Navigation/ Radio, Klima + Heizungssteuerungsausfall

  • Hallo liebes Forum,


    seit längeren plagen meinen Mondeo und mich unterschiedliche "Problemchen". Leider wurden diese jetzt zu einem Problem.


    kurz zur Vorgeschichte:

    Mondeo MK4 BJ: 2008 TDCI 2,2 mit dem großen Displayradio/ Navigation. Soweit ich weiß ist es das NX.


    - das Radio macht immer wieder Geräusche im Sinne von - es versucht eine CD zu laden

    - hin und wieder ging der Tempomat nicht

    - Batteriespannung leuchtete ab und an auf (neue Batterie wurde vor etwa 2 Monaten verbaut), Meldung besteht hin und wieder trotzdem

    - das Innenlicht im Fußraum flackert stets

    - die Intervallsteuerung der Scheibenwischer spinnt hin und wieder


    jetztiges Problem:


    Das Radio macht stets Geräusche - im Sinne von CD laden - nach wenigen Sekunden oder manchmal auch wenigen Minuten schaltet sich das Radio aus, wobei der Ton noch länger nachläuft und lediglich der Display schwarz ist, noch ein paar Sekunden warten, dann ist alles aus. Dann schaltet es sich von alleine wieder an, dann wieder aus und so geht es eine Weile hin und her, bis es ganz schwarz bleibt. Damit verbunden ist die Reglung der Heizung, Lüftung und Klima auch nicht mehr möglich. Schalte ich das Radio manuell wieder ein, geht alles für den Moment wieder, bis wenig später alles von vorne beginnt.

    Weiterhin habe ich beobachtet, dass wenn ich die Tür öffne, das Radio auch wieder einschaltet. Ist die Zündung aus und der Schlüssel befindet sich im Fahrzeug, geht das Radio auch stets an und aus. Befindet sich der Schlüssel außer Reichweite, schaltet auch das Radio endgültig ab (Blauer Display mit Zeit- und Datumanzeige - wie es sein soll)


    Bisheriges Vorgehe:

    Internet und Forum nach ähnlichen Problemen durchstöbert = z.T. fündig geworden = Meinungsunterschiede wie auch bei beiden Werkstätten, bei denen ich mich vorgestellt habe.

    Ford Werkstatt kam ohne genaueres gucken oder sonstiges direkt zum Schluss, dass das Radio auf der Plantine eine Macke hat und somit entweder ausgetauscht (2800 € :pillepalle:) oder repariert werden müsse.

    Die freie Werkstatt hingegen kam zu dem Schluss, dass dort etwas im Can-System nicht stimmt.

    Der Wagen könnte dort stehen bleiben, wo/wie/wann und ob überhaupt der genaue Fehler zu lokalisieren ist, ist im Vorwege natürlich nicht abzusehen.


    Da ich leider absolute Laiin bin und mich gerade das erste Mal in meinem Leben mit dem Bus-System im Auto auseinander setze bräuchte ich ein wenige fachkundige Menschen, die ihre Erfahrungen mit mir teilen und mir mit ihrem Wissen zur Seite stehen könnten. Die Y-Verbindung hinter dem Lenkrad habe ich bereits nachgeschaut, ebenso das Radio ausgebaut und dort die Kontakte und Stecker gecheckt.


    1. Kennt jemand dieses Problem oder ähnliches und teilt eine der Meinungen der beiden Werkstätten oder gibt es weitere Vorschläge?

    2. Ich stehe wie "ein" Ochs vorm Berg und weiß nicht so recht, wie ich die Fehlersuche angehen kann/sollte. Natürlich bin ich bereit den Wagen schlussendlich in eine Werkstatt zu geben aber erst einmal wäre es schön herauszufinden, ob es nun das Radio ist oder doch eher Canbus-Probleme. Radioaustausch kommt für den Preis nicht in Frage, da kann ich mir ja bald schon fast einen neuen/alten kaufen. Gibt es Tipps wie oder wo ich zu erst auf Fehlersuche gehen sollte?


