Mondeo mit RS Motor

  • Hallo zusammen,


    die lange Vorbereitung kommt nun langsam dem Ende nahe.... nach zahlreichen Diskussionen, Unterhaltungen, Telefonaten und Fragen, fasse ich hier in der nächsten Zeit meinen Umbau zusammen. Sicherlich wird während des Umbaus noch das eine oder andere geändert, aber auch das werde ich berichten. Es wird ja nicht alles beim ersten Male klappen und funktionieren, was trotzdem schön wäre....

    Da ich doch noch an einen RS Motor gekommen bin, möchte ich diesen Anfang nächsten Jahres in mein Fahrzeug mit noch anderen Modifikationen einbauen. Unter anderem wird ein Fuel Return System mit externen Kraftstoffdruckregler und stärkerer Kraftstoffpumpe eingebaut. Ob die stärkere Kraftstoffpumpe in den vorhandenen Pumpenkorb passt, wird sich dann zeigen. Zur Not, soll es dann ein geänderter Pumpenkorb vom Focus RS werden. Da ich noch einen neuen Turbolader habe, der ursprüglich für mein "ST" Motor sein sollte, findet nun seinen Platz am RS Motor. Hier wird auch gleich das SUV und Wastegate gegen die Serienteile getauscht. Da ich keine Lust auf Überraschungen habe, tausche ich das Ladedruckregelventil gleich mit. Das neue ist von Elevate. Die normale oder auch verstärkte RS Kupplung wird den Spaß gar nicht bzw. nur kurz mit machen, daher habe ich mich für eine Xtreme 2 Scheiben organisch entschieden. Ursprüglich wollten wir das RS Getriebe behalten und die Antriebswellen ändern. Davon wurde mir aber abgeraten. Daher kommt in das "normale" Getriebe eine Sperre von Quaife. Da ich schon einen Sportauspuff ab Kat hatte, muß selbstverständlich noch eine Dowpipe her. Diese kam von der Pumaschmiede. Da der Closed Deck Motor nicht so gekühlt wird wie der Open Deck, will ich da kein Risiko gehen und verbaue auch einen externen Ölkühler....










    schöne Grüße

    Marc

  • Das klingt total klasse und professionell. Dann gibt es wohl doch endlich wenigstens einen echten "XR5" :burnrubber0:


    Ich drücke dir beide Daumen für das Projekt und vor allem viel Spaß und keine Rückschläge.


    Gruß René


    Rechtschreibefehler sind Special Effects und wer sie findet darf sie behalten.

  • Guten Morgen und Dankeschön Euch beiden.


    Den einen oder anderen Rückschlag wird es sicherlich geben. Trotz allem ist noch nicht alles fertig durchdacht, weil noch nichts ausgebaut, bzw. neues eingebaut wurde. Ich hatte bis gestern noch etwas Probleme mit dem Rücklauf durch den Pumpenkorb. Da habe ich aber jetzt das passende gefunden und wird hoffentlich auch so passen wie beim RS Pumpenkorb. Wird sich dann zeigen, wenn der Tank abgebaut ist. Auch mit der "Steuerung" des Unterdrucks / Überdruck für den Kraftstoffdruckregler, damit dieser im Leerlauf auch bei 3 Bar bleibt und dann eins zu eins mit dem Ladedruck steigt, ist in der Theorie fertig. Gespannt bin ich auf den einen oder anderen, bzw. auf die ganzen Fehler die dann das Motorsteuergerät raushaut :doublethumbsup:.


    schöne Grüße

    Marc

  • Hallo zusammen,


    heute ist der neue Pumpenkorb gekommen. Nach vorheriger Rücksprache mit meinem Kollegen der bei Ford arbeitet, habe ich die Version bestellt...

    Die AEM320 scheint in den neuen Pumpenkorb zu passen, jedenfalls sieht es bis jetzt von außen so aus. Durchmesser und höhe scheinen identisch

    zu sein. Genaueres werde ich natürlich beim zerlegen feststellen.




    schöne Grüße

    Marc

  • Motorlager Halter am Motor selbst soll getauscht werden ist anders als bei Focus RS, stahl statt alu.

