Fahrertür schließt nicht mehr

  • Hallo zusammen,


    ich habe seit einigen Tagen das Problem, dass mein Convers anzeigt, meine Fahrertür sei offen, obwohl diese definitiv geschlossen ist. Dabei bleibt die Innenraumbeleuchtung an und keiner der Knöpfe (Spiegelsteuerung, Fensterheber, ...)in der Fahrertür funktionieren. Beim Zuschließen habe ich bemerkt, dass einige Male die Spiegel nicht eingeklappt wurden.


    Das Problem "Tür offen" konnte gelöst werden, indem man die Tür etwas energischer zugeworfen hat. Nun habe ich aber seit heute früh das Problem, dass sich das Auto gar nicht mehr zuschließen lässt. Auch die Meldung kann nicht mehr durch festeres Zuwerfen gelöst werden. Zudem ist der Spiegel auf der Fahrerseite eingeklappt und auf der Beifahrerseite ausgeklappt. Ich habe die Vermutung, dass das ZV-Steuergerät von einer Tür (vermeintlich die Fahrertür) einen falschen Status gesendet bekommt. In einigen Threads habe ich bereits gelesen, dass es ein Problem mit dem Kabelbaum sein könnte!?


    Hatte vielleicht jemand bereits einen gleichen Fall oder kann jemand etwas mit den Symptomen anfangen?


    PS: Das Fahrzeug war erst vor einem Monat bei der Inspektion. Könnte es möglich sein, dass durch das Schmieren des Schlosses irgendetwas in der Fahrertür blockieren könnte?


    Dankeschön & Viele Grüße

    michga93

  • Vielen Dank schonmal für deine schnelle Antwort.


    Ich werde später einmal schauen, ob ich im BC irgendwelche DTCs angezeigt bekomme. Ansonsten müsste ich es morgen nochmal mit dem ELM327-Adapter versuchen.

  • So, ich habe gerade mal im Convers+ nachgeschaut und dort ist der Fehler C41668 hinterlegt. Könnte dies für ein defektes DDM sprechen? Ich werde auf jeden Fall später die Türverkleidung einmal abbauen und alle Steckverbindungen checken.

  • C41668 = U0416: Invalid Data Received From Vehicle Dynamics Control Module (IVDC gestört, evtl. ist auch das ESP-Modul gemeint).

    Den kann man getrost vergessen.

    Für die DTCs der Tür-Module braucht es ein ELM327 u. Forscan.

    Mondeo Turnier 2.0 FFV Titanium, Thunder, ACC, IVDC, Bi-Xenon, KeyFree+PowerStart, Alarmanlage, Solarreflect, PDC vorn u. hinten, TPMS, Sitzklima, Luftqualitätsmesser+kühlbares Handschuhfach, Sony-6CD, Bluetooth-FSE incl. S&C, Außenspiegel anklappbar, silberfarbene Dachreling, Notrad incl. Wagenheber


    Selbsteinbau: Rückfahr- u. Front-Kamera mit 9" TFT-Monitor in der Sonnenblende, Ambiente-Beleuchtung in den Türgriffmulden, Rückstrahler an allen 4 Türen beleuchtet


    Baumonat 10/2008

  • Finde ich schon lustig eure Ausleserei. In der Zeit hätte ich auf Kabelbruch geprüft und die Kontakte und das Türmodul gecheckt. Kann ja nur an der Fahrrertür liegen. Und soviel ist da nicht drin8o Ach ja und die Stecker die von der Tür ins KFZ gehen. Hatte ich erst gestern in der Hand.

    Wenn man tot ist, ist das für einen selber nicht schlimm, weil man ja tot ist ... schlimm ist es für die anderen .... genauso ist das übrigens wenn man doof ist! :D

  • Alsoo, wir haben gerade mal die Türverkleidung auseinander genommen und alle Stecker auf festen Sitz überprüft. Da hat alles gepasst. Als wir allerdings auf der Gummitülle zwischen Tür und A-Säule herumgedrückt haben, hat der Blinker im Spiegel wieder für 3 -4 Intervalle funktioniert. Danach ist er leider für immer erloschen :P Es scheint sich um einen Kabelbruch innerhalb dieser Tülle zu handeln.


    Gibt es eine Möglichkeit, die Gummitülle vom Stecker zu entfernen, sodass man die einzelnen Kabel durchmessen kann oder würdet ihr die Fahrt zum Freundlichen empfehlen?

  • Ganz abmachen kann man die Gummitülle nicht, höchstens den Stecker zum Türrahmen (Richtung Fahrzeuginnenraum) lösen und das ganze etwas zusammenschieben.

    Wenn da an der Stelle ein Kabelbruch vorliegt dann ist es kaum lohnenswert da was zu flicken da vermutlich bald weitere derartigen Defekte auftreten werden.

    Wahrscheinlich wärs in dem Fall das beste einen anderen Türkabelbaum zu besorgen.

    Das hatten wir hier zB in diesem Thread: Türsteuergerät Fahrertür defekt ?

    Der Fortschritt geschieht heute so schnell, daß, während jemand eine Sache für gänzlich undurchführbar erklärt, er von einem anderen unterbrochen wird, der sie schon realisiert hat.

  • Der verlinkte Thread ist auf jeden Fall aufschlussreich, da die Symptome dort mit meinen übereinstimmen. Ich werde gleich morgen früh beim FFH anrufen, da der neue Kabelbaum ja scheinbar recht günstig ist. Vielen Dank schonmal für Eure Tipps :)

  • Ich hätte das defekte Kabel gesucht und ausgetauscht. Kostet doch keine 1€. Oder man hat was in der Wühlkiste. Mußt halt schauen in welche Richtung defekt. In der Tür oder am Fahrzeug oder im Stecker ein Pin?

    Wenn man tot ist, ist das für einen selber nicht schlimm, weil man ja tot ist ... schlimm ist es für die anderen .... genauso ist das übrigens wenn man doof ist! :D

  • Den ganzen Kabelbaum zu tauschen ist naheliegend, die bekommt man so ab 30€. Den muss man aber auch tauschen können, denn das ist schon etwas Arbeit. Nicht zuletzt muss die Dichtungsfolie runter was echt ein Sch*** ist.

    Aber an die Adern innerhalb der Tülle kommt man schlecht ran. Die sind zudem umwickelt.

  • Finde ich schon lustig eure Ausleserei. In der Zeit hätte ich auf Kabelbruch geprüft und die Kontakte und das Türmodul gecheckt.

    In der Zeit in der ich DTCs ausgelesen habe hast Du nicht mal die Türverkleidung ab. Die Türfolie würde ich bei den jetzigen Temperaturen auch nicht auf Verdacht lösen. Fehler im DDM selbst sind auch nicht durch Anschauen zu analysieren und ein Reservemodul hat auch nicht jeder liegen. Ehe ich an den Kabeln wild drauflos ziehe und stecke (und damit eventuell noch zusätzliche Fehler provoziere) mache ich erst mal eine Fehleranalyse. Dazu gehört DTCs richtig auslesen und verstehen.

  • Ich habe keine Auslesegeräte. Nur ein Durchgangsprüfer und andere Messgeräte. Und nach der Fehlerbeschreibung war es naheliegend was der Fehler sein könnte. Ich bin da eben Oldschool

    Wenn man tot ist, ist das für einen selber nicht schlimm, weil man ja tot ist ... schlimm ist es für die anderen .... genauso ist das übrigens wenn man doof ist! :D

  • Ich glaube andersrum wird manchmal ein Schuh daraus. Tester und andere Geräte und was nu. Jetzt ist der Mechatroniker komplett überfordert und schafft eine normaler Fehlersuche oder Diagnose garnicht mehr.

    Wenn man tot ist, ist das für einen selber nicht schlimm, weil man ja tot ist ... schlimm ist es für die anderen .... genauso ist das übrigens wenn man doof ist! :D