1.6 Ecoboost qualmt teilweise extrem bei Kaltstart

  • Hi Leute,


    mein 1.6er Eco im S-Max hat seit einigen Wochen das Problem, dass er beim Kaltstart (über Nacht, nach der Arbeit, nach mehreren Stunden stehen) beim Motorstart extrem qualmt zum Auspuff raus. Dabei steht das Heck teilweise komplett im Nebel. Nach ein paar Sekunden hört es auf und gut ist. An Ampeln oder so, wo man mal halten muss, ist dann auch kein Nebel mehr zu sehen im Spiegel.


    Bläulicher Nebel ist es definitiv nicht. Da er aber weißlich ist, tippe ich bald auf ein Problem mit der Einspritzung oder Abgas (Lambda etc.).


    Kühlwasser ist geprüft, immer noch gleicher Stand wie vor Wochen. Ölstand ist genauso gleich geblieben. Auslesen der DTCs (mit ELM27 und Forscan) brachte keinerlei Fehler bislang. Verdacht lag auch auf Kondenswasser, aber selbst nach längerer Strecke und abstellen ist der Nebel da. Was kann ich selbst noch irgendwie prüfen, wo der Fehler sitzt? Kann es die Lambdasonde sein?


    Danke für Eure Hilfe!

    Mfg
    - bravasx -


    Familienkutsche:
    2013 - 2017 --> Ford Mondeo Turnier Titanium | Panther Schwarz Metallic | EZ 07 / 2009 | 2.0 Duratec ( 145 PS )
    ab 2017 --> Ford S-Max Titanium | Frost Weiß | EZ 11/2011 | 1.6 Ecoboost ( 160 PS )

  • Ungefähr so?: https://youtu.be/xiqwY3-hwpU?t=8


    Wenn Öl und Kühlmittelstand sich wie du sagst über Wochen nicht verändert haben dann deutet das eher nicht auf Kopfdichtung hin.

    Da er aber weißlich ist, tippe ich bald auf ein Problem mit der Einspritzung

    Möglich. Wie siehts denn mit dem Spritverbrauch aus? Verbraucht er mehr in letzter Zeit?


    Vielleicht isses aber auch doch nur Kondenswasser.

    Der Fortschritt geschieht heute so schnell, daß, während jemand eine Sache für gänzlich undurchführbar erklärt, er von einem anderen unterbrochen wird, der sie schon realisiert hat.

  • Ja, so ne Wand steigt auf. Aber nur kurz nach dem Start, dann ist es gut. Ich werde die Tage den Luftfilter mal tauschen, der ist eh fällig. Ich vermute aber bald Probleme mit der Lambdasonde (nur welche von beiden).


    Zugleich kommt das Problem hinzu, dass die Batterie wahrscheinlich den Geist aufgibt, bringt nur max. 12,3V (über Lima 14,7V) und dauernd "Batteriespannung niedrig". Auslesen mit Forscan macht damit Probleme, weil die Meldung dauernd dazwischenfunkt in den DTCs


    Benzinverbrauch ist fraglich, ich bin derzeit kaum gefahren auf lange Strecken (Sperre sei Dank). Aber die letzten "Reise" auf gut 50km war schon irgendwie komisch auf der Tankanzeige, die wurde immer leerer. Kann aber auch täuschen bei den digitalen Dingern.

    Mfg
    - bravasx -


    Familienkutsche:
    2013 - 2017 --> Ford Mondeo Turnier Titanium | Panther Schwarz Metallic | EZ 07 / 2009 | 2.0 Duratec ( 145 PS )
    ab 2017 --> Ford S-Max Titanium | Frost Weiß | EZ 11/2011 | 1.6 Ecoboost ( 160 PS )

  • Ja, so ne Wand steigt auf. Aber nur kurz nach dem Start, dann ist es gut. Ich werde die Tage den Luftfilter mal tauschen, der ist eh fällig. Ich vermute aber bald Probleme mit der Lambdasonde (nur welche von beiden).

    Hallo,

    hast Du die Ursache gefunden, hast Du eine Lösung?

    Gruß

    SP

  • Ich hab heute den Luftfilter getauscht und muss schauen, was passiert. Die Batterie hab ich auch gleich gewechselt, weil kaputt. Ich werdei die tage mal schauen, was nun passiert. Er hat aber die letzten Tage immer noch geräuchert. Die Lambdasonden schließ ich auch bald aus, weil die scheinbar mit dem Kaltstart nix zu tun haben.


    Hast Du die gleichen Probleme eventuell?

    Mfg
    - bravasx -


    Familienkutsche:
    2013 - 2017 --> Ford Mondeo Turnier Titanium | Panther Schwarz Metallic | EZ 07 / 2009 | 2.0 Duratec ( 145 PS )
    ab 2017 --> Ford S-Max Titanium | Frost Weiß | EZ 11/2011 | 1.6 Ecoboost ( 160 PS )

  • Ja, ich habe gleiche Problem. Die Ford " Fachleute " vermuten, dass die Dichtungen für die Ventile nicht i.O. sind. Da läuft das Öl in den Zylinder und deswegen kommt der Rauch nur beim Kaltstart und in den ersten Sekunden. So die Aussage!