    Oelwanne is etwas anders, Montage von Intercooler rohre.

    Standard Mondeo Kraftstoffpumpe (ohne Rücklauf) reicht normalerweise aus, mit Rücklauf gibt es viele Probleme (wegen dynamische Kraftstoffdruck) Geht alles mit Standard Kraftstoffsystem (bis zum injectoren) aber nur mit die richtige software mapping im PCM . (Kraftstoffpumpe Steuerung wird getrieben von PCM).


    Wir haben das vor einige jahre gemacht, meine neffe in ein modeo, ich in ein kuga (hab angefangen mit RS umbau von ein standard S-Max 2.5)


    Mondeo unbau hier: https://www.focusclub.nl/index…s-mondeo-rs.95559/page-32

    Kuga Umbau da: https://www.focusclub.nl/index…werk-in-uitvoering.95421/


    Die mondeo software is "etwas", da kann viel schiefgehen. Mondeo Software Layout ist grundsätzlich anders als von Focus RS !! trotz gleiche Basis PCM hardware.


    Mondeo 2.5T mit RS motor und ne bisschen tuning:



    377PS, 548 Nm.

    und autogas :phatgrin:

    Holländer. :S

    Rechtschreibprobleme und andere psychische Nachhilfe? PN! :grumble:

    Einmal editiert, zuletzt von CD345 () aus folgendem Grund: aanvulling

  • Jetzt muß ich auch noch NL lernen.

    Wenn man tot ist, ist das für einen selber nicht schlimm, weil man ja tot ist ... schlimm ist es für die anderen .... genauso ist das übrigens wenn man doof ist! :D

  • Hallo CD345,


    vielen Dank für Deine Antwort. Das mit der Motorhalterung habe ich bis jetzt nicht gewusst, Danke für den Tip. Die Ölwanne werden wir umbauen. Ich habe auch davon gehört, das es mit der normalen Kraftstoffversorgung gehen soll. Ich möchte aber einen anderen Weg versuchen, weil ich auch ein sauberes Spritzbild der Düsen behalten möchte. Sollte es mit der dynamischen Anpassung nicht funktionieren, kann ich immernoch einen festen Kraftstoffdruck vorgeben. Es ist zwar ein Mehraufwand, aber ich hoffe mal das es sich lohnt. Ein Kraftstoffdruck von ca. 4 Bar soll das Steuergerät mitmachen, ohne einen Fehler. Ich werde sehen, was so alles passiert .....


    schöne Grüße

    Marc

  • Ein Kraftstoffdruck von ca. 4 Bar soll das Steuergerät mitmachen

    Sollte gehen , hat er ja die ersten Zeit direkt nach dem Anlassen.

    Gruß Tom :fahrenlenkrad:


    ____________________________________________________________
    Dieser Beitrag wurde bereits 1.694.000 mal editiert, zuletzt von »digdog« (Heute, 01:96)

  • Sollte gehen , hat er ja die ersten Zeit direkt nach dem Anlassen.

    Hallo Tom,


    jemand mit dem ich geschrieben hatte, konnte mir bestätigen, das dass Steuergerät bei 4 Bar keinen Fehler rausschmeißt bzw. die Motorkontrollleuchte angeht bei Dauerbetrieb. Ich werde das aber auch mal ausprobieren, wenn soweit alles läuft, ab wieviel Kraftstoffdruck die Motorkontrollleuchte angeht.


    schöne Grüße

    Marc

  • Hab noch mal im LOG. geschaut die ersten 15 Sekundennach dem Anlassen hat er 4 Bar dann regelt er runter auf 3Bar.

