus einen "Ursprung" und der liegt in der Tat am Convers. Das Verkabelungssystem ist vergleichbar mit einem alten 10BASE2 Koaxnetzwerk. Es gibt einen Strang an dem sich die Teilnehmer ankoppeln. Der Strang ist an beiden Seiten terminiert. Diese Termination liegt im Convers und ist mit 120 Ohm zwischen den CAN-Adern, bzw. je 60 Ohm gegen Masse abgeschlossen. Das zu messen wäre die erste Aufgabe um einen Kabelbruch oder Defekt im Convers zu erkennen.



    Es ist ein sch... Fehler, den nur ein Profi erkennen und beheben kann. Das einfachste wäre wirklich, das Radio auszubauen und die Steckkontakte zu "behandeln".
    Allerdings könnte das Ganze auch von den Kosten her aus dem Ruder laufen.... Danke Dir erstmal, vielleicht hat noch jemand "kleine" Tips.


    Tja, wieder die Frage von oben "mach es selbst, hab die Kosten im Griff" oder "lass es machen und lass Dich überraschen wie teuer sowas werden kann" ;-)
    Was es aber leider nicht gibt, weder in der IT noch im KFZ-Bereich ist "gib mir alles Baby und zwar umsonst!", oder anders ausgedrück "Wasch mich, aber mach mich nicht nass!" ;-))

  • Hallo zusammen,


    ich wollte Euch nur ein kurzes Feedback geben. Ich habe mir ein gebrauchtes Radio gekauft, eingebaut und es funktioniert einwandfrei.
    Ist auf jeden Fall besser als den FFH ein paar Stunden zu beschäftigen, keinen Fehler zu finden und ggf ein neues Radio kaufen zu müssen.


    Danke an alle für irgendwelche Tips

  • Kann ich auch bestätigen.
    Hatte vom Werk aus das Sony drin und seit ich das FX drin habe, hatte ich diesen Fehler nie mehr.

    Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!...

  • Hab ich gelegentlich auch, allerdings ist dann nicht die Ganze Symbolik weg wie hier
    am Anfang in dem Bild gezeigt , sondern die Symbole sind nur Ausgegraut wie wenn er beim Navi
    noch keinen Satelliten gefunden hat oder er das Handy noch nicht erkannt hat.


    Hatte es gestern erst wieder , da war ich am telefonieren dabei hat er kurz das Gespräch unterbrochen
    dann ging es Nahtlos weiter.
    Anschließend hatte ich zwar im Convers die Anzeige das das Handy verbunden ist und konnte auch über
    die Lenkradtasten darauf zugreifen aber am FX hat er mit angezeigt das er mit keinem Handy verbunden ist .
    Dort war eine Bedienung erst wieder möglich nachdem ich das Handy dort habe suchen lassen .

    Gruß Tom :fahrenlenkrad:


    ____________________________________________________________
    Dieser Beitrag wurde bereits 1.694.000 mal editiert, zuletzt von »digdog« (Heute, 01:96)