    Ich habe auch Probleme mit den Lüfter. Neu Lüftereinheit mit dem Steuergerät getauscht, keine Verbesserung, Lilakabel ist OK, dann habe ich bei E..Y einen neuen Steuergerät gekauft angeschlossen und keine Verbesserung jetzt werde ich die Ford Steuerung umgehen und werde einen Thermoschalter aus dem Rennsport einbauen lassen.

    Misie

  • dass die Dichtungen für die Ventile nicht i.O. sind. Da läuft das Öl in den Zylinder und deswegen kommt der Rauch nur beim Kaltstart und in den ersten Sekunden

    Das hätte aber auch noch andere Symptome, dann müsste ja auch mit der Zeit der Ölstand langsam sinken. Und meistens qualmt er dann auch schon wenn man zB ein paar Minuten an der Ampel stand und dann Gas gibt. Außerdem wäre der Qualm dann eher blau und nicht weiß wie bei brava. Ist das bei deinem Auto der Fall?

    Der Fortschritt geschieht heute so schnell, daß, während jemand eine Sache für gänzlich undurchführbar erklärt, er von einem anderen unterbrochen wird, der sie schon realisiert hat.

  • Bei mir sieht es so aus.


    Verbrauch vom Öl ist OK, Kühlflüssigkeit muss ich nachfüllen in warmen Tagen. Ich fahre zur Zeit OHNE Lüfter.

  • Kühlflüssigkeit muss ich nachfüllen in warmen Tagen

    Ich habe in 10Jahren noch keine Kühlflüssigkeit nachgefüllt,da stimmt was nicht.Hast du dir mal die Zündkerzen angeschaut,da kann man auch Rückschlüsse auf die Verbrennung nehmen.

  • Also Kühlflüssigkeit ist scheinbar beim 1.6er auch ein Thema. Ich musste letztes Jahr im März die Pumpe tauschen lassen, welche die Heizung speist und dieses Jahr war es ein Schlauch in der Nähe der neuen Pumpe, der durch war. Jedesmal Verlust der Kühlflüssigkeit. Musst mal schauen, ob Du dort das auch verlierst irgendwo.


    Ansonsten habe ich keinen Ölverlust und Kühlflüssigkeitsverlust... bislang... wenn dann ggf. nur in minimalen Mengen ohne das es sofort sichtbar wird. Gestern Abend auch die DTC ausgelesen, da ist auch nix zu finden. Ich schau dann mal auf Heimweg, ob er noch räuchert nach dem Wechsel des Luftfilters.


    @ reinko, danke für den Tipp mit den Zündkerzen. Schau ich mal.

    Mfg
    - bravasx -


    Familienkutsche:
    2013 - 2017 --> Ford Mondeo Turnier Titanium | Panther Schwarz Metallic | EZ 07 / 2009 | 2.0 Duratec ( 145 PS )
    ab 2017 --> Ford S-Max Titanium | Frost Weiß | EZ 11/2011 | 1.6 Ecoboost ( 160 PS )

  • Hast du dir mal die Zündkerzen angeschaut,da kann man auch Rückschlüsse auf die Verbrennung nehmen.

    Danke.

  • ngk-drehmomente-im-ueberblickHallo Misie,achte beim Einbau der Kerzen auf daß richtige Drehmoment beim anziehen.Bei Dir in der Tabelle recht unten meine ich.:hmm:

  • Aus dem Handgelenk und gut ist.

    Wenn man tot ist, ist das für einen selber nicht schlimm, weil man ja tot ist ... schlimm ist es für die anderen .... genauso ist das übrigens wenn man doof ist! :D

  • Also der neue Luftfilter scheint nicht die Lösung zu sein... heute früh kam wieder ne Wand hoch. Als nächstes werden die Zündkerzen angeschaut...

    Mfg
    - bravasx -


    Familienkutsche:
    2013 - 2017 --> Ford Mondeo Turnier Titanium | Panther Schwarz Metallic | EZ 07 / 2009 | 2.0 Duratec ( 145 PS )
    ab 2017 --> Ford S-Max Titanium | Frost Weiß | EZ 11/2011 | 1.6 Ecoboost ( 160 PS )

  • An Ampeln oder so, wo man mal halten muss, ist dann auch kein Nebel mehr zu sehen im Spiegel.

    Das siehst du auch nicht immer auf die Art und Weise. Da musst du schon manchmal direkt nachschauen oder vielleicht einen Bekannten hinterherfahren lassen der dir dann berichtet.

    selbst nach längerer Strecke und abstellen ist der Nebel da.

    Was meinst Du mit "längerer Strecke"? Feuer ihn doch mal richtig über die AB falls noch nicht geschehen. Wenn er dann immer noch weiß qualmt dann sollte man vielleicht auch mal einen CO2-Test in Erwägung ziehen.

    Der Fortschritt geschieht heute so schnell, daß, während jemand eine Sache für gänzlich undurchführbar erklärt, er von einem anderen unterbrochen wird, der sie schon realisiert hat.

    Einmal editiert, zuletzt von Dermon4 ()