Quaife QDF41Z Sperrdifferenzial für 2.0 TDCi FL

  • Hallo Allerseits,


    zunächst einmal zu mir: bin schon lange Mitleser hier im Forum. Mich hat´s über einen Escort TD, einen Focus TDDi vor 6 Jahren zu einem Mondeo FL Titanium Turnier mit 140 PS TDCi getragen. Im Sommer kommt auch immer wieder mein Escort MK4 Cabrio aus der Garage :doublethumbsup:.


    Ich starte hier gleich straight forward mit einer Frage: ich kämpfe hier im Tiroler Winter immer wieder einmal mit der Traktion meines Mondeos und ich habe deshalb mit Interesse gelesen, dass der aktuelle Focus ST und auch der Fiesta ST ein Front-Sperrdifferential haben. Ich habe dann für mich 1+1 zusammengezählt und bin auf quaifie gestoßen, die explizit für den Focus MK3 ST eine Art Differenzialsperre anbieten. Meine Fragen nun:

    *ich vermute ich habe ein MMT6, right?

    *wenn ich eins habe, dann müsste doch die quaife QDF41Z 1:1 auch in den Mondeo passen, right oder heißt das noch gar nix?

    *hat jemand von Euch schon mal so etwas gemacht?


    Dankschön und LG

    jofel

  • jofel

    Hat den Titel des Themas von „Quaife QDF41Z für 2.0 TDCi FL“ zu „Quaife QDF41Z Sperrdifferenzial für 2.0 TDCi FL“ geändert.
  • Theorie und Praxis sind hier zum teil 2 Welten.

    Da hilft nur Daten und Infos sammeln und vergleichen.


    Wenns so einfach wäre mit "is ja dasselbe Getreibe wie...." hätte ich auch schon ne Quaife Sperre vom Focus RS Mk2 drin in meinem 2,2er TDCi, weil der ja auch ein M66 Getriebe hat. Aber leider is es nicht so, weil sich die M66 Aus Focus Mk2 ST / Mondeo Mk4 2,5T und Focus Mk2 RS leider in den Innerein vom 2,2er TDCi unterscheiden. Einerseits an den Lagern des Diff's und auch an der Verzahnung und Dicke der Antriebswellen. In meinem Falle werd ich um eine Sonderanfertigung nicht herum kommen. Und dafür brauch ich erstal ein Muster Diff das ich denen zum anfertigen zuschicken kann.


    Ich würd dir raten soviel wie möglich an informationen zu sammeln. nicht nur von deren Datenblatt sondern auch über die Ford Teile Seite selbst. zu finden unter: http://www.catcar.info


    So habe ich zumindest rausbekommen das mein 2,2er Diesel und Focus MK2 RS sogar dasselbe Differenzial Stirnrad haben. Anschließend habe ich leider auch rausgefunden dass der Diesel 2Stück große Lager (80/50) am Diff hat und der Rs widerum ein kleines (60/40) und ein großes (80/50). Als ich selbst das ausgleichen konnte scheiterte es dann an den Antriebswelleneingängen in Durchmesser und Verzahnung.


    Genug der langen Worte. Das wichtigste ist gesagt. Infos Sammeln und vergleichen soviel wie geht.

  • Dankeschön für die Hinweise und die Tipps. Muss also wohl ein umfangreicheres Vorprojekt starten...

  • Kurzer Zwischenstand meiner Erhebungen - falls es jemanden dereinst ähnlich geht wie mir: ich bin leider techn. nicht versiert genug, um Cosworth seinen Vorschlag durchzudeklinieren. Habe deshalb das ganze Netz auf- und abgeforstet: kein Ergebnis, hat noch nie jemand gemacht, auch nicht in UK; Anfrage bei Wolf: haben sie noch nie gemacht (auch mit anderem Diff); Habe jetzt noch den Kollegen von Getrag (jetzt Magna) geschrieben, ob sie die Unterschiede im MMT6 irgendwo parat haben. Glaube aber nicht, dass das was bringen wird. Was ich auf catcar sehr wohl gesehen habe: es gibt Unterschiede. Wahrscheinlich muss ich die Idee also begraben, das ist zu riskant mit meinen techn. Kenntnissen und Fähigkeiten, sonst geht´s mir wie Cosworth.