    Nun aber erstmal genug und schon einmal Danke für hoffentlich gute Tipps und Ideen.

  • Wurden Fehler (DTC´s) ausgelesen ?

    Gruß Tom :fahrenlenkrad:


    ____________________________________________________________
    Dieser Beitrag wurde bereits 1.694.000 mal editiert, zuletzt von »digdog« (Heute, 01:96)

  • Hier kannst du mal lesen.

    https://mk4-wiki.denkdose.de/a…/nav_nx/stoerungsdiagnose


    Ich würde hier im Forum den User Go4IT mal via PN kontaktieren, der kann dir bestimmt weiter helfen.

    Gruß Tom :fahrenlenkrad:


    ____________________________________________________________
    Dieser Beitrag wurde bereits 1.694.000 mal editiert, zuletzt von »digdog« (Heute, 01:96)

  • Wurden Fehler (DTC´s) ausgelesen ?

    Ja da wurde DTC:01 F00616 ausgespuckt

    Hier kannst du mal lesen.

    https://mk4-wiki.denkdose.de/a…/nav_nx/stoerungsdiagnose


    Ich würde hier im Forum den User Go4IT mal via PN kontaktieren, der kann dir bestimmt weiter helfen.

    wenn ich den bericht Richtig verstehe, geht es dabei ausschließlich um ein Defekt des Radios bzw. Klimasteuerung. Wobei die beschriebenen Fehler würden schon sehr gut passen... wenn auch das An- und Ausgehen in dem bericht in direkt in Verbindung mit dem Modul für die Heizung etc. beschrieben sind.

    Go4IT ist das jemand mit speziellen Wissen bzgl. des Themas Elektronik?

  • Go4IT ist das jemand mit speziellen Wissen bzgl. des Themas Elektronik?

    Würde ich schon behaupten :phatgrin:

    Gruß Tom :fahrenlenkrad:


    ____________________________________________________________
    Dieser Beitrag wurde bereits 1.694.000 mal editiert, zuletzt von »digdog« (Heute, 01:96)

  • Ja da wurde DTC:01 F00616 ausgespuckt

    Das sieht nach Convers-Servicemode aus.

    Falls der DTC aus dem Convers stammt, dann musst Du den entsp. dieses Mappings übersetzen.

    F00616 = U3006: Control Module Input Power “A”: Circuit Voltage Below Threshold

    Mondeo Turnier 2.0 FFV Titanium, Thunder, ACC, IVDC, Bi-Xenon, KeyFree+PowerStart, Alarmanlage, Solarreflect, PDC vorn u. hinten, TPMS, Sitzklima, Luftqualitätsmesser+kühlbares Handschuhfach, Sony-6CD, Bluetooth-FSE incl. S&C, Außenspiegel anklappbar, silberfarbene Dachreling, Notrad incl. Wagenheber


    Selbsteinbau: Rückfahr- u. Front-Kamera mit 9" TFT-Monitor in der Sonnenblende, Ambiente-Beleuchtung in den Türgriffmulden, Rückstrahler an allen 4 Türen beleuchtet


    Baumonat 10/2008

  • Das sieht nach Convers-Servicemode aus.

    Falls der DTC aus dem Convers stammt, dann musst Du den entsp. dieses Mappings übersetzen.

    F00616 = U3006: Control Module Input Power “A”: Circuit Voltage Below Threshold

    Richtig stammt er.

    Alles klar und warum die Stromkreisspannung zu gering ist, wäre dann wieder ein reines Kabelgesuche vermute ich:popcorn:!?

  • Das kann aber auch ein alter Fehler aus der Zeit vor dem Batterietausch sein.

    Ich tendiere mal vorsichtig zu der Meinung der freien Werkstatt dass da was mit dem CAN-Bus nicht stimmt. Das Kombiinstrument wäre zB auch eine mögliche Fehlerquelle da darüber ja diverse Module kommunizieren.