    Gruß Tom :fahrenlenkrad:


    ____________________________________________________________
    Dieser Beitrag wurde bereits 1.694.000 mal editiert, zuletzt von »digdog« (Heute, 01:96)

  • Hab noch mal im LOG. geschaut die ersten 15 Sekundennach dem Anlassen hat er 4 Bar dann regelt er runter auf 3Bar.

    ja darüber hatte wir uns ja schonmal unterhalten. Es soll aber auch im Dauerbetrieb mit 4 Bar und original Software funktionieren.

  • Hallo zusammen und einen schönen zweiten Feiertag,


    heute habe ich dann mal die Zeit genutzt und bin mit dem Pumpenkorb und der AEM320 im Keller verschwunden...... Alles ganz easy und ohne Stress habe ich erst einmal den Korb "aufgemacht" um zu schauen, wie es innen drinnen aussieht. Die Plastikschläuche habe ich nur bedingt ohne Probleme abbekommen. Da wo es nicht ging, Messer....

    Nachdem der Korb offen und die Stecker und Schläuche ab waren, konnte ich die Kraftstoffpumpe ohne Große Probleme nach unten herraus drücken. Die Pumpe und die AEM320 unterscheiden sich nicht groß. Die Bauform ist die gleiche. Nur der Kraftstoffanschluß an der AEM320 ist etwas länger, was aber nicht stört. Von unten sind beide Pumpen indentisch, so das dass Filtersieb auch an der AEM320 paßt. Auch der Kompaktstecker mit Plus und Minus kann übernommen werden. Bis hierhin mehr oder Weniger Plug & Play. Die Rücklaufleitung vom inneren Druckregler wurde jetzt genommen, um die Kraftstoffversorgung sicher zustellen. Diese Leitung ist vom Innendurchmesser auch größer als die vorherige. In den inneren Druckregler wurde ein Gewinde geschnitten, aber nur bis Stufe zwei. Danach habe ich eine Schraube reingedreht. Diese sitzt auch fest und wird sich nicht lösen. Jetzt muss ich mich "nur" noch um den Rücklauf durch den Deckel kümmern. Eigentlich wollte ich da einen "Bulkhead" Anschluß benutzen und im inneren dann ein T-Stück um die Saugstrahldüse anzutreiben und als zweites den Rücklauf in den Korb zu legen, wo vorher die Leitung vom inneren Druckregler reinführte. In der Theorie funktioniert es.... Ob es dann in der Praxis auch so ist, wird sich dann zeigen.......







    schöne Grüße

    Marc

  • :doublethumbsup:

    Gruß Tom :fahrenlenkrad:


    ____________________________________________________________
    Dieser Beitrag wurde bereits 1.694.000 mal editiert, zuletzt von »digdog« (Heute, 01:96)

  • Hallo zusammen,


    weiter geht es mit den grausamen Dingen und dem ausbau des Motors mit Getriebe. Eigentlich stand der Versuch im Raum den Motor nach oben raus zu nehmen. Naja..... eigentlich. Das haben wir aber schnell über den Haufen geworfen und angefangen unten alles abzubauen. Bei der Demontage ist uns dann auch noch aufgefallen, das eine Koppelstange defekt ist und das Getriebe auf der Fahrerseite undicht. Ich muss wirklich sagen, das wir es in absoluter Ruhe und ohne Stress gemacht haben. Es war einfacher als gedacht. Nach 3.5 Std war alles draußen...... Ich bin am überlegen, ob ich meine vorherige Ansaugung beibehalte oder aber die RS Ansaugung übernehme.....






    schöne Grüße

    Marc

  • Sieht schick aus der Motor so ohne Mondi :doublethumbsup:

    Wenn man tot ist, ist das für einen selber nicht schlimm, weil man ja tot ist ... schlimm ist es für die anderen .... genauso ist das übrigens wenn man doof ist! :D

  • Fehlt halt was hinten ......

    Wenn man tot ist, ist das für einen selber nicht schlimm, weil man ja tot ist ... schlimm ist es für die anderen .... genauso ist das übrigens wenn man doof ist! :D