Nachgerüstete Scheinwerfer-Reinigungs-Anlage (SWRA) funktioniert nicht

  • jofel und ich rätseln gerade etwas über die Funktion der SWRA rum. Wir haben sein Fahrzeug diese Woche auf Xenon umgebaut und dabei auch eine SWRA nachgerüstet. Mechanisch und elektrisch funktioniert die auch, will sagen durch ansteuern des Relais R10 über den Kontakt am C1 (grün) im Innenraum kommt ein schöner Sprühstoß aus den Düsen raus. Nur im normalen Betrieb will die sich nicht aktivieren.


    Wir haben im Stand, bei Fahrt, mit und ohne Licht, mit und ohne eingeschaltetem Scheibenwischer und ca. 20mal Sprüher kurz betätigen wohl inzwischen alles ausprobiert, aber sie aktiviert sich nicht. Im Handbuch steht nichts zur Funktion, außer das sie nur bei eingeschaltetem Licht und nicht bei jedem Betätigen der Windschutzscheiben-Waschanlage aktiviert wird.


    Inzwischen bin ich etwas ratlos wo der Fehler noch stecken könnte? Aber wichtig wäre schonmal ganz klar die Logik/Bedingungen zu kennen unter denen die Scheinwerferreinigung stattfindet.


    Natürlich ist die CCC auf "With headlamp washer" geändert. Die Ansteuerung erfolgt ja durch das BCM, sollte also eigentlich völlig unabhängig vom HCM sein. Dort haben wir nämlich leider noch zwei DTCs wegen den Niveausensoren zu bereinigen, die wollen noch nicht so ganz. Das erzeugt im IPC vermutlich den Hinweis "Beleuchtung vorn gestört". Möglicherweise verhindert das die Waschung weil das BCM meint die Lichter wären nicht an. Diese funktionieren jedoch einwandfrei, bis eben auf die automatische Niveauregulierung.

  • Die Scheinwerfer-Waschanlage wird nur aktiviert wenn bei Betätigung der Scheibenwaschanlage vorn gleichzeitig das Abblendlicht eingeschaltet ist.


    Die elektrische Steuerung übernimmt das Relais R10. Das Relais wird durch das GEM gesteuert.


    Um übermäßigen Waschwasserverbrauch vorzubeugen, wird die Scheinwerfer-Waschanlage nur bei jeder 4. Betätigung des Scheibenwischerschalters aktiviert, sofern nach der ersten Betätigung der Scheinwerfer-Waschanlage noch keine 10 Minuten verstrichen sind. Wird der Schalter - Scheibenwaschanlage vorn nach 10 Minuten ein weiteres Mal betätigt, wird die Scheinwerfer-Waschanlage aktiviert und der Zeitgeber erneut gestartet.


    Wenn der Schalter - Waschbehälterflüssigkeitsstand-Warnleuchte einen niedrigen Füllstand im Waschbehälter meldet, kann die Scheinwerferwaschpumpe nicht mehr aktiviert werden, bis der Waschbehälter wieder aufgefüllt ist. Gleichzeitig leuchtet die Waschwasserstandswarnanzeige im Kombiinstrument.


    Bestätigt zunächst mal meine Beobachtung. Gibt es so ein Dokument auch zur "Fehlersuche und behebung"? Ich vermute nämlich das dort noch eine Abhängigkeit zur Beleuchtung vorn existiert.

  • Also die DTCs vom HCM bei jofel sind inzwischen behoben. Ich hatte beim Zusammenbau dummerweise die 3 Pins am Übergangsstecker vom Fußbodenkabelbaum an der falschen Stelle eingepinnt. Ich muss wohl so im Nachrüstrausch gewesen sein das mir das nicht sofort aufgefallen ist... Naja, jedenfalls konnte ich das mit jofel zusammen remote finden u d klären, HCM kalibration und DTC per Forscan machen und nun gibt es keine DTCs und such keine IPC Meldung mehr, das System arbeitet nun einwandfrei.


    Einzig diese doofe Wischwasserpumpe will nicht, grmpfl. Trotz Fahrt mit Licht und genügend Wischwasser.

