Sitze aus Rechtslenker in Linkslenker schrauben?

  • Servus, Leutz.


    Hat eventuell jemand definitive Infos, ob ich Sitze aus einem Rechtslenker in einen Linkslenker bauen kann?


    Speziell geht es mir um die Frage, ob die Stecker passen, wenn ich den englischen Beifahrersitz auf die deutsche Fahrerseite schraube und so weiter.


    Dass ich die Konsolen aus dem Linkslenker verwenden muss, ist mir bewusst.


    Danke im Voraus.

  • Ich denke, so eine Aktion ist relativ selten.

    Du wirst in den letzten 10 Jahren der Einzige sein, der das vorhatte. Also Erfahrungen wird es eher nicht geben.

    Mir fällt aber zumindest nichts ein, was dagegen sprechen würde.


    Aber der Teufel steckt ja bekanntlich im Detail.

    Gruß aus Erfurt


    Schon der dritte Ford und der Fahrer wird nicht schlau draus!

  • Was soll da anders sein?

    Wenn man tot ist, ist das für einen selber nicht schlimm, weil man ja tot ist ... schlimm ist es für die anderen .... genauso ist das übrigens wenn man doof ist! :D

  • Beim MK3 haben das einige versucht. Mit dem Erfolg, dass die Airbagleuchte an war. Optisch alles gleich, fallen mir spontan für den Beifahrersitz die Sitzbelegungsmatte ein, wovon es drei verschiedene Versionen gab. Der Fahrersitz hatte auch einen Positionssensor für Stufe 1/2 des Airbags. Was ist mit Sitzmemory?

    Mut zur Lücke, einer muss der Erste sein.

  • Die Sitzzstecker sind weitgehend gleich belegt. Unterschiede gibt es aber natürlich dort wo die beiden Sitze auch nicht identisch ausgestattet sind. Hier für vFL (könnte beim FL wieder anders sein):


    Pins 1 + 2, Beifahrersitz: MS-CAN vorbereitet, für einige Länder mit entsprechender Sitzbelegungstechnik, bei uns wohl nicht

    Pins 1 + 2, Fahrersitz: nicht belegt


    Pins 11 + 12, Fahrersitz: Sitzmemory Strom und Masse, nur relevant wenn installiert

    Pins 11 + 12, Beifahrersitz: Sitzbelegungsmatte für Airbag, ob relevant muss vor Ort geprüft werden


    Pin 18, Fahrersitz: Sitzheizung Seitencodierung für links, belegt, immer relevant

    Pin 19: Beifahrersitz: Sitzheizung Seitencodierung für links, nicht belegt, muss entspr. geändert werden


    Ob die Kabel und ihre einzelnen Stecker rein von der Länge her aus einem linken Sitz in den rechts befindlichen Steckrahmen (und umgekehrt) geführt und dort aufgelegt werden können, ist eine anderen Frage. Herumflicken ist bei den diversen zum Airbag gehörenden Strippen schlicht nicht erlaubt.

  • Vergleich einfach die Schaltpläne, dann siehst du doch ob die Steckerbelegung gleich ist oder abweicht

    Gruß Tom :fahrenlenkrad:


    ____________________________________________________________
    Dieser Beitrag wurde bereits 1.694.000 mal editiert, zuletzt von »digdog« (Heute, 01:96)

  • Nicht unbedingt.

    Am linken Sitz ist der Kombistecker links, ganz egal ob es sich dabei um einen Fahrer- oder Beifahrersitz handelt. Alle Kabel gehen aus dem Sitz raus also nach links.

    Wenn dieser Sitz auf die rechte Sitzkonsole geschraubt wird, müssen die Kabel vom Sitz auf die rechte Außenseite hin gezogen werden, weil dort der Kombistecker rechts sitzt. Da nicht alle Kabel "aus der Mitte" kommen, könnte das eventuell knapp werden.


    Noch was: Thema Seitenairbags.

    Diese befinden sich immer auf der Außenseite des Sitzes, Links- genauso wie Rechtslenker. Wenn Du die Sitze vertauscht, liegen sie zur Mittelkonsole hin. Ich denke nicht, das das im Sinne des Erfinders ist. ;)

  • Du hast, so glaube ich, das Thema noch nicht richtig verinnerlicht.


    Der Beifahrersitz eines Rechtslenkers hat den Seitenairbag auf der gleichen Seite wie der Fahrersitz eines Linkslenkers. Ergo passt das.


    Ich wüsste auch keinen Grund, einen Seitenairbag nach innen zu setzen.

  • Bau die Sitze ein. Schau die Steckerbelegung an. Wenn es nicht passt einfach umpinnen. Andere Frage wäre warum!?!? Was ist der Sinn? Bessere Polsterung? Stoff oder Leder? Standard oder Sport? Wenn es nicht klappt da beziehe die Gestelle doch einfach um.

    Wenn man tot ist, ist das für einen selber nicht schlimm, weil man ja tot ist ... schlimm ist es für die anderen .... genauso ist das übrigens wenn man doof ist! :D

  • Du hast, so glaube ich, das Thema noch nicht richtig verinnerlicht.

    Doch, ansich schon. Nur verstehe ich das auch nicht so recht.

    Haben denn beide "neuen" Sitze elektrische Verstellung? Ansonsten gibt es die nur in dem Sitz, der im Ursprungsland der Fahrersitz ist.

    Und bezügich Sitzbelegungserkennung? Die gibt es nur im Beifahrersitz des Ursprungslandes.

    Selbst wenn die Positionen im Fahrzeug gleich bleiben, die Sitze einfach umzuwidmen könnte bezüglich dieser beiden Punkte nicht so einfach sein.

  • Die Konsolen haben die Herstellung (was hab' ich denn da geschrieben? 🤔😂).


    Die Konsolen werde ich beibehalten. Muss ich auch. Sonst hätte ich auf der Fahrerseite keine Verstellmöglichkeit mehr.


    Naja, sei es drum. Ich werd' mir die Stecker-Belegung anschauen und dann weitersehen.

  • Das verstehen denke ich auch hoffentlich alle hier. Und ich verstehe die Problematik trotzdem nicht. Wenn die Stecker nicht passen, einfach umschrauben oder Bezüge und Polsterung wechseln.

    Wenn man tot ist, ist das für einen selber nicht schlimm, weil man ja tot ist ... schlimm ist es für die anderen .... genauso ist das übrigens wenn man doof ist! :D

  • So.


    Tag 1 meines Urlaubs ist fast vorbei. Habe mich mal, nachdem ich die Bezüge der Rückbank umgezogen habe, meinem Fahrersitz gewidmet.


    Der Schaumstoff aus meinem Mo hat an den linken Seitenwangen extrem gelitten. Also raus damit.


    Die Alcantara-Ausstattung aus dem Briten hat keine Sitzheizung. Dafür in den Seitenwangen intakten Schaumstoff und im Schaumstoff noch Streben (wofür auch immer).


    Also Heizmatten aus meinem raus. Den grünen und blauen Stecker aus dem Hauptstecker gezogen, durch den Schaumstoff nach oben hin raus, Schaumstoff gewechselt (praktisch, wenn ein britischer Beifahrersitz nicht oft belastet wird), Stecker mit Kabeln wieder rein, Heizmatten festkleben und Bezug drüber.


    Morgen geht's weiter.