Kaufberatung MK3

  • tach.


    ich habe ich mal für die laberecke entschieden, da es um den MK3 geht. und off-topic-beiträge gewiss auch kommen werden.


    mein erbschleicher nummer eins braucht ein neues fahrzeug. sein jetziger astra von 1812 wird nur von aufklebern zusammengehalten und motormässig... nunja, wäre es ein pferd, hätte man längst zum colt gegriffen.

    als endlich ausgelernter, ambitionierter und bereits mit wachsendem *kundenstamm* ausgestatteter tischler ist ein kombi v.d. erste wahl. da seine autokäufe nicht unbedingt immer glücklich zu nennen wären, will der alte sack da jetzt mal ein wenig hilfreich zur seite stehen. und hat natürlich den focus auf den mondeo gelegt (hihi)...

    da hier im forum noch immer leben ist und mancher auch erfahrungen mit dem mk3 hat oder einfach eine meinung zu allem... her damit bitte.


    ich habe gerade, nämlich und zufällig direkt bei mir ums eck bei einem händler gleich drei möhren gefunden. wenn wer da mal draufgucken mag... so virtuell...


    https://www.autoscout24.de/ang…9-814dd94abc73?cldtidx=13


    https://www.autoscout24.de/ang…9-45b3cad58266?cldtidx=16


    https://www.autoscout24.de/ang…6f-784e5b0ceed3?cldtidx=5



    schicken tach!

  • Nr. 1 sieht gut aus, würde aber nochmal nachfragen ob da mal nen Mader drin wahr,so wie die Dämmung an der Spritzwand aussieht ??

  • Dere Erste!

    Ist dann wenigstens ein FL. Ja, das gab es auch schon beim MK3.

    Zum 1.8er Benziner kann ich nicht viel sagen. Fährt auch, aber Rennwagenfeeling soll man nicht erwarten.;)

    Gruß aus Erfurt


    Schon der dritte Ford und der Fahrer wird nicht schlau draus!

  • Der 1.8 SCI ist im Monde MK3 Forum nicht gerade als zuverlässig bekannt.

    Beim 1.8 muss man auch darauf achten, das man keinen Ölfresser kauft.

  • Der Preis ist doch aber ein Scherz? Ich habe das Erste Modell gefahren mit dem Motor. Das Teil braucht halt Drehzahl und dann wird der Verbrauch interessant? Über 10 Liter. Ich habe 2012 mit 115000 km gerade mal 3500€ bekommen. Ich denke 1800€ ist realistisch. Ist doch alles derselbe Händler in Berlin der die Mondeos überteuert verkauft?! Bei 1500€ - 1800€ wäre bei mir Schluß.

    Dieses Angebot habe ich bei mobile.de gefunden:


    https://m.mobile.de/fahrzeuge/…Pasteboard&utm_medium=ios


    Ford Mondeo Turnier Ghia

    Erstzulassung: 03/2004

    Kilometer: 121.000 km

    Kraftstoffart: Benzin


    Preis: 1.799 €

    Wenn man tot ist, ist das für einen selber nicht schlimm, weil man ja tot ist ... schlimm ist es für die anderen .... genauso ist das übrigens wenn man doof ist! :D

  • Unbedingt ein FL! Hatte einen der letzten MK 3 (EZ: 01/2007). 1.8 empfand ich ein "bisserl" schwach motorisiert. Aber um Sachen zu transportieren in einem begrenzten Umkreis, ist er super!

  • so, drei meinungen schon. schön.


    mal meine eigenen gedanken dazu. der erste ist zunächst natürlich als ghia vorn. ein feature, dass man zu schätzen gelernt hat, ist die beheizbare frontscheibe. auch ein lederlenkrad ist etwas ganz anderes als ein plastikreifen. hat der blaue allerdings auch beides. dazu die hängerkupplung. das finde ich für den handwerksbetrieb ein durchaus interessantes feature *gimmick*.

    nachteil des silbernen ghia ist mgl.weise der sci-motor. die handvoll pferde mehr ggü. den normalen duratec machen sich wohl fahrpraktisch weniger bemerkbar als in sprit- und ölverbrauch (nach dem, was ich bis dato gelesen habe). dafür hat er dann wieder das sechs-gang-getriebe. also von dem, wa sich online einschätzen lässt, sind der silberne ghia und der blaue durchaus auf augenhöhe.


    schon klar, um genau ansehen und fahren führt kein weg vorbei. aber manchmal hat man glück und jemand entdeckt in beshreibungen und fotos etwas, was alle anderen übersehen haben.


