Tempomat will nicht... Ich weiß nicht mehr weiter...

  • Hallo zusammen


    Ich habe ein Problem mit meinem Tempomaten...

    Bzw ich denke eher mit den Tasten...

    Regelmäßig kann ich diese nicht aktivieren...

    Hin und wieder klappt es den Tempomat zu aktivieren, wenn ich jedoch auf irgend eine andere Taste drücke springt dieser direkt raus...

    Früher hat es mal noch etwas gebracht das Lenkrad leicht zu "verprügeln"... Darauf habe ich aber langsam keine Lust mehr...


    Habe gestern die Tasten aus dem Lenkrad entfernt, geöffnet und geschaut ob sich durch die Jahre Dreck oder ähnliches auf die Kontakte gelegt hat... Alles sauber... Kein Staubkorn oder Colafleck zu sehen.


    Habe vor und nach dem Einbau mit ForScan die Daten der Tasten ausgelesen.

    Davor:

    Beim Drücken mancher Tasten sind bis zu 3 Tasten im ForScan aktiviert worden.

    On : Nur An reagiert

    Cancel : On Off Res reagiert

    Off : On Off Res reagiert


    Set+ : Set+ reagiert

    Res : Res reagiert

    Set- : On Off Res reagiert


    Hier noch als "Oszilloskop":



    Danach:

    So wie es sollte, jede Taste einzeln für sich.

    Könnte danach sogar fahren und es hat alles geklappt.


    Nun bin ich am morgen danach ins Auto gestiegen, wollte den Tempomat aktivieren und nichts geht... Nach mehreren Versuchen dann doch... Dann noch auf Set+ und er ist wieder raus gesprungen...


    Jetzt habe ich nochmals das Lenkrad "massiert". Sieht wieder alles in Ordnung aus...

    Hier die Oszilloskopmessung von eben:


    Hat von euch jemand einen Tipp was ich noch schauen kann? Gibt es irgendwo eine andere Fehlerquelle? Kabel? Wickelfeder?

    Ansonsten werde ich wohl die Tasten nochmals ausbauen und nachmessen müssen.


    Danke und Gruß

  • DTC´s hast du nicht ausgelesen ?

    Gruß Tom :fahrenlenkrad:


    ____________________________________________________________
    Dieser Beitrag wurde bereits 1.694.000 mal editiert, zuletzt von »digdog« (Heute, 01:96)

  • Doch habe ich :doublethumbsup: Nur vergessen ab zu schreiben :pinch:

    Aber es war was mit "Interner Bauteilfehler links und rechts"... Hatte diese dann auch gelöscht nachdem ich das Lenkrad massiert habe.... Eben ca. 40 Minuten Testfahrt gemacht und nun klappt erstmal wieder alles...
    Mal schauen was mich morgen früh überrascht...

  • Wenns das Ding immer wieder so wie beschrieben spinnt wirds wohl früher oder später auf ein paar neue Tasten hinauslaufen.

    Der Fortschritt geschieht heute so schnell, daß, während jemand eine Sache für gänzlich undurchführbar erklärt, er von einem anderen unterbrochen wird, der sie schon realisiert hat.

  • Öffnen und mit Kontaktfett bearbeiten.

    Muss ich auch alle 2-3 Jahre machen.


    Da brauch man keine neuen Schalter zu kaufen!

    Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!...

  • Wenns das Ding immer wieder so wie beschrieben spinnt wirds wohl früher oder später auf ein paar neue Tasten hinauslaufen.

    Mhm... Darauf habe ich eigentlich weniger Lust :wacko:


    Öffnen und mit Kontaktfett bearbeiten.

    Muss ich auch alle 2-3 Jahre machen.


    Da brauch man keine neuen Schalter zu kaufen!

    Du meinst die Goldkontakte? Oder die Stecker?

    Ich hätte aktuell noch Kontaktspray in der Garage... Kann ich das auch einfach auf nen Wattestäbchen machen und dann mal die ganzen Kontake damit "abpinseln"?




    Also gestern Abend hatte ja wieder alles geklappt... Heute morgen ins Auto gestiegen und dabei extra nicht das Lenkrad berührt....

    Auto angemacht und wollte den Tempomaten aktivieren -> nichts.

    Kurzes trommeln von hinten auf die beiden Schalteinheiten -> Klappt wieder


    Das Ding macht mich echt fuchsig... :assaultrifle:

  • Auch wenn es etwas komisch klingen mag....Ich hatte das Problem auch ein paar mal.

    Nachdem ich aber mit Pressluft von allen möglichen seiten mal durchgeblasen habe, meine die Tasten, also jede Ritze. Hatte ich nie wieder probleme. Kannst es ja mal probieren. Kostet ja nichts:pardon:


    Timo

  • Der Hinweis mit Kontaktreiniger bzw. -fett hilft eigentlich immer.

    Das Problem ist nicht der Staub, sondern wohl eher eine Oxidationsschicht auf den Kontakten. Dadurch verändert sich der Widerstand und das Auto erhält unplausible Werte.
    Meine bisherigen Versuche die Kontakte mit Kontaktwäsche zu reinigen hat bisher immer geholfen.

  • Kontaktspray ist ja viel mehr zum reinigen da. Du brauchst auf jeden Fall Kontaktfett.

    Auf jedes Plättchen machst nen kleinen ,,Tropfen" drauf. Nicht zu viel, da er sonst auch einige Tage spinnt bis sich das Fett vernünftig verteilt hat.

    Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!...

  • Hatte bzw. habe ab und zu das gleiche Problem, dass eine oder ein ganzes Schalterpanel im Lenkrad nicht funktioniert.


    Nachgemessen habe ich aber bisher nichts.


    Also was bei mir immer gut funktioniert (ein Tipp irgendwo aus den tiefen des Internets... :wiegeil132:)


    Probiere mal: Die Lenkradverstellung lösen und das Lenkrad ein paar mal rein und raus bewegen, dann geht (vermutlich) wieder alles.

    Begründung: Kontaktleiste / -schiene im Lenkradschaft hat Verunreinigungen...


    Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Schalter ausfällt aufgrund von zu vielen "Klicks" ausfällt, ist sehr gering. Wenn dazu noch ein ganzes Panel ausfällt, ist vermutlich die Ursache woanders zu suchen.


    Hatte auch mal vor die Leitfähikeit der Kontakte mit Spray auf Vordermann zu bringen.

    Hat jemand eine Anleitung dazu oder ein paar Fotos?

  • Begründung: Kontaktleiste / -schiene im Lenkradschaft hat Verunreinigungen...

    Soviel zu dem, was alles so im Internet zu finden ist ;)

    Eine "Kontaktleiste" (a.k.a. Schleifring) gibt es spätestens seit Beginn der 90er Jahre nicht mehr. Viel zu unsicherer Kontakt seit es Airbags gibt. Das Bauteil heißt heute "Wickelfeder", und der Name sagt genau, was es ist. Ein mehradriger, spiralförmig aufgewickelter Leiter, der sich mit Drehung des Lenkrads ein wenig auf- oder abwickelt, aber ansonsten völlig fest verbunden bleibt. "Verunreinigungen" spielen keine Rolle.


    Wenn das Verstellen vom Lenkrad tatsächlich den Tastenfehler zeitweise behebt, dann ist die Wickelfeder gebrochen oder einer der Stecker (im Lenkrad oder eher noch an der Lenksäule) ist nicht richtig fest.

  • und ja, wenn man auf einen Knopf jahrelang drückt, kann der auch mal defekt gehen oder sich die Leiterbahnen darunter sich abnutzen

    Wenn man tot ist, ist das für einen selber nicht schlimm, weil man ja tot ist ... schlimm ist es für die anderen .... genauso ist das übrigens wenn man doof ist! :D

  • 13anksy hats doch nur gut gemeint.

    Der Fortschritt geschieht heute so schnell, daß, während jemand eine Sache für gänzlich undurchführbar erklärt, er von einem anderen unterbrochen wird, der sie schon realisiert hat.

    Einmal editiert, zuletzt von Dermon4 ()

  • Danke an alle für die tollen Vorschläge :klatsch:


    Aktuell funktioniert der Tempomat seit 2 Tagen ohne Probleme.

    Ich werde beim nächsten Ausbau auf jeden Fall die Kontakte reinigen und mit Fett behandeln.


    Die Idee mit der Lenkrad Verstellung und auch Wickelfeder (aka. Schleifring) hatte ich auch schon . Jedoch keine Veränderung egal ob ich einen anderen Lenkwinkel eingeschlagen habe oder auch das komplette Lenkrad verstellt habe.

    (Anfangs habe ich gedacht, dass der Fehler durch einen Wackelkontakt in der Lenksäule kommt, da der Fehler eher verschwunden ist wenn man auf diese geprügelt hat) jedoch bin ich mir inzwischen relativ sicher, dass es von den Tasten kommen muss. Es hat beim letzten Mal ja bereits ein kleines Trommeln von hinten auf die Schalter gereicht)


    Wenn ich dran denke, mach ich nochmals ein paar Fotos auch vom Öffnen und so.

    Theoretisch hatte ich diese bereits... Da mein Handy jedoch leer war habe ich das von der Freundin benutzt... Sie meinte zumindest man könne die Bilder am nächsten Tag löschen während ich diese noch nicht gesichert hatte... :monster:


    Leiterbahnen bzw. die Goldkontakte sahen jedoch auf beiden Seiten noch sehr gut aus. Es waren auch keine Verschmutzungen oder ähnliches zu sehen.


    Nun muss ich erst mal noch schauen wo ich Kontaktfett her bekomme. Danach wird wohl nochmals etwas geschraubt.

    Danke nochmals und Gruß


  • Nun muss ich erst mal noch schauen wo ich Kontaktfett her bekomme.



    https://de.rs-online.com/web/p…BEgJtAfD_BwE&gclsrc=aw.ds

    Gruß Tom :fahrenlenkrad:


    ____________________________________________________________
    Dieser Beitrag wurde bereits 1.694.000 mal editiert, zuletzt von »digdog« (Heute, 01:96)

  • digdog : Na wenn du mir das gleich 3 mal empfiehlst, dann soll es wohl das werden :doublethumbsup:


    endeo: Das war ich auch schon am überlegen und habe mal bissel die große Suchmaschine durchforstet (da ich Caramba Polfett ebenfalls hier habe)

    Laut Website:

    Zitat

    Wichtiger Hinweis: Besprühen Sie bitte die bereits fertig montierten Schraubverbindungen und nicht bereits die blanken Pole, da das Batteriepolfett zwischen Kontakt und Leiter isolierend wirkt.

    Daher wohl nicht dafür geeignet. Soll wohl eher den Dreck, Wasser und Korrosion fern halten.