Probleme beim Ecoboost

  • Hallo Liebe Community,

    Ich habe vor knapp 4 Wochen meinen Mondeo verkauft und ziehe aus den 3 Jahren wo ich den Wage hatte mein Resümee. Hab ihn damals mit knapp 68tkm gekauft und mit 130tkm verkauft, in der Zeit Kraftstoffpumpe neu... Steuerkette neu und zu guter Letzt Getriebe undicht .. hab ihn echt gehegt und gepflegt und trotzdem nur Probleme.


    Hatte jemand ähnliche Probleme oder hab ich einfach ein Montagsauto erwischt 🤨

  • Kraftstoffpumpe kann schon mal passieren bei der Leistung, ja. Getriebe undicht was war das denn? Wellendichtring Kurbelwelle, Antriebswelle oder was? Ist schon relativ früh bei 130.000. Aber Steuerkette bei der Leistung ist absolut untypisch. Bei doppelt soviel dann vielleicht aber 130.000? Viel zu früh.

    Der Fortschritt geschieht heute so schnell, daß, während jemand eine Sache für gänzlich undurchführbar erklärt, er von einem anderen unterbrochen wird, der sie schon realisiert hat.

    Einmal editiert, zuletzt von Dermon4 ()

  • Hatte jemand ähnliche Probleme oder hab ich einfach ein Montagsauto erwischt 🤨

    Die normale Autoproduktion findet ausschließlich Montags statt. Die restlichen Tage sind extrem aufpreispflichtig, das bucht praktisch niemand.

    Aber zu meinen Erfahrungen:

    Kraftstoffpumpe: 60.000km

    Wasserpumpe: 60.000km

    Turbo: 85.000km

    Mehrfach Wassereinbruch im Beifahrerfußraum

    Aktuell ca. 110.000km

    Jedes meiner bisherigen Autos hätte ich längst verkauft, aber trotz aller Probleme ist unser Mondeo immer noch das geilste Auto, dass ich bisher besessen habe.

    Und wenn ich die Werkstattkosten mit dem A6 eines Kollegen vergleiche...

  • MontagsAuto?! Und was habe ich dann? Ist doch lächerlich die Sachen die du da aufzählst :doublethumbsup:Das kann ich locker toppen. Aber meiner bleibt. Habe schon viele Autos gehabt. Aber der Mondeo war auch hier oder ist am reparaturanfälligsten. Aber er ist mein Baby!
    - Wassereinbrüche

    - Spurstangenkopf

    - Lenkgetriebe

    - Turboschlauch

    - Turbokühlung

    - Krümmerbolzen gerissen

    - Fahrersitz wackelt

    - Led Rücklicht defekt

    - 3.Bremsleuchte undicht

    - Klopfgeräusche

    - quietschendes Lenkrad
    - lockere Lenksäule

    - usw bestimmt habe ich noch einiges vergessen :doublethumbsup:

    Wenn man tot ist, ist das für einen selber nicht schlimm, weil man ja tot ist ... schlimm ist es für die anderen .... genauso ist das übrigens wenn man doof ist! :D

  • Hallo Ossi,wenn ich das lese bekomme ich die Krise. Ich fahre viel Kurzstrecke,aber bis jetzt noch keine Probleme gehabt ,nur normale Wartung, Kerzen,Öl, Bremsklötze hinten,und Filter. MeineTochter mit ihren Golf 7 hatte auch schon viele Probleme und viele Werkstattbesuche und zum Glück war der ADAC mit dem Abschleppdienst immer schnell vor Ort.

    Ich wünsche Dir das Dein Mondeo jetzt läuft wie ein Uhrwerk.:fahrenlenkrad:

  • Ich habe da kein Problem mehr damit wenn etwas kaputt geht. Ich bin nachhaltig geworden :doublethumbsup:Es wird repariert und behalten.

    Wenn man tot ist, ist das für einen selber nicht schlimm, weil man ja tot ist ... schlimm ist es für die anderen .... genauso ist das übrigens wenn man doof ist! :D

  • Na ja, was hatte meiner?

    - "lila-Kabel-Syndrom" und Außentemperatursensor, ging noch auf Werksgarantie oder Schutzbrief

    - mehrfach leerer Scheibenwaschbehälter :doublethumbsup:

    - Klimakühler undicht

    - Batterie platt, natürlich im Urlaub!:stopping:

    - Spurstange links, Innengelenk (Lenkung)

    - Bremsen hinten mehrmals, jetzt die 4. Garnitur drin seit ca. 20 Tkm

    - paar Stück Glühobst über die Laufzeit

    - natürlich normale Verschleißteile: Reifen, Wischerblätter... und Wartungsmaterial natürlich.

    Und jetzt fangen die Koppelstangen an zu Poltern - bei fast 200 Tkm.


    Das hätte schlimmer kommen können.

    Gruß aus Erfurt


    Schon der dritte Ford und der Fahrer wird nicht schlau draus!

  • Kraftstoffpumpe neu... Steuerkette neu und zu guter Letzt Getriebe undicht .. hab ihn echt gehegt und gepflegt und trotzdem nur Probleme.