    ansonsten habe ich gerade noch einen entdeckt (ohne dass hier ausweiten zu wollen), der augenscheinlich aber einen schaden hat. da gilt es natürlich rauszufinden, was da alles und wie teuer das werden könnte. als ghia x mit volleder natürlich ein sahnstückchen. und: aus 1. hand. (der händler hat auch abseits der online-portale einen ziemlich guten ruf; habe da vor jahren selbst mal intensiver geguckt und fand mich gut aufgehoben.)


    werde mir sobald zeit alle mal ansehen. bis dahin aber gern weitere hints, tipps, bedenken, infos...



    der noch dazugekommene:

    https://www.autoscout24.de/ang…e8-a3b78167357c?cldtidx=1

  • da habe ich zu langsam geschrieben. fünfe schon.


    ja, das der sci im mk3-forum nicht den besten ruf geniesst, habe ich auch bereits mitbekommen. und dass die 1.8er ein 1,5-tonnen-auto nicht gerade auf die rennstrecke schicken, ist auch klar.

    was preise angeht. nunja... zum einen händler, und wenn die nicht, wie hier durchaus usus, im kundenauftrag verkaufen, um ihre gewährleistungspflicht zu unterlaufen, dann preisen die eben diese auch entsprechend ein. berlin hat zudem ein nicht gerade günstiges preisniveau bei gebrauchten kfz. und dazu kommen sozialisatorische und ethnische aspekte der anbieter :). in der summe sind da fraglos bewegungsräume nach unten drin.

  • Sieht aus wie ein Wildschaden einst bei meinem MK 3, nur vorne auf der anderen Seite. Kostete damals ca. 7.000,- €!!!

    Der hat fast 200.000 km. Wüde ich nicht nehmen.

  • Wie oben schon geschrieben, total überteuert in Berlin. Such im Umland und nix vom Händler kaufen was im Kundenauftrag ist. Kannst du ja gleich privat kaufen.

    Wenn man tot ist, ist das für einen selber nicht schlimm, weil man ja tot ist ... schlimm ist es für die anderen .... genauso ist das übrigens wenn man doof ist! :D

  • ossi, die märkte in dieser kruden stadt funktionieren oft anders, befremdlich und nicht selten auch eher nach regeln, die nicht den ursprünglichen, westeuropäischen werten verpflichtet sind.

    auf der anderen seite... lebe ich hier und kenne da zur genüge von. und die meisten tricks kann man mit anderen tricks auch wieder aushebeln. ich bin vieles, aber ganz sicher nicht doof. ;)


    und *umland*.. wenn du (oder wer anders) gucken möchtest... ist ganz sicher kein plz-bereich 9 ;) aber dennoch danke!

  • Sieht aus wie ein Wildschaden einst bei meinem MK 3, nur vorne auf der anderen Seite. Kostete damals ca. 7.000,- €!!!

    Der hat fast 200.000 km. Wüde ich nicht nehmen.


    die laufleistung würde mich nicht... die anderen haben auch nicht soviel weniger. 1. hand ist da -für mich- durchaus ein argument, zumal man bei dem händler auch etwas über den vorbesitzer erfahren könnte. die reparaturkosten indes... wären indiskutabel hoch. da bin ich ja wieder bei einem soliden mk4...

  • Viel kann man ja durch die Bilder sowieso nicht sagen und man sieht ihnen ihr Alter auch mehr oder weniger an. Klar, die haben alle ihre beste Zeit hinter sich, sind ja auch keine Neuwagen mehr. Aber Nr. 3 aus dem ersten Beitrag macht noch den besten Eindruck. Auch vom Pflegezustand des Innenraums her.

    Ist vielleicht Meckern auf hohem Niveau aber zB bei dem Facelift (Nr. 1) siehts zumindest so aus als hätte der das grüne Kühlmittel drin. Normalerweise gehört da das pinke rein. (Was wurde da gemacht??) Ach und lass dir die Nabenkappen von den Rädern geben solltest du dich für den entscheiden.;)

    Kleine Randbemerkung: Bei dem blauen haben sie die Anhängerkupplung scheinbar mit der Lacksprühdose verwöhnt. Wer macht denn sowas??:/^^

    Der mit dem Unfallschaden: Gar nicht weiter danach fragen, Finger weg!


    Ossi : Bei dem aus deinem Link, schau mal auf Türen und Schweller (Stichwort: Das bekannte Rostproblem).

    Der Fortschritt geschieht heute so schnell, daß, während jemand eine Sache für gänzlich undurchführbar erklärt, er von einem anderen unterbrochen wird, der sie schon realisiert hat.