    Ich würde erstmal den Fehlerspeicher mit einer geeigneten Software (forscan) auslesen oder in der Werkstatt auslesen lassen und dann löschen (lassen) und dann weitersehen was wiederkommt.

    Der Fortschritt geschieht heute so schnell, daß, während jemand eine Sache für gänzlich undurchführbar erklärt, er von einem anderen unterbrochen wird, der sie schon realisiert hat.

  • Das kann aber auch ein alter Fehler aus der Zeit vor dem Batterietausch sein.

    Recht unwahrscheinlich das der DTC den Batterietausch überstanden hat. Nur das Airbag Steuergerät schreibt die DTCs in nicht flüchtigen Speicher.

  • Recht unwahrscheinlich das der DTC den Batterietausch überstanden hat. Nur das Airbag Steuergerät schreibt die DTCs in nicht flüchtigen Speicher.

    Widerspruch, Euer Gnaden, die DTCs entstehen beim wiederanlaufen des Systems, je nachdem welches Modul schneller bootet. Aber ist auch egal, vergiss die DTCs, die helfen bei diesem Problem nicht...

  • Also zur Sache. Zunächst einmal chapéu Mima , für diese ausführliche und fachlich durchdachte Fehlerbeschreibung! Das findet man bei Neuanmeldungen im Forum selten. Meist fällt man mit der Tür ins heut, wirft ein paar Brocken hin und erwartet gleich eine Lösung die nix kostet ;-)


    Aus meiner Erfahrung mit den Navis und den ganzen möglichen Fehlerbildern hat sich Dein Mondi in der Tat das komplexeste rausgesucht, aber gut, Challenge Accepted!


    Auch wenn wir mit Kleinigkeiten anfangen sollten gibt es darüber hinaus zwei grundlegende Störquellen die ein solches Verhalten provozieren könnten:

    1. ) Ein Defekt im Kombiinstrument

    2.) Ein Defekt im Navi selbst


    Besorge Dir als erstes den PIN von Deinem Radio, denn den wirst Du brauchen!

    Für halbwegs anständige Fehlerdiagnosen würde ich Dir auch dringend einen ELM-Adapter empfehlen (siehe conversmod.de Seite, die sind gut und günstig) um mit ELMConfig/ForScan und Laptop am Auto etwas tiefergehender analysieren zu können. Aufgrund Deiner obigen Ausführungen erkenne ich ein gutes technisches Grundverständnis bei Dir und das wird Dir helfen.


    Nun zunächst zu den genannten Kleinigkeiten die man vorab prüfen sollte:


    a) Im Service Menü dann mal auf "SW/HW versions" gehen und von dort die "MAIN_VER_SW" posten. Ist diese recht alt, würde sich in jedem Fall ein Update empfehlen. Aber ob wir das machen hängt von verschiedenen Faktoren ab die noch zu ermitteln sind. Die wichtigste Sache dabei ist natürlich einen Betriebszustand zu finden in dem das Radio definitiv keinen Reset durchführt, sonst haust Du das beim Update u.U. komplett ins Nirvana.


    b) Nun entnimm mal die Navigations-DVD aus dem Gerät (Schritte 1-4 aus dieser Anleitung: https://mk4-wiki.denkdose.de/a…/karten_update#umsetzung1) und poste was für eine Datenträgerversion das ist (200x vermutlich). Schau Dir auch die DVD auf der Unterseite gut an. Jetzt wäre grundsätzlich ein guter Zeitpunkt diese mit einem feinen Tuch mal zu reinigen.


    Hintergrund: Das System greift für div. Dinge auf die Daten der DVD zu (nicht nur zur Navigation). Kommt es hier zu Problemen aufgrund verdreckter Optik/DVD/Kratzer, kann dies durchaus zu Absturz des Frontteils führen. Die Wahrscheinlichkeit das es damit behoben ist, ist gering, aber es ist auch einfach durchzuführen.