  • Ja. gibt es.


    Hast eine PN.

    Ich danke Dir sehr! Leider endet der Diagnosepfad dann bei "GEM mit Diagnosegerät PRÜFEN und falls nötig ERNEUERN. System auf Funktion PRÜFEN."

    Wie ich ja schon schrieb haben wir die elektrische Funktion vollständig geprüft. Legt man Pin 10 vom grünen BCM Stecker auf Masse, zieht das R10 an und die Pumpe läuft. Der Punkt ist also das das BCM dieses einfach nicht ansteuern will.

    Mit der Fehlfunktion des HCM hätte ich mir das noch erklären können, aber die ist ja jetzt beseitigt. Programmiert ist auch alles richtig, da kann es also eigentlich auch nicht dran liegen. Jetzt könnte man höchstens noch ein Update des BCM machen, aber das würde mich doch sehr wundern, denn Xenon gab es ja bereits im vFL und die SWRA auch.

  • Scheint doch zu funktionieren:

    durch ansteuern des Relais R10 über den Kontakt am C1 (grün) im Innenraum kommt ein schöner Sprühstoß aus den Düsen raus.

    Was wohl fehlt, ist die Logik im BCM, besagten Ausgangs-Pin am BCM zu benutzen. Also dass dieser Pin bei Licht- und Wischerbetrieb so wie es sein soll auf Masse geschaltet wird. Das BCM irgnoriert das einfach.

  • Wie ich ja eingangs schon schrieb ist die Funktion durch Masse legen von Pin 10 im abgezogenen grünen Stecker herstellbar.

    Wie oldrebel glaube auch ich daher das es im BCM ein Problem geben muss. Ganz übel wäre natürlich wenn es hier wirklich einen Hardwareunterschied gäbe, sprich das BCM eines Fahrzeuges mit SWRA ab Werk mehr Bauteile enthält, so wie beim TPMS. Daran mag ich garnicht glauben...

  • Nur mal so am Rande…

    Wofür die Anlage?

    Ich habe meine schon seit Jahren raus programmiert.

    Nutzfaktor ist nämlich gleich null.

    Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!...

  • Kein TÜVler prüft das.

    Zumindest habe ich davon noch nie gehört.

    :doublethumbsup: Bei mir hat sich auch noch keiner die Halle versaut hat doch keiner Bock den halben Liter Brühe aus der Bude zu putzen.

    Gruß Tom :fahrenlenkrad:


    ____________________________________________________________
    Dieser Beitrag wurde bereits 1.694.000 mal editiert, zuletzt von »digdog« (Heute, 01:96)

  • Kein TÜVler prüft das.

    Du kennst alle TÜVler?

    Bei mir hat sich auch noch keiner die Halle versaut hat doch keiner Bock den halben Liter Brühe aus der Bude zu putzen.

    Bei uns wird es bei der Derkra geprüft. War eh Mistwetter mit Regen, da kommt auf das bisschen nicht an. War bei der HU beim Mondeo meines Sohnes erst in diesem Jahr. SWRA keine Funktion. Da es ein erheblicher Mangel war gab es keine HU. Zum Glück hat er mich gleich angerufen und durch auffüllen des Wasserbehälters war das Ganze dann repariert. Der Dekra Mensch war gnädig und hat auch gleich ohne Zusatzkosten die Plakette erteilt.


    Bauteile vielleicht nicht, aber vielleicht eine andere Firmware, die die zugehörige Routine enthält.

    meist werden die Leitungstreiber eingespart. Die Logik ist vorhanden, die direkte Ansteuerung der Leitung fehlt. Ist bei TPM so und war auch in den Türsteuermodulen so. Transistoren nachgerüstet dann gingen die klappbaren Spiegel.


    Go4IT :


    ist der Behälter voll? Wenn im Convers die Meldung "Scheibenwaschwasser nachfüllen" o.Ä. kommt wird die SWRA nicht mehr angesteuert. Das soll die Pumpe vor Trockenlauf schützen und das letzte Wasser für die Scheiben reservieren. Da ich diesen banalen Fehleres erst in diesem Jahr erlebt habe frage ich mal nach. Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht.