Navigationssystem MCA mit Videoeingang nachrüsten (ERFOLGREICH!)

  • Ist in der Kennzeichenbeleuchtung verbaut, mit einer LED.

    Grundsätzlich finde ich diese Art, wenn schon Original keine Option ist, an sinnvollsten zur Nachrüstung. Die Kamera ist gut positioniert, man muss nichts an der Griffleiste bohren/sägen und kann mit dem Kabelbaum der Beleuchtung in den Innenraum gehen. Letzteres sollte man aber dennoch nicht unterschätzen, denn man muss ja nicht nur in die Heckklappe, sondern auch noch in die Karrosserie, das ist ne Menge Verkabelungsaufwand. Man muss ja auch noch bis vorn hin. Funk kann(!) hier eine Option sein, aber da muss man auch mit Störungen rechnen.


    Ob das Konstrukt dem TÜV standhält ist aber Glückssache... denn die Beleuchtung hinten ist Teil der Prüfung und wenn da kein E-Zeichen drauf ist kann es bei einem pingeligen Prüfer Probleme geben.


    Für 50€ ist das sicher noch eines der besseren, oder einfach zu teuer ;-)

  • :rofl: ja genau so! Nun aber wieder Schluß mit lustig:


    Kann es nur weiter empfehlen, vor allem für die die einen Hänger besitzen.

    Cool wäre ja, wenn man hinten am Anhänger eine Kamera hätte. Bei meinem schmalen Baumarkthopser ist es ja nicht so interessant. Da kann man ja, wenn man gerade steht, noch einiges im Spiegel sehen.


    Und ohne ein großer Künstler zu sein, kann ich auch ein bissel rückwärts um eine Kurve fahren.


    Bei einem großen Wohnanhänger siehts schon anders aus. Da würde es sicher nur mit Funk gehen. Hat so was schon wer mal probiert?

    Wenn man sein Gewicht halten will, muss man auch mal grillen, wenn man keinen Hunger hat! :crazy:

  • Ich fahr mit dem Pferdehänger rückwärts nach Gehör, wenn die Holde kreischt wird gebremst :doublethumbsup:

    Gruß Tom :fahrenlenkrad:


    ____________________________________________________________
    Dieser Beitrag wurde bereits 1.694.000 mal editiert, zuletzt von »digdog« (Heute, 01:96)

  • die Kamera liefert ein sehr gutes Bild. Die originale ist natürlich unschlagbar wenn draußen dunkel = Kamera auch dunkel.

    Meine ist nun wieder einmal beschlagen, ist aber ein anderes Thema.

    Mondeo 1993 CLX 16V 90PS
    Mondeo 2008 Titanium X 2.5T 270PS
    Mondeo 2010 2.0T Titanium S 240PS

  • Das mir dem TÜV stimmt allerdings, bei meinem Prüfer mache ich mir da aber keine Sorgen :vain:

    Und da ich meine Karosserie nicht bearbeiten wollte, war das die einzige vernünftige Lösung.

    War schon ein bisschen Arbeit, wollte kein Funk und habe ein Kabel gelegt. Ich weiß ganz genau, wenn ich ein Funktransmitter gelegt hätte, würde ich mich bei jedem geflacker nur aufregen.

    Bei einem großen Wohnanhänger siehts schon anders aus. Da würde es sicher nur mit Funk gehen. Hat so was schon wer mal probiert?

    Da wirst du wahrscheinlich am einfachsten über Funk machen. Habe den Wohnanhänger meiner Eltern mit Funk ausgestattet und funktioniert auch ganz gut. Den kleinen Monitor hängen die dann auch ab, wenn sie es nicht brauchen.


    Habe heute Abend noch ein Bild auf einer dunklen Landstraße gemacht und finde es total ausreichend. Zumal das Bild dunkler wirkt wie es eigentlich wirklich ist. Ich würde auf jeden Fall eine ccd und keine cmos Kamera empfehlen. Hatte an meinem Benz eine cmos mit 4 ir und die war wirklich dunkel.

