Schaltung etwas schwergängig

  • Diese Schubstange ist schwergängig

    das ist ein Bowdenzug. Klips das andere Ende am Getriebe aus und probier ob es immer noch schwer geht. Dann den Zug am Schalthebel abbauen. Ist der Zug selbst schwerrgängig muss er gewechselt werden. Viel Spaß dabei, das Armaturenbrett muss dazu raus.

  • Also wenn ich mal was einwerfen darf:


    Ich bin vielleicht nicht der Einzige, der dein Problem noch nicht mal richtig versteht.


    Wenn ich mir schon achtmal "Wenn der Hebel zwischen 1 und 2 steht, geht er nicht mehr von selber zurück zwischen 3 und 4. Vor allem wenn es kalt ist." durchgelesen habe und es immer noch nicht checke, bin ich aber vermutlich einfach nur zu blöd, um es zu verstehen? 🤷🏻‍♂️

    Ich erkläre es mal so: wenn der Hebel im Leerlauf ist, kann man ihn ja nach links bewegen zwischen 1-2. Wenn man dann loslässt, fluppt er von selber wieder zurück nach rechts zwischen 3-4. Das tut er aber nicht immer. Er klemmt ein bisschen und bleibt dann zwischen 1-2 stehen. Vor allem wenn das Auto morgens kalt ist.


    Falls das noch nicht verständlich ist, mache ich morgen mal ein Video.

  • fahre zum Händler und lasse deine Schaltung richtig einstellen und oder in die Grundstellung bringen.

    Hmmm, da die Schaltung jeden Gang korrekt schaltet so wie immer, hatte ich nicht die Vermutung dass sie neu eingestellt werden muss. Falls meine Selbstmach Versuche nichts bringen, fahre ich natürlich zur Werkstatt. Aber da Geld nicht an den Bäumen wächst, schaue ich meist erstmal selber.

  • das ist ein Bowdenzug. Klips das andere Ende am Getriebe aus und probier ob es immer noch schwer geht. Dann den Zug am Schalthebel abbauen. Ist der Zug selbst schwerrgängig muss er gewechselt werden. Viel Spaß dabei, das Armaturenbrett muss dazu raus.

    Vielen Dank, das klingt einleuchtend. Komme ich an den Zug am Getriebe ran, ohne das Auto halb zu zerlegen? Falls ja, werde ich den Nachbarn bitten mir etwas zu helfen (Ex-Mechaniker mit Bühne in der Garage).

    • Neu
    • Hilfreich

    Komme ich an den Zug am Getriebe ran, ohne das Auto halb zu zerlegen?

    Bei meinem sieht man die beiden Bowdenzüge sehr gut, die Umlenkhebel sitzen beim M66 oben auf. Wie es bei Deinem Getriebe ist weiß ich nicht.

  • auch wenn es ot ist... gern


    der Dreck kommt stärker raus.. mkay. Aber er ist da.


    dass Verschmutzungen funktionbeeintraechtigungen nach sich ziehen können, sollte nicht unbekannt sein, bspw. an den bremsen, um mal einen bekannten Sachverhalt am Auto aufzugreifen. Oder Kaugummi unterm Schuh oder, weil das wohl jeder kennt: eine verdreckte physische Tastatur bzw. fettfinger-touchscreen.


    apropos... wenn du mit * digitaler bildbearbeitung* zu tun hast... ebv ist das offizielle und v. d. gebräuchliche kuerzel fuer elektronische Bildverarbeitung.

    (da ich beruflich nicht mit Autos zu tun habe, sondern mit Bilder machen, weiß ich, wo ich besser vorsichtig schreibe.)


    da dein Problem augenscheinlich ein mechanisches ist, sind die Hilfestellungen bereits gekommen: auseinander bauen, bis das Problem gefunden ist und repariert werden kann.


    ;)

  • komma Ich glaube du hast dich in etwas verbissen aufgrund eines einzigen Fotos. Da du mittlerweile selber erkannt hast, daß es ot ist, würde es mich freuen wenn wir jetzt wieder beim Thema bleiben könnten.

  • Wenn das Getriebe sonst normal schaltet, dann würde ich mal im Motorraum schauen.

    Dort sind 2 Seilzüge, ziemlich dicke Seilzüge. Ich tue da ab und an mal PTFE Spray drauf, weil es nicht so verklebt

    und keine Manschetten angreift.


    Hatte auch mal einem anderen Auto gesehen (13 Jahre alt), dass einfach eine Gummimanschette durch war im Motorraum, dann ist einfach der Seilzug angerostet und war dann super schwergängig, bisschen Spray drauf und schon fluppte es wieder.

  • Es gibt zwei Möglichkeiten die das von dir beschriebenen Problem verursachen können.

    Zum einen wie hier schon beschrieben das ein Zug schwergänig ist.

    Zum anderen gibt es eine Feder oben am Schaltknüppel der diesen in die Mittelstellung zieht zwischen 3 und 4 Gang.

    Prüfen kann man das indem man die Züge aushängt und schaut ob diese Schwergängig sind bzw. der Schaltknüppel

    bei ausgehängtem Zug wieder von selbst in Mittelstellung geht.

    Gruß Tom :fahrenlenkrad:


    ____________________________________________________________
    Dieser Beitrag wurde bereits 1.694.000 mal editiert, zuletzt von »digdog« (Heute, 01:96)

  • Hallo, Problem gelöst. Der Zug war am unteren Ende schwergängig. Etwas Sprühfett auf die Schubstange hat Abhilfe geschaffen.


    Wir haben auch gleich den anderen Zug und die Kugelköpfe eingesprüht.


    Vielen Dank nochmal für die zahlreichen Tipps!

  • Da liegt auch in den meisten Fällen das Problem da das ja viel schneller verdreckt als da drin unter der Konsole. Ein Tip noch: Da gibts spezielle nicht schmutzbindende Fette für. Schlägt man gleich zwei fliegen mit einer Klappe.:)

    Der Fortschritt geschieht heute so schnell, daß, während jemand eine Sache für gänzlich undurchführbar erklärt, er von einem anderen unterbrochen wird, der sie schon realisiert hat.