  • @ dermon.


    merci. hilfreiche hints und ein guter blick. danke.

    die kappen der radnaben habe ich gar nicht aufm schirm gehabt. und das kühlmittel.. da musste ich jetzt lange suchen und gucken, bis ich darauf gekommen bin, dass da ein leicht grünlicher, dunkler schimmer zu sehen ist und es, wäre pink drin, wohl anders aussehen müsste... krass.

  • Und wie hier bereits angedeutet wurde das thema Ölverbrauch ist gerade bei der 1.8er Maschine ein ernstzunehmendes Thema. Meistens fangen die so pi mal Daumen zw. 150tkm und 200tkm plötzlich damit an dass es irgendwann heißen muß: Öl tanken und Sprit kontrollieren:whistling:

    Ich persönlich würde euch eher dazu raten euch nach einem 2.0 liter umzuschauen. Kommt zwar auch hin und wieder bei denen vor mit dem Ölverbrauch aber wesentlich seltener.

    Warum eigentlich ein Benziner? Wäre denn ein Diesel keine Option? Ich meine wenn dein Junior doch als Tischler arbeitet und seine Kundschaft anfährt könnte es doch sein dass es ein "Vielfahrer" wird. Aber da steht halt wieder die Sache mit der Abgas-Plakette im Raum.

    Der Fortschritt geschieht heute so schnell, daß, während jemand eine Sache für gänzlich undurchführbar erklärt, er von einem anderen unterbrochen wird, der sie schon realisiert hat.

  • Ein Diesel bei der Laufleistung? Kannst du gleich mal den Kaufpreis nochmal anlegen für die Reparaturen:doublethumbsup:Ich finde die Preise abartig für ein 15-20 Jahre altes Auto. Sorry. Musst du ja wissen.

    Wenn man tot ist, ist das für einen selber nicht schlimm, weil man ja tot ist ... schlimm ist es für die anderen .... genauso ist das übrigens wenn man doof ist! :D

  • Laufleistung? Alter? Und das Reparaturrisiko hast du bei einem Benziner genauso. Nehmen wir nur mal an du kaufst so einen Ölsäufer. Mehr muss man dazu nicht sagen. Oder der mit der Hängerkupplung. Wer weiß was der alles ziehen musste. Man kauft so ein Ding und nachher fängt die Kupplung an.

    Musst du ja wissen

    Damit hast du allerdings recht. Das haben wir nicht zu entscheiden.

    Der Fortschritt geschieht heute so schnell, daß, während jemand eine Sache für gänzlich undurchführbar erklärt, er von einem anderen unterbrochen wird, der sie schon realisiert hat.

  • mal klärend, da ossi sich so sehr am preis aufhängt. ich habe nicht vor, phantasiepreise zu zahlen und v.d. und nicht zuletzt angesichts meiner durchaus gegegeben fähigkeit, realistische marktbewertung zu vollziehen das preisthema im grunde auch erstmal keines ist. selbst nach oberflächlicher betrachtung der fotos würde ich überaus wohlwollend bei allen drei autos des selben anbieters iregndwo bei 1300,-- meine grenze ziehen wollen. egal, was der vogel in seinen anzeigen aufruft.

    argumente für meine preisvorstellungen versuche ich ja mit eurer hilfe zusammenzubekommen.


    ich werde auch nicht zwingend in den nächsten 14 tagen ein auto kaufen müssen. ich habe just nur die zeit, mich etwas umzusehen, zu kümmern. gut ding will weile haben und eure unterstützung (mit der ich ja schon vor fünf jahren im richtigen moment zuschlagen konnte).


    also... preise einfach ausser acht lassen bitte.


    was benziner vs. diesel angeht. ungeachtet irgendwelcher argumentationslinien ist das der punkt, woossi und ich 112 prozent deckungsgleich sind: diesel? never ever. ich will ein auto kaufen, keinen traktor.


    und all dessen mal den arsch zugekehrt. zwar mag eine gewisse laufleistung die riskiken für kostenintensive reparaturen durchaus erhöhen. aber selbst neuwagen garantieren längst nicht mehr entspannte und fehlerfreie nutzung. nur ein vorbesitzer, scheckheft, nachvollziehbare nutzung sind v.d. imho relevantere faktoren als 30 000 km mehr oder weniger auf der uhr. so als beispiel.


    --------


    mal autoritär angemerkt: wenn ich die karre bezahle, kann der tischler soviel bimmeldingens fahren, was er will. mit einem benziner!