    Die Softwareversion könnte auch solche Probleme in sich beherbergen, daher könnte ein Update eine gute Wahl sein. Aber nur wenn die Navi-DVD nicht zu alt ist, denn sonst wird sie nach dem Update nicht mehr erkannt und Du musst eine neue kaufen. In letzterem Fall würde ich aber eher einen Navi-Mod empfehlen, das ist unterm Strich genauso teuer, lohnt sich aber bereits beim zweiten Update ;-)


    Test: Betreibe das Radio jetzt mal eine Zeitlang OHNE eingelegte DVD. Ja, das ist etwas nervig weil alle Nase lang die Meldung kommt das man eine selbige einlegen soll, aber es geht. Damit will ich überprüfen ob sich das Problem auch ohne Navi-DVD weiter zeigt.


    Bin gespannt auf Dein Feedback :-)

  • ... Bin gespannt auf Dein Feedback :-)

    Ich bin auch gespannt, wie das ausgeht! :popcorn:

    Mondeo MK3 Turnier, 2.0 TDCi, Titanium, Bj. 12/2006, 256tKm, davon selbst 229tkm (nach 12 Jahren DPF-Probleme, Fehler nicht lokalisierbar, verkauft)

    Focus MK3 Turnier , 1.0 EcoBoost, Titanium, Bj. 03/2015, 33tKm, davon selbst 2tkm (nach 6 Monaten verkauft, zu klein)

    Mondeo MK4 Turnier, 1.6 EcoBoost, Titanium, Bj. 03/2011, gekauft mit 93tKm, (endlich wieder ein Auto, könnte wieder ´ne längere Beziehung werden)

  • Also zur Sache. Zunächst einmal chapéu Mima , für diese ausführliche und fachlich durchdachte Fehlerbeschreibung! Das findet man bei Neuanmeldungen im Forum selten. Meist fällt man mit der Tür ins heut, wirft ein paar Brocken hin und erwartet gleich eine Lösung die nix kostet ;-)

    Na da hab ich ja Glück, dass ich nicht gleich ein auf den Deckel bekomme, weil ich etwas wissen will aber keine Infos rausgebe:pleasantry:

    Besorge Dir als erstes den PIN von Deinem Radio, denn den wirst Du brauchen!

    Für halbwegs anständige Fehlerdiagnosen würde ich Dir auch dringend einen ELM-Adapter empfehlen (siehe conversmod.de Seite, die sind gut und günstig) um mit ELMConfig/ForScan und Laptop am Auto etwas tiefergehender analysieren zu können. Aufgrund Deiner obigen Ausführungen erkenne ich ein gutes technisches Grundverständnis bei Dir und das wird Dir helfen.

    Du meinst sicherlich den selben Pin, wie den, den ich eingebe wenn ich z.B. die Batterie abgeklemmt hatte oder? Den hätte ich dann schon mal.

    ELM-Adapter ist so eben angekommen, Software wurde bereits auf dem Notebook installiert, somit steht dieses jetzt auch zur Verfügung, allerdings ohne bisherige Erfahrung bei der Anwenderin :thinking:

    a) Im Service Menü dann mal auf "SW/HW versions" gehen und von dort die "MAIN_VER_SW" posten. Ist diese recht alt, würde sich in jedem Fall ein Update empfehlen. Aber ob wir das machen hängt von verschiedenen Faktoren ab die noch zu ermitteln sind. Die wichtigste Sache dabei ist natürlich einen Betriebszustand zu finden in dem das Radio definitiv keinen Reset durchführt, sonst haust Du das beim Update u.U. komplett ins Nirvana.


    b) Nun entnimm mal die Navigations-DVD aus dem Gerät (Schritte 1-4 aus dieser Anleitung: https://mk4-wiki.denkdose.de/a…/karten_update#umsetzung1) und poste was für eine Datenträgerversion das ist (200x vermutlich). Schau Dir auch die DVD auf der Unterseite gut an. Jetzt wäre grundsätzlich ein guter Zeitpunkt diese mit einem feinen Tuch mal zu reinigen.