    Das hat ja nix miteinander zu tun. Den Wagen kannst du noch so gut behandeln, wenn sowas ist ist halt einfach Pech.

    Der Fortschritt geschieht heute so schnell, daß, während jemand eine Sache für gänzlich undurchführbar erklärt, er von einem anderen unterbrochen wird, der sie schon realisiert hat.

  • ...Hmmmh. Dann wurde meiner wohl an einem Dienstag gebaut: 157.000 und mechanisch nix ausser ein paar Kleinigkeiten und normaler Verschleiß. Hatte noch nie was Zuverlässigeres und er fährt sich einfach wunderbar. Hatte gerade eine Woche einen frühen MK5 und da ist nix wesentlich besser aber vieles schlechter.


    Auch liebe ich die Blicke im Abhollager beim Möbelhaus, was alles im Dicken Platz hat :doublethumbsup:


    Das einzige was nervt ist, dass beim 8fach Beifahrersitz die Höhehnverstellung hinten kaputt ist, die Scheibe das Luftproblem hat und Rost. Musste bereits beide hinteren Radkästen machen lassen und die Reserveradmulde und habe während des Lockdown 2 Tage mit der Drahtbürste unter dem Auto verbracht. Vermutlich das aggressive Streusalz, das hier in Österreich bis 2018 verwendet wurde, lese sonst fast nie von Rost hier...

  • is klar, als ob die besser dran sind.

    Hab die Woche 200000 km geknackt, powershift läuft wie am ersten Tag ( gut/schlecht) gab mich dran gewöhnt.

    Allerdings schon der dritte Lader drin, weil der Krümmer einfach nur scheiße ist und reißt wenn man das Auto vernünftig bewegt und nicht schiebt.

    Sonst nur Verschleißteile, aber das zählt nicht. Die hat man überall.

    Mondeo 1993 CLX 16V 90PS
    Mondeo 2008 Titanium X 2.5T 270PS
    Mondeo 2010 2.0T Titanium S 240PS

  • ...Hmmmh. Dann wurde meiner wohl an einem Dienstag gebaut: 157.000 und mechanisch nix ausser ein paar Kleinigkeiten und normaler Verschleiß. Hatte noch nie was Zuverlässigeres und er fährt sich einfach wunderbar. Hatte gerade eine Woche einen frühen MK5 und da ist nix wesentlich besser aber vieles schlechter.


    Auch liebe ich die Blicke im Abhollager beim Möbelhaus, was alles im Dicken Platz hat :doublethumbsup:


    Das einzige was nervt ist, dass beim 8fach Beifahrersitz die Höhehnverstellung hinten kaputt ist, die Scheibe das Luftproblem hat und Rost. Musste bereits beide hinteren Radkästen machen lassen und die Reserveradmulde und habe während des Lockdown 2 Tage mit der Drahtbürste unter dem Auto verbracht. Vermutlich das aggressive Streusalz, das hier in Österreich bis 2018 verwendet wurde, lese sonst fast nie von Rost hier...

    Rost behandeln mache ich am Unterboden auch fast jedes Jahr. Ist schlimm

    Wenn man tot ist, ist das für einen selber nicht schlimm, weil man ja tot ist ... schlimm ist es für die anderen .... genauso ist das übrigens wenn man doof ist! :D

  • Vielleicht wurden Montags die Ecoboost und die restliche Woche TDCi gebaut :beer:

    Nein. Auch mein vorheriger Duratec Benziner wurde lt. ETIS an einem Montag aus dem Werk entlassen :D

    Der Fortschritt geschieht heute so schnell, daß, während jemand eine Sache für gänzlich undurchführbar erklärt, er von einem anderen unterbrochen wird, der sie schon realisiert hat.

  • Ok ja das ist auch Ordentlich aber die 3 Sachen haben mich etwas über 3000 Euro gekostet in freien Werkstätten wohlgemerkt. Trotzalledem ein super Auto und super leicht ist mir der Verkauf auch nicht gefallen. Bin noch auf Suche nach etwas neuem, werde definitiv diesmal nicht Privat kaufen sondern beim Händler mit Garantie um solchen unerwarteten Reparaturkosten aus dem Weg zu gehen und Vorallem jedes Mal das Problem ein Ersatzwagen zu kriegen.

  • Der war gut! Beim Händler mit Garantie! Viel Spaß, wenn dann wirklich was gravierendes ist, das beim polnischen Händler einzuklagen

    Wenn man tot ist, ist das für einen selber nicht schlimm, weil man ja tot ist ... schlimm ist es für die anderen .... genauso ist das übrigens wenn man doof ist! :D

  • Deshalb geht der Trend auch zum Drittwagen, damit bleibt man mobil.

    Und zum Privatkauf....man kann auch selbst eine Gebrauchtwagengarantie abschließen! Ist auch nicht teurer als die vom Händler und ist noch umfangreicher. Hatte ich mal bei einem Chrysler Grand Voyager gemacht; der Ami war aber doch zuverlässiger als erwartet.

  • Mein Reservefahrzeug ist ein Fahrrad

    Wenn man tot ist, ist das für einen selber nicht schlimm, weil man ja tot ist ... schlimm ist es für die anderen .... genauso ist das übrigens wenn man doof ist! :D