• Schönen guten Tag zusammen,


    mein Mondi hat gestern Morgen zum 3`ten mal den Geist aufgegeben...


    Zur Vorgeschichte:

    In den letzten 14 Monaten musste ich die Batterie 2 mal aufladen. Nach dem ersten mal habe ich herausgefunden, dass mein Radio einen weg hat und ständig Strom zieht. Also Sicherung raus und gut war.

    Beim zweiten mal bin ich wohl gegen den Blinkerhebel gekommen und habe somit das linke Licht über 24 Stunden an gehabt..., zack leer.

    Nach dem ganzen aufladen hat es meine Batterie nicht mehr geschaft über 12,3 Volt zu kommen (außer wenn die Lichtmaschiene Lief = 14,2 bis 14,6 Volt). Habe dies in Abständen von ungefähr 5 Tagen, über einen längeren Zeitraum mit einem Multimeter getestet.

    Es könnte jetzt sein das die Batterie Sulfatiert ist oder eine Säureschichtung aufgebaut hat, da sie ja nicht mehr richtig geladen werden konnte. (Ich glaube der Wert soll so um 12,6 bis 12,8 Volt betragen)


    wie oben geschrieben war gestern das dritte mal...

    Bei den ersten 2 Entladungen hat er wenigstens noch georgelt, bevor dann schluß war.

    Was mich nur jetzt Stutzig gemacht hat ist, das beim einschalten der Zündung noch alles normal war und beim Startversuch (per Knopf) alles am Armaturenbrett angefangen hat zu Blinken und ein schnelles aufeinanderfolgendes klacken zu hören war.

    Die Stellmotoren der Lüftung haben sich bewegt und die Innenbeleuchtung war auch an.

    Im Display (vfl 2007) ist auch kurz die Meldung Motorstörung aufgelaufen.

    Das ganze ist dann 3 bis 4 mal auf die gleiche Weise abgelaufen und dann ging nichts mehr.


    Was ich danach bemerkt habe:

    Zentralverriegelung war ohne Funktion

    Kofferraum und Beifahrertür waren verschlossen und ließen sich nicht öffnen (hintere Türen und Fahrertür schon)

    Die vorderen Abblendlichter und Standlichter waren minimal am glimmen (obwohl ich den drehschalter auf 0 gestellt habe) und gingen dann nach ca. einer halben Stunde komplett aus.


    Ich habe den Motorraum nach einem Maderbiss und dessen Spuren untersucht - Absolut nichts zu sehen.


    Ich hoffe ihr könnt mir Helfen oder jemand hatte das gleiche Problem und kann mir da Infos zukommen lassen.

    LG

  • Wie alt ist der Akku denn. Steht nirgendwo. Vielleicht isser einfach nur zu alt? es kann ja sein dass es für die Innenbeleuchtung und ein paar andere Sachen grad noch gelangt hat aber fürn Anlasser eben nicht mehr. Der braucht ja einiges mehr an Strom.

    Das mit den Scheinwerfern da würd ich mir auch mal die Massepunkte an den Längsträgern anschauen ob fest oder korrodiert zb. Deutet aber alles auf einfach nur einen altersschwachen Akku hin. Tu gleich einen stärkeren mit 85 Ah rein und dann wirds gut sein.

    Der Fortschritt geschieht heute so schnell, daß, während jemand eine Sache für gänzlich undurchführbar erklärt, er von einem anderen unterbrochen wird, der sie schon realisiert hat.

  • Was ein riesen Text um festzustellen das das Radio einen bekannten Defekt hat und das deine Batterie getauscht werden muß! Respekt :doublethumbsup:

    Wenn man tot ist, ist das für einen selber nicht schlimm, weil man ja tot ist ... schlimm ist es für die anderen .... genauso ist das übrigens wenn man doof ist! :D

  • Ich hoffe ihr könnt mir Helfen oder jemand hatte das gleiche Problem und kann mir da Infos zukommen lassen.

    Die Batterie ist tot, kurz und schmerzlos.

    War bei mir das selbe, Christbaumbeleuchtung an, Anlasser klackt, Motorstörung.

    Wenn du schon mit dem Multimeter in der Karre rumturnst wäre es mal sinnig gewesen den Ruhestrom zu messen um auszuschliessen

    das dir irgendein Verbraucher die Batterie leer lutscht.

    Gruß Tom :fahrenlenkrad:


    ____________________________________________________________
    Dieser Beitrag wurde bereits 1.694.000 mal editiert, zuletzt von »digdog« (Heute, 01:96)

  • Die Batterie ist tot, kurz und schmerzlos.

    War bei mir das selbe, Christbaumbeleuchtung an, Anlasser klackt, Motorstörung.

    Wenn du schon mit dem Multimeter in der Karre rumturnst wäre es mal sinnig gewesen den Ruhestrom zu messen um auszuschliessen

    das dir irgendein Verbraucher die Batterie leer lutscht.

    Das sind doch Antworten, die einen weiterbringen..., lieben Dank.

    Weißt du denn wie die ungefähren Werte für den Ruhestrom sein müssten?

    LG

  • Wie alt ist der Akku denn. Steht nirgendwo. Vielleicht isser einfach nur zu alt? es kann ja sein dass es für die Innenbeleuchtung und ein paar andere Sachen grad noch gelangt hat aber fürn Anlasser eben nicht mehr. Der braucht ja einiges mehr an Strom.

    Das mit den Scheinwerfern da würd ich mir auch mal die Massepunkte an den Längsträgern anschauen ob fest oder korrodiert zb. Deutet aber alles auf einfach nur einen altersschwachen Akku hin. Tu gleich einen stärkeren mit 85 Ah rein und dann wirds gut sein.

    Hi,

    danke für deine Antwort.

    Der Akku ist beim Vorbesitzer eingebaut worden (70Ah 640A EN) und jetzt ca. 4 Jahre alt.

    Ich bin in allem nicht so sehr auf dem laufenden...😁

    Massepunkte Längsträger...? Wo genau sind diese?

    LG

  • Die sind seitlich im Motorraum jeweils unterhalb hinter den Scheinwerfern. aber ich glaub auch eher dran dass du mit einer neuen (stärkeren) Batterie besser bedient bist.

    Der Fortschritt geschieht heute so schnell, daß, während jemand eine Sache für gänzlich undurchführbar erklärt, er von einem anderen unterbrochen wird, der sie schon realisiert hat.

  • Weißt du denn wie die ungefähren Werte für den Ruhestrom sein müssten?

    Ich hatte bei meinem Mondeo Mk4 (KeyFree inkl. aktivierte Alarmanlage) ~16mA Ruhestrom gemessenen.

    Mondeo Turnier 2.0 FFV Titanium, Thunder, ACC, IVDC, Bi-Xenon, KeyFree+PowerStart, Alarmanlage, Solarreflect, PDC vorn u. hinten, TPMS, Sitzklima, Luftqualitätsmesser+kühlbares Handschuhfach, Sony-6CD, Bluetooth-FSE incl. S&C, Außenspiegel anklappbar, silberfarbene Dachreling, Notrad incl. Wagenheber


    Selbsteinbau: Rückfahr- u. Front-Kamera mit 9" TFT-Monitor in der Sonnenblende, Ambiente-Beleuchtung in den Türgriffmulden, Rückstrahler an allen 4 Türen beleuchtet


    Baumonat 10/2008

  • In einem anderen Fred waren wir glaube ich bei ca.30mA

    Gruß Tom :fahrenlenkrad:


    ____________________________________________________________
    Dieser Beitrag wurde bereits 1.694.000 mal editiert, zuletzt von »digdog« (Heute, 01:96)