    Das werde ich doch gleich mal in Angriff nehmen. Und die ersten Ergebnisse später direkt posten. (Vorausgesetzt die PIN die ich habe ist die, die ich benötige)


    Danke für die super verständliche Erklärung/ Anleitung. So kann selbst ich als Laie schon mal etwas testen und lerne gleich noch dazu :doublethumbsup:

  • Du meinst sicherlich den selben Pin, wie den, den ich eingebe wenn ich z.B. die Batterie abgeklemmt hatte oder?

    Den meint er

    ELM-Adapter ist so eben angekommen

    Ich hoffe einen mit MS- HS Can Umschalter

    Gruß Tom :fahrenlenkrad:


    ____________________________________________________________
    Dieser Beitrag wurde bereits 1.694.000 mal editiert, zuletzt von »digdog« (Heute, 01:96)

  • So folgendes konnte ich vorantreiben...

    zu Punkt a) einmal ein Screenshot

    zu Punkt b) Die DVD habe ich rausgenommen, sie war mega verdreckt. Ohne CD das Auto laufen lassen, Freisprecheinrichtung genutzt, Radio gehört... keine komischen Geräusche mehr und kein Aus- oder Angehen von alleine. Also im Prinzip genau so, wie es sein soll. DVD wieder eingelegt, Problem wie oben beschrieben, also an und aus im Wechsel, laden der CD etc. Ein Foto der DVD ist ebenso im Anhang.


    Ich hoffe einen mit MS- HS Can Umschalter

    ist der Umschalter der silberne Schalter an der Seite? Wozu ist das Umschalten wichtig? auch hier einmal ein Foto im Anhang vom ELM-Adapter

  • ist der Umschalter der silberne Schalter an der Seite?

    Ja

    Wozu ist das Umschalten wichtig?

    Um MScan und HScan auslesen zu können, herkömmliche ELM Adapter können meist nur ein Bus System auslesen und so nicht alle Daten erfassen.


    Wenn z.B. mit Forscan das Fahrzeug ausliest wirst du zum umschalten aufgefordert.

    Gruß Tom :fahrenlenkrad:


    ____________________________________________________________
    Dieser Beitrag wurde bereits 1.694.000 mal editiert, zuletzt von »digdog« (Heute, 01:96)

  • Bild 1 und 3

    Wie wärs mal mit einem Update und einer neuen DVD? Die Software auf dem NX ist ja Asbach Uralt.

    Der Fortschritt geschieht heute so schnell, daß, während jemand eine Sache für gänzlich undurchführbar erklärt, er von einem anderen unterbrochen wird, der sie schon realisiert hat.

  • Widerspruch, Euer Gnaden, die DTCs entstehen beim wiederanlaufen des Systems,

    das ist schon richtig, hab ich auch nicht abgestritten. Aber ein DTC von vor dem Batterietausch kann es nun mal nicht sein.

  • Na, dann sind wir doch schonmal einen ganzen Schritt weiter :-)

    Die 2010er Navidaten sind etwas angestaubt, aber das musst Du ja selbst wissen. In jedem Fall könntest und solltest Du nun erstmal ein Update der Firmware durchführen. Wie das geht steht hier beschrieben: https://mk4-wiki.denkdose.de/artikel/nav_nx/karten_update


    Die Frage anschließend ist ob eine fachgerechte Reinigung der DVD wieder zur vollständigen Genesung reicht. Ich würde erstmal einen Tag ohne die DVD rumfahren, nur um 100% sicher zu sein und es anschließend nochmal mit gereinigter versuchen.


    So ganz überm Berg sind wir noch nicht, denn ich kenne ein zwei Fälle in denen das Navi nur mit eingelegter, aber ansonsten funktionsfähiger DVD ärger machte...