Batterie defekt?

  • Mit meiner 75Ah-Batterie lief das relativ gut.


    Spricht was gegen eine 95Ah oder macht die LiMa das nicht mehr mit?

    Dann mach wieder eine 75er rein Die ist mehr als ausreichend für deinen Wagen. 95 ist völlig überdimensioniert.

    Der Fortschritt geschieht heute so schnell, daß, während jemand eine Sache für gänzlich undurchführbar erklärt, er von einem anderen unterbrochen wird, der sie schon realisiert hat.

  • er hat keinen Batteriesensor und ich glaube fast das es diesen erst mit der EZs ab 01/2011 gab.

    Da irrst Du. Die ersten wurden wie gesagt im Frühjahr 2010 (glaube es war 03 oder 04/2010) mit Sensor ausgestattet. Wir haben hier User im Forum mit Mondeo des zB. Baudatums (nicht EZ!) Mai 2010 die den Sensor drin haben.

    Der Fortschritt geschieht heute so schnell, daß, während jemand eine Sache für gänzlich undurchführbar erklärt, er von einem anderen unterbrochen wird, der sie schon realisiert hat.

  • Da irrst Du. Die ersten wurden wie gesagt im Frühjahr 2010 (glaube es war 03 oder 04/2010) mit Sensor ausgestattet. Wir haben hier User im Forum mit zB. Baudatum (nicht EZ!) Mai 2010 die den Sensor drin haben.

    Naja, ich denke, man würde es sehen, wenn einer drin wäre. :dance:

  • Wenn er am Minuspol nicht dieses kleine Kästchen dran hat dann ist kein Sensor verbaut.

    Keine Ahnung warum Ford anfangs das Ding nur in bestimmte Fahrzeuge verbaut hat. Na ja ist ja letztlich auch wurscht. Hol dir eine 75er und gut ist.


    Der Fortschritt geschieht heute so schnell, daß, während jemand eine Sache für gänzlich undurchführbar erklärt, er von einem anderen unterbrochen wird, der sie schon realisiert hat.

  • Ein Baudatum suchst Du in den Papieren vergebens

    Jetzt bin ich aber baff!

    Gehört zwar nicht zwingend zu diesem Thread, aber da fehlt wohl etwas absolut Grundlegendes in der Denkdose?


    Hier mal ein Suchergebnis von Google.

    Gruß aus Erfurt


    Schon der dritte Ford und der Fahrer wird nicht schlau draus!

  • Gib deine VIN bei 7zap ein .

    Bei ETIS bekommst du noch den Tag angezeigt


    Gruß Tom :fahrenlenkrad:


    ____________________________________________________________
    Dieser Beitrag wurde bereits 1.694.000 mal editiert, zuletzt von »digdog« (Heute, 01:96)

  • Autasch :pinch: an die VIN hab ich nicht mehr gedacht. Also meiner ist "AR" also Oktober 2010. Hat aber trotzdem keinen Sensor... kanns ja nicht ändern.

    Geht doch!:doublethumbsup:

    Meiner hat übrigens auch kein so'n Ding, obwohl FL, AB in der VIN!

    Verändert an der Lebensdauer der Batterie genau gar nichts!

    Gruß aus Erfurt


    Schon der dritte Ford und der Fahrer wird nicht schlau draus!

  • Meiner hat übrigens auch kein so'n Ding, obwohl FL, AB in der VIN!

    Verändert an der Lebensdauer der Batterie genau gar nichts!

    Das meinte ich ja. Die Batterie hält dadurch keinen Tag länger. Man muss nur beim Wechsel die Sensor Kalibrationsdaten zurücksetzen, soweit ich das noch im Kopf hab. Sonst könnte es sein das nicht ordentlich geladen wird, weil der Sensor über die Zeit Messdaten integriert.

  • Das meinte ich ja. Die Batterie hält dadurch keinen Tag länger. Man muss nur beim Wechsel die Sensor Kalibrationsdaten zurücksetzen, soweit ich das noch im Kopf hab. Sonst könnte es sein das nicht ordentlich geladen wird, weil der Sensor über die Zeit Messdaten integriert.

    ah, das ist eine interessante Fährte: ich hatte die letzte Batterie beim ÖAMTC wechseln lassen und war mir wegen des Sensor-Resets nicht sicher und habe es mit der hier öfters geposteten "Tastenkombination" versucht, die hat bei mir kein Resultat gebracht. Vielleicht bin ich ja auch diesbezüglich sensorlos... Es steht jetzt eh bald wieder ein Austausch an, da kann ich mal guggen...

  • So sieht’s aus. Nur wenn Sensor dann auch ein Reset! Wird dir auch mit einem blinkenden Batteriesymbol quittiert.

    Wenn man tot ist, ist das für einen selber nicht schlimm, weil man ja tot ist ... schlimm ist es für die anderen .... genauso ist das übrigens wenn man doof ist! :D

  • Das meinte ich ja. Die Batterie hält dadurch keinen Tag länger. Man muss nur beim Wechsel die Sensor Kalibrationsdaten zurücksetzen, soweit ich das noch im Kopf hab. Sonst könnte es sein das nicht ordentlich geladen wird, weil der Sensor über die Zeit Messdaten integriert.

    noch zu meinem Verständnis: Sensor = intelligentes Batterielademanagement; kein Sensor = "normales" Lademanagement, right? Und das wurde 2010 eratisch isoliert (nicht) ausgeliefert und ist nicht z.B. mit dem Grill-Shutter kombiniert gewesen?

  • Eine Logik in der Teileverwendung von Ford zu suchen, ist vergebliche Liebesmüh!

    Es wurde verbaut was vorrätig war und die Funktion erfüllte.

    Möglich, daß manche Features an die Motoren gekoppelt waren, z.B. dieser Sensor bei 2.2D erst ab de4r 200-PS-Version. Nun finde mal die Logik!:crazy:

    Oder mußte der Wagen da BLIS haben?

    Gruß aus Erfurt


    Schon der dritte Ford und der Fahrer wird nicht schlau draus!

  • Verändert an der Lebensdauer der Batterie genau gar nichts!


    Die Batterie hält dadurch keinen Tag länger.

    Dafür ist er auch nicht gedacht. Da würde Ford sich ja selber schädigen.:spiteful:

    Der Fortschritt geschieht heute so schnell, daß, während jemand eine Sache für gänzlich undurchführbar erklärt, er von einem anderen unterbrochen wird, der sie schon realisiert hat.