Sicherung im hinteren Sicherungskasten nachrüsten

  • Als ich kürzlich wieder mal eine Sicherung nachrüsten musste habe ich mir gedacht ein kleines Tutorial dafür könnte nicht schaden. Es ist nämlich leider nicht so trivial wie es zunächst scheint. Natürlich gibt es auch eine Wiki-Anleitung dafür: https://mk4-wiki.denkdose.de/a…erung_im_heck_nachruesten



    Das Hauptproblem dabei ist, das nicht vorhandene Sicherungsplätze auch nicht mit einem ungecrimpten Kontakt belegt sind, sie sind einfach leer.
    In der Regel ist jedoch die Einspeisungsseite der Sicherung schon vorhanden, weil diese als Brücken ausgelegt sind und sich über mehrere Sicherungsplätze erstrecken:


    Wie hier am Beispiel zu sehen ist der untere Sammelkontakt vorhanden, aber die oberen Steckplätze sind alle unbestückt:

      


    In diese Löcher (die Abgangsseite der Sicherung) kommt dann solch ein kodierter Pin:

    (Die Form ist übrigens für alle Leitungsquerschnitte gleich, lediglich die Aderaufnahme unten ist dann schmaler oder breiter)


    Hat man nun für seine Nachrüstung einen passenden Pin (z.B. von einem Spenderfahrzeug ausgebaut) dann geht es an den Einbau - und hier steckt der Teufel im Detail!


    Als erstest muss man die Sicherungsmodule "zerteilen". Dafür an den sichtbaren Nasen eindrücken und das Modul nach vorn rausziehen:


    Nun müssen alle Sicherungen und Relais aus dem nachzurüstenden Modul entfern werden:


    Jetzt entnimmt man den Arritierstift auf der Rückseite:


    Dann drückt man die beiden seitlichen Klammern ein und hält sie gedrückt:


    Nun lässt sich der obere Rahmenteil (der ist mal weiß, mal grau, mal schwarz) etwas herausziehen (1) und in eine Richtung verschieben (2), so dass er am Ende etwas versetzt aufliegt:

     

    Jetzt kann man von der Rückseite einen Pin nachschieben bis er hörbar einklinkt:


    Auf die gleiche Weise lassen sich auch Pins entfernen. Hierzu auf der Vorderseite die kleine Nase mit einem dünnen Schraubendreher etwas in die gezeigte Richtung biegen und Pin am Kabel auf der Rückseite herausziehen:


    Für den Zusammenbau den oberen Rahmen wieder zurückschieben und in die Klammern einklinken lassen. Arritierstift einsetzen und Module wieder zusammenstecken und in den Hilfsrahmen am Fahrzeug verklinken - FERTIG!


    Na? Wer hätte gedacht das es doch so aufwändig ist?!

  • P.S.: Wer öfters am Auto was nachrüstet für den lohnt es sich echt einen Kabelbaum eines Spenderfahrzeuges zu kaufen, oder zumindest einen hinteren Sicherungskasten mit ein, zwei Meter Kabel dran. Die Crimp-Einsätze sind zwar beschaffbar, aber nicht gerade einfach und billig und man braucht auch eine entsprechende Crimpzange dafür.


    Falls jemand mal was braucht, einfach Bescheid geben, vielleicht kann ich helfen...