• Hallo, ich möchte eine AHK montieren. Weil mein Auto aber nur 750 kg anhängen darf, reicht mir eine 7-pol Dose. Jetzt schreiben die Anbieter bei Ebay, man solle vorher prüfen, ob der Wagen ein Modul für die Anhängerelektrik hat. Frage an die Profis: Wo sollte ich so ein Modul finden können? Und wie sähe es aus?
    Und auf die Gefahr hin, mich völlig zu disqualifizieren: Ich hätte jetzt einfach die Kabel der AHK Steckdose an die Rückleuchten geklemmt. Geht das nicht? Die 42 Watt beim Bremsen sollten doch noch durch die Kabel zu übertragen sein. Und meine Parksensoren sind eh kaputt.


    Wie immer vielen Dank! M.

  • Ich hätte jetzt einfach die Kabel der AHK Steckdose an die Rückleuchten geklemmt. Geht das nicht


    Die 42 Watt beim Bremsen sollten doch noch durch die Kabel zu übertragen sein


    Kurz und bündig: Nein, das geht überhaupt nicht!!! Das Wort Pfusch wäre hier noch milde ausgedrückt. X/:)


    Erstens gäbe es andauernd eine Fehlermeldung im Kombiinstrument weil das Steuergerät die unzulässige Belastung in der Leitung registriert und dann muss ja auch zB die Lampenüberwachung des Hängers funktionieren.
    Schau mal hier rein . Bild 1 das große schwarze Modul in der Bildmitte (das mit dem weißen Aufkleber) das zb ist das Ford-Original-Anhängermodul.



    Und noch ein Tip: An Deiner Stelle würde ich lieber gleich einen E-Satz mit einer 13poligen Dose installieren, wer weiß ob Du sie nicht doch eines Tages brauchst. Das hat ja nichts mit dem Gewicht zu tun.

    Der Fortschritt geschieht heute so schnell, daß, während jemand eine Sache für gänzlich undurchführbar erklärt, er von einem anderen unterbrochen wird, der sie schon realisiert hat.

    2 Mal editiert, zuletzt von Dermon4 ()

  • Möglicherweise hat sein Auto ja keine Lampenüberwachung...
    OH

    Die schnellste Verbindung zwischen zwei Punkten ist eine Gerade.
    Die von den meisten Fahrern am wenigsten beherrschte Strecke zwischen zwei Geraden ist eine Kurve.
    Was das heißt?


    Geradeaus sind wir alle schnell !!!


    Achtung! Beiträge können Ironie enthalten! Ironie unterliegt nicht der Kennzeichnungspflicht!


    Meine Beiträge in diesem Forum geben ausschließlich meine persönlichen Meinungen und Wissensstände wider.

  • 750kg darf der nur ziehen? Wir reden von deinem Mondeo?

    Wenn man tot ist, ist das für einen selber nicht schlimm, weil man ja tot ist ... schlimm ist es für die anderen .... genauso ist das übrigens wenn man doof ist! :D

  • 750kg darf der nur ziehen?


    Weil mein Auto aber nur 750 kg anhängen darf, reicht mir eine 7-pol Dose



    Ja, der 7 Polige Stecker beschränkt das , wenn du eine 13 Poligen montierst darfst du mehr lol

    Gruß Tom :fahrenlenkrad:


    ____________________________________________________________
    Dieser Beitrag wurde bereits 1.694.000 mal editiert, zuletzt von »digdog« (Heute, 01:96)

  • 750kg darf der nur ziehen? Wir reden von deinem Mondeo?


    Kaum zu glauben , Ossi aber es ist so. Ungebremst 750 kg, gebremst 900 kg.

    Der Fortschritt geschieht heute so schnell, daß, während jemand eine Sache für gänzlich undurchführbar erklärt, er von einem anderen unterbrochen wird, der sie schon realisiert hat.

  • Nimm eine 13 Pol. Spätestens bei einem fahrradträger wirst eine brauchen.


    Zum Thema AHK gibts genug Beiträge mit Anleitung und Bilder.

    Mondeo 1993 CLX 16V 90PS
    Mondeo 2008 Titanium X 2.5T 270PS
    Mondeo 2010 2.0T Titanium S 240PS


  • Kaum zu glauben , Ossi aber es ist so. Ungebremst 750 kg, gebremst 900 kg.


    dafür haben wir früher einen Handwagen genommen 8o

    Wenn man tot ist, ist das für einen selber nicht schlimm, weil man ja tot ist ... schlimm ist es für die anderen .... genauso ist das übrigens wenn man doof ist! :D

  • Ungebremst 750 kg, gebremst 900 kg.



    Ist ja wohl lächerlich , meiner darf gebremst 2000 kg.

    Gruß Tom :fahrenlenkrad:


    ____________________________________________________________
    Dieser Beitrag wurde bereits 1.694.000 mal editiert, zuletzt von »digdog« (Heute, 01:96)

  • Tja Tom, es ist aber Tatsache. Mit seinen 125 PS hat der Motor ja schon genug zu tun den schweren Karren fortzubewegen. Wenn man dann noch zb einen WoWa mit anderthalb Tonnen oder so da dran hängen würde... dance

    Der Fortschritt geschieht heute so schnell, daß, während jemand eine Sache für gänzlich undurchführbar erklärt, er von einem anderen unterbrochen wird, der sie schon realisiert hat.

  • Na ok. Asche über mein Haupt. Danke für die Zusammenfassung.


    Ich werde jetzt erstmal die Seitenverkleidung rausnehmen und schauen, ob ein AHK Modul verbaut ist. Wenn nicht, lege ich wohl das Thema AHK zu den Akten. Denn die blöden 750kg rechtfertigen den Aufwand nicht.

  • Und ja, der 1,6er ist nicht der Spritzigste. Perfekt zum Entschleunigen im Winter. Auf der Bahn ist das absolut ok, an Steigungen hilft der Tempomat.
    (Den hat ja in D niemand gekauft. Ich nehme an, dass der Wagen für geschwindigkeitsbegrenzte Märkte ohne Berge gedacht ist. Holland, Frankreich, UK etc. Ich mag den Wagen, auch sein Phlegma, aber ab 140 wird er einfach zu laut. Der Motor brüllt und schreit. Auf der Bahn dreht er über 6000 Touren)

  • Wenn nicht, lege ich wohl das Thema AHK zu den Akten


    Na warum denn? Hol Dir ne Westfalia mit Jaeger E-Satz und gut ist. Da ist doch alles dabei incl. 13pol. Dose, Modul etc. Dann freischalten und fertig.

    Der Fortschritt geschieht heute so schnell, daß, während jemand eine Sache für gänzlich undurchführbar erklärt, er von einem anderen unterbrochen wird, der sie schon realisiert hat.

  • Gibt doch auch immer 7 zu 13 und umgekehrte Adapter, da würde ich mir keine zu großen Sorgen drum machen.
    So ein Ding ins Handschuhfach und fertsch.


    Mein Peugeot 206 mit 88PS durfte 900Kg ziehen... Und das war ein Kleinwagen.
    Schau in den Papieren auch mal unten in dem Feld, da sind meist noch Änderungen zu gewissen Punkten, oft auch zur Anhängelast.
    Bei meinem Mondeo ist da auch noch eine "Korrektur" nach oben, von 1800 auf 2000 übrigens :D


    Evtl. steht da so etwas wie Änderung zu Q1/Q2 bis xy/xy oder so...


    Edit: Laut Netz hast du aber recht mit den 900KG, krass...

  • Bei meinem Mondeo ist da auch noch eine "Korrektur" nach oben, von 1800 auf 2000 übrigens


    Bestimmt mit der Einschränkung 8% Steigung/Gefälle, also bis zum Ende lesen. ;)

    Gruß aus Erfurt


    Schon der dritte Ford und der Fahrer wird nicht schlau draus!

  • Bestimmt mit der Einschränkung 8% Steigung/Gefälle, also bis zum Ende lesen.


    Du hast bestimmt so einen tollen Neigungsmesser auf das Armaturenbrett geschraubt um da nicht in irgend eine
    gefährliche Situation zu kommen :D


    Gruß Tom :fahrenlenkrad:


    ____________________________________________________________
    Dieser Beitrag wurde bereits 1.694.000 mal editiert, zuletzt von »digdog« (Heute, 01:96)

  • Du hast bestimmt so einen tollen Neigungsmesser auf das Armaturenbrett geschraubt um da nicht in irgend eine
    gefährliche Situation zu kommen :D


    Nö, ich habe die Verkehrszeichenerkennung nachgerüstet. :P
    Da werden die Steigungen/Gefälle erkannt und die Kutsche fährt nicht weiter - ganz einfach.

    Gruß aus Erfurt


    Schon der dritte Ford und der Fahrer wird nicht schlau draus!

  • Danke, aber für den 1600 er gilt weiterhin, egal wie steil, 750 / 900kg Anhängelast. Hätte ich einen Wohnwagen ziehen wollen, hätte dies nicht mein Auto werden sollen. Es geht nur um meinen Motorradanhänger. Der hat 450kg, reicht also.

  • Sicher, das reicht. Abgesehen davon würde ich Dir aber nochmal raten wenn du dich dann doch irgendwann mal dazu entscheidest eine AHK einzubauen dann hol dir wie gesagt einen E-Satz mit 13pol.-Dose. Nur mal als Beispiel: Eine starre Westfalia-Kupplung für den Mondeo MK4 und einen Jaeger E-Satz mit 13er Dose bekommt man ab ca. 250 EUR im Web.

    Der Fortschritt geschieht heute so schnell, daß, während jemand eine Sache für gänzlich undurchführbar erklärt, er von einem anderen unterbrochen wird, der sie schon realisiert hat.