  • Ja, vom Wirkprinzip sollte die CCD-Technologie gerade bei solch einfach aufgebauten Systemen wie eine RFK besser geeignet sein, da Lichtempfindlicher. Danke für den Hinweis!


    Auf Full-HD oder solche Späße kann man dahingegen getrost verzichten. Der limitierende Faktor hier ist das analoge F-BAS Videosignal und das Navi-Display welches mit WSVGA (800x600) so weit weg davon ist das es sich nicht mal lohnt der Auflösung der Kamera irgendeine Bedeutung beimessen zu wollen.

  • Next: Go4IT hackt das Steuermodul vom RFK-System, damit es mit einer Zubehörkamera funktioniert oder verbessert die Originale Kamera. Dann behalten wir die Einpark-Hilfslinien

    Bitte entschuldigen Sie mein Deutsch, ich versuche zu lernen.?(

  • Next: Go4IT hackt das Steuermodul vom RFK-System, damit es mit einer Zubehörkamera funktioniert oder verbessert die Originale Kamera. Dann behalten wir die Einpark-Hilfslinien

    Im Steuermodul werkelt ein Blackfin ADSP-BF561, das ist ein Dual-Core RISC mit Periphals, speziell auf die Bedürfnisse im Multimedia-Sektor zugeschnitten. Der ist von seiner Art her vergleichmal mit dem OMAP5948 aus den Navigationssystemen. Ich versuche gerade die Firmware zu disassemblieren ob mir da was auffällt. Die wird vermutlich mit einem zugehörigen C, C++ IDE erstellt worden sein.


    Vereinfacht dargestellt sendet die Kamera das vom CMOS-Chip aufgenommende Bild in digitaler Form via LVDS zum Blackfin. Der wiederrum überlagert den Videostream mit Zusatzinformationen welche er vom MS-CAN Bus erhält und gibt das Gesamtbild über einen DA-Wandler dann als analoges FBAS zum Navi. Hier mal das Schema welches ich nach meinen bisherigen Erkenntnissen erstellt habe:


    Auf der Kamera ist noch ein kleiner Mikrocontroller, welcher über LIN mit dem Modul verbunden ist. Diese Kommunikation werde ich mal mitschneiden und anschauen was der da macht. Könnte mir vorstellen das darüber Bildeinstellungen vom CMOS-Chip gesendet werden, über die Lichtverhältnisse z.B. um die Empfindlichkeit zu justieren. Müsste mal ausprobieren was passiert wenn diese Kommunikation nicht stattfindet, ob dann trotzdem ein Bild kommt. Ggf. kann man darauf verzichten.


    Aaaalso, rein theoretisch(!) könnte man auch eine Zubehörkamera an einen Video A/D-Wandler anschließen und dessen Signal genauso per LVDS zum Modul senden. Das alles ist aber schon ein gewisser Aufwand und wird, zumindest bei den kleinen Stückzahlen über die wir hier reden, nicht unbedingt billiger als eine Originalkamera. Aber - als Proof-Of-Concept könnte ich mir das durchaus mal vorstellen.

  • nunja, wenn ich überlege das ich die zweite Kamera drun habe, bei der die Kuppel auch wieder hin ist, wäre ich dabei!

    Mondeo 1993 CLX 16V 90PS
    Mondeo 2008 Titanium X 2.5T 270PS
    Mondeo 2010 2.0T Titanium S 240PS

  • Also für die Idee nur die Kamera gegen eine beliebige andere zu wechseln würde es einem Zwischenkonverter bedürfen, welcher das analoge Videosignal wieder digitalisiert per LVDS ans Modul weitergibt. Theoretisch sind im Kamerakabel alle dafür notwendigen Signale vorhanden, sodass man eine Art Zwischenadapter konstruieren könnte. Wirtschaftlich dürfte das alles nicht sein, das ist klar. Da gehts mehr darum ein Problem zu lösen ohne Rücksicht auf die Kosten. Auch dürfte die Qualität dadurch nicht steigen: Bild => CMOS-Sensor A/D => D/A FBAS => A/D Modul => D/A RVC-Modul => A/D Radio.


