Restreichweite spinnt!?

  • Grüßt Euch,


    ich hab zwar im Forum gesucht aber dieses Phänomen nicht gefunden.


    Vorweg, ich bin gestern vom Tanken direkt nach Hause und heute nur zur Arbeit und zurück und das alles ohne spielerein.


    Ich war gestern Tanken und hatte eine Restreichweite von 556Km. Heute morgen fuhr ich zur Arbeit und sehe nur noch die Anzeige in 3er/4er schritten runterfällt und danach sogar wie eine Stoppuhr runter zählte.



    Kann das jemand nachvollziehen? Heute morgne dachte ich ja das es an dem kalten Motor lag aber eben diese "Stoppuhr" dort zu sehen...


    Und komisch finde ich auch das ich gerade mal (wie auch zu sehen) gute 33Km gefahren bin und dann von 556Km auf 496Km fällt. Oder ist das alles normal und ich mach mir unnötig nen Kopf ?(




    Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!...

  • Ich denke, das ist als normal anzusehen.
    Dass du nur 33km gefahren bist, aber 60km abgezogen werden, heißt ja nicht, dass du auf der Strecke doppelt so viel verbraucht hast (sonst hättest du nur noch 250km Restreichweite). Vielmehr ist dein Verbrauch ein paar Zehntel angestiegen, was auf die gesamten 500km Restreichweite 30km weniger macht. Bei dem Motor sollte das kein Problem sein.
    Rechenbeispiel: Bei einem Verbrauch von 10 l/100km reicht ein Anstieg von 0,6l aus, um bei 500km 30km weniger zu schaffen.
    Wenn du nach dem Tanken den BC genullt hast, hat er sich erst wieder eingependelt. Daher die "Stoppuhr".


    Auffällig ist jedoch, dass selbst 800m nach dem Tanken der Tank nicht als voll angezeigt wird.

  • Nein ich habe nicht vollgetankt! Habe nur für 50,-€ getankt gestern also das ist okay. SOnst würde da ja auch mehr als nur 556Km stehen nehme ich mal an bei einem Tank der 70l fast.


    Also den Zähler habe ich auf der Tankstelle mit nur Zündung zurückgestellt, sonst immer Motor an und dann fix zurückgestellt an der Tanke.


    Das Phänomen Stioppuhr und dieser abfall von 550Km auf 546 und dann auf 543 war heute erst also könnte das eigentlich nichts mit dem zurücksetzen zu tun haben oder?

    Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!...

  • Wenn du auch den Durchschnittsverbrauch zurückgesetzt hast, hat er sich erst eingependelt. Ob der Motor beim Zurückstellen an ist oder nicht, spielt keine Rolle.


    Unabhängig davon gilt weiterhin mein Rechenbeispiel mit 0,6l Mehrverbrauch auf den 33km.

  • Okay gut.


    Aber brauch er dafür nicht nur ein paar Meter um sich einzuspielen? Wie gesagt dieser Spuk war ja Heute erst so extrem, gestern sank er recht normal.

    Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!...

  • Naja, da für die Restreichweite mit dem Verbrauch in "l/100km" gerechnet wird, ist von 0,8km Fahrt wohl nicht allzuviel Genauigkeit zu erwarten. Den Beweis hast du ja geliefert.


    Selbst im eingepegelten Zustand hättest du bei einer Fahrt von 30km und dabei 0,6l Mehrverbrauch im Vergleich zur Fahrt davor den gleichen Vorgang beobachtet.
    Weiterer Denkanstoß: bei 10l Verbrauch und nur noch 20km Restreichweite sind nur noch 2l im Tank. Aber einmal an einer Ampel auf der Bundesstraße 1,7t Gewicht von 0 auf 120 beschleunigt und der Tank ist nach wenigen Metern leer. Von den 20km bleibt da nicht mehr viel übrig.

  • Ja Du hat ja recht!


    Es wundert mich halt, da es vorher nie passierte. Muss dazu sagen das es auch das erste mal seit ich ihn habe (14.2.12) über 1/2 getankt habe sonst immer knappt vorm 1/2 strich.


    Ich werde es morgne mal beobachten. Also morgen dürfte er ja wohl keine 3er/4er schritte machen und runterzählen.

    Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!...