    Auch ist es nicht einfach so mal dahingebrutzelt. Erstmal die richtigen Komponenten auswählen, KFZ-Sichere Spannungsreglung bauen, Mikrocontroller zur Steuerung programmieren, Prototyp bauen, Fehler ausmerzen.

  • jo, Aufgabe erkannt??

    🤣🤣🤣🤣🤣

    Mondeo 1993 CLX 16V 90PS
    Mondeo 2008 Titanium X 2.5T 270PS
    Mondeo 2010 2.0T Titanium S 240PS

  • Ich untersuche gerade den AP0100CS von OnSemi: https://www.onsemi.com/pub/Collateral/AP0100CS-D.PDF

    Das ist ein richtig gutes Teil und bietet vieles was derzeit nur mit dem Originalmodul möglich ist. Will sagen: jenachdem was man für einen solchen "Adapter" alles braucht, ist es garnicht mehr weit zu einer Lösung die das Original-RFK-Modul überflüssig macht. Am wichtigsten sind ja doch die mitlenkenden Einparklinien und Abstandslinien des PDC. Mit den Optischen Manipulationsmöglichkeiten des AP0100 könnte man das via "Fischauge" aufgenommene Kamerabild so auf das Display projezieren das man immer nur einen Ausschnitt sieht und durch Lenkbewegung einen anderen, so als hätte man eine mitlenkende Kamera.

  • finde ich nicht gut, dann bleiben Bereiche hinter dem Auto blind.

    Mondeo 1993 CLX 16V 90PS
    Mondeo 2008 Titanium X 2.5T 270PS
    Mondeo 2010 2.0T Titanium S 240PS

  • Ich hab mich vor halbes jahr für so was KlickKlack endschieden,ist zwar kein original ersatz,oder MCA erweiterung,aber kabel aufwand hält sich in gränze.

    Hat man dan rückfahrkamera in full hd,und totewinkel asi,wen man die seitlichekamera an blinker anklemmt,und viele andere funktionien: dachcam,android 8.1 onboard,Wifi Hotspots ,Navigation frei wählbar usw.alles in Spiegel.

    Sollte nichts gegen Go4IT arbeit sein,aber für manche mit zwei linke hände was KFZ elektronik betrifft wie mich als Alternative.

    MfG

  • Erzähl mal ein bisschen darüber! Und wo hast du die Kameras hin?

    Wenn man tot ist, ist das für einen selber nicht schlimm, weil man ja tot ist ... schlimm ist es für die anderen .... genauso ist das übrigens wenn man doof ist! :D

  • Hallo Ossi,

    ähnliche System oder DashCam hab ich seit 3 Jahre gehabt in meine Vorgänger Auto Volvo V40,damals nur als Dashcam mit Android und Navigation mit Rückfahrkamera ,war ja einfach günstige Variante Alte Schwede bissen mit neue Technik aufzurüsten.


    Wo ich Mondeo gekauft hab 2018 hab ich das sytem übernommen ,Installation ist easy.

    Stromversorgung geht über eingebaute akku 6,4V3000mAh(chinesiche akku halt,hält geschätzte 30-40min am Anfang,nach 2 Monate 5 min ;-) ),oder über Zigarettenanzünder Steckdose(fand ich aber doof das man Stecker immer im weg hat) hab mir für Volvo damals so ne 12v auf 5 V Umformer geholt,und es direkt an Dauer-plus angeklemmt,so mit war der Stecker aus Sichtfeld,und man hat Dauerstrom für Androide gehabt,(Kabel hab ich alle einfach hinterm A Säule Verkleidung versteckt, unter Fahrzeug Himmel bis zum ihnen spiegel geführt)Das sind 5 kabel 1x strom,einmal gps,3 x kamera

    Sytem hat nicht nur DashCam und Rückfahrkamera,sonder auch Fernstreaming Technik durch eingebaute SIM Karte Slot und 3G damals,heute sind die LTE 4G Systeme.

    Man kann zb,wenn das gerät an Dauerstrom angeschlossen ist, von Ferne drauf zugreifen und alle kamera Streams von Ferne aktivieren und überwachen,oder photos machen,quasi live Modus.Wie da gesetzlich ist müssen wir uns nicht unterhalten ;-).

    Ich hab mich für potente Powerbank von Anker bei mir entschieden mit 12000 mAh( wegen Energie Management von Mondeo,das der alle Strom quelle nach 5 Min. kappt wenn man es abschließt)

    Qualität von kamera von Phisung ist gut,die haben gute Chips verbaut mit Glaslinsen und große Linse Öffnung wo viel licht reinfällt wo durch man sich infrarot nachts sparen kann.Es gibt verschiedene Hersteller von Dashcams von Fern Osten,Junsun ,Phisung usw, tipp mit Phisung hab ich von Rusiche/Kasastaniche forum Klick

    da sind paar gute Programmierer die alternativ Firmware gebastelt hab für verschiedene Spiegel Dashcam und sind hilfsbereit.

    Ich konnte mir vorstellen das Covers mod von selbe Forum kommt ;-) (ohne schiss Gewehr)

    Zu Kamera,es gibt viel Schrott dabei,mit infrarot, led Diode die bei rückwärts gang aktiviert werden,arbeiten aber meistens mit Plastik Linsen und die sind nach paar Monate allein von UV usw mist.

    Ich hab mich für die von Phisung enschieden weil die meistens gute Glas linsen Kamera nehmen.

    Kamera sind alle mit fünf leitungen, wobei Signal leitung an Rückwärts Scheinwerfer,oder Blinker geber angeklemmt werden.

    über Android Spiegel kann man Kamera immer ansprechen in DVR menu,oder halt bei blinke setzen links/recht,oder Rückwärts gang geht die entsprechende Kamera in Vollbildmodus in Spiegel an.


    Hintere Kamera hab ich vor dem Heckscheibe an Fahrzeug Himmel angebracht durch 170 grad Winkel hat man gute Sicht fast bis zum Anhänger Kupplung.

    In Kennzeichen bereich wäre bessere Platz ,war mir aber viel Fummelei und ich wollte kein löcher fressen :-).

    Seiten kamera hab ich einfach unterm spiegel geklebt,und die kabel hinter spiegel geführt,und in spiegel Kontakt von Blinker abgegriffen , fummellei war es Kabel durch die Tür Verkleidung rein zu legen,aber hier hab ich tipps gefunden :-).

    Ich hab meine Phisung V9 über Wish app bestellt für 140 € hat man keiner ärger mit zoll meistens.Bekommt man auch bei Amazon,ebay oder Aliexpres oder verlinktem Onlineshop,das sind aber Apothekenpreisen 180€ ist schmerzt grenze.


    EDIT:Verbaute Display ist nicht mit Samsung,Sony, oder Marken Display vergleichbar aber hat ne gute Auflösung,bei Tageslicht merkt man Qualität unterschied,muss man Helligkeit Regler ziemlich auf max. schieben.Und was noch wichtig ist,man verzichtet auf original spiegel Ablendfunktion Funktion abends(mich stört es nicht)

    Und wen man es nicht braucht man kann es,mit ein Knopf Bedienung,Display ausschalten,hat man zb normale Spiegel dann,oder sich nur Datum und Uhrzeit anzeigen lasen als LCD.Android und daschcam laufen dann in Hintergrund,und wird das Display nur eingeschaltet bei Blinken,oder Rückwärts gang Aktivierung.



    So das war jetzt aber ein Roman Mensch,ich hoffe das Die Admins oder Oliver hier nicht Meckern,das ist seine Theat.

    Wenn es stört bitte Verschieben oder Löschen.

  • Alles super Danke

    Wenn man tot ist, ist das für einen selber nicht schlimm, weil man ja tot ist ... schlimm ist es für die anderen .... genauso ist das übrigens wenn man doof ist! :D