CAN Bus Fehler?

  • Hallo und guten Abend Zusammen,


    Mein Radio (FX) schaltete mit dem Zündschlüssel nicht mehr ein und zeigte beim Einschalten immer die "1 Stunde Restlaufzeit" Meldung. Gelegentlich ging es einfach aus, ließ sich aber über den Schalter wieder einschalten.


    Das "Zündung ein" Signal (ACC) für das Radio kommt wohl über den CAN, da Pin 16 im Quadlock Stecker nicht belegt ist.
    Andere Funktionen wie:

    • Lenkradtasten links (-> funtionieren bei FX, Xtrons und einem Test-Altradio)
    • Rückwärtsgang (schaltet das Xtrons auf Mute und Bidschirm auf Achtung :!: )

    kommen wohl über CAN. Nur eben ACC schein nicht zu kommen.


    Die beiden Y-Kabel unter der Lenksäule habe ich bereits nachgelötet obwohl sie ganz gut aussahen.


    Mit einem ELM Bluetooth Adapter & Torque App bzw. einem cartrend-Tester mit LCD Anzeige dran habe ich versucht Fehler auszulesen. Beide zeigten nach dem Auslesen keine Fehlercodes an (cartrend="no codes").


    Was kann hier noch als Fehler infrage kommen?


    Inzwischen würde ich noch den Tip von Go4It durchführen:

    • Miss mal bei ausgeschalteter Zündung den Widerstand zwischen Pin 9 und Pin 10 vom Quadlock "A". Dann den von Pin 9 gegen Masse und Pin 10 gegen Masse. Dann mit Zündung die Spannung von Pin 9 gegen Masse und Pin 10 gegen Masse.
      *(vermutlich will Go4It damit einen Kabelbruch feststellen)*

    und mich wieder melden.


    Schönen Abend noch
    georgy_boy

  • Ich habe Dir ja schon per Mail alles geschrieben. Das auf dem CAN manche IDs durchgehen und andere nicht, also quasi wie gefiltert kann nichts mit den Leitungen zu tun haben. Dein FX ist defekt (typischer RAM-Fehler) und Dein Auto vermutlich völlig ok und damit gibts auch keine DTCs (was ich aber wiederum dem billigen Adapter zuschreibe, denn alte DTCs gibts immer... aber egal). Alle genannten Effekte beim FX können durchaus Probleme sein die durch den RAM-Fehler verursacht wurden.


    Was ich ganz persönlich von China-Radios halte habe ich Dir ja auch schon geschrieben.


  • Ich hatte ja auch ein drittes Orginal Ford Radio angeschlossen. Es ist ein Type "FDMC1". Auch dieses Radio bekommt kein ACC Signal und meldet beim Einschalten "1 Hour". Insofern habe ich nach wie vor den Verdacht, dass weder ACC noch illumination" über CAN nicht beim Radio ankommt.


    Das ist wirklich merkwürdig, stimmt. Vielleicht lieg ich doch falsch mit meiner Annahme das in Deinem Auto alles ok ist doch falsch.


    Was Du als "Type FDMC1" beschreibst ist in Wahrheit ein Ford 6000 CD (siehe auch https://mk4-wiki.denkdose.de/g…avigation/fl_6000cd/start).


    Bei diesen "alten" Radios gab es natürlich noch nicht viel was über den CAN gemacht wurde. Lässt es sich denn über das Kombiinstrument steuern, bzw. zeigt sich dort mit Menüeinträgen, Sendernamen, usw.?!

  • Bei diesen "alten" Radios gab es natürlich noch nicht viel was über den CAN gemacht wurde. Lässt es sich denn über das Kombiinstrument steuern, bzw. zeigt sich dort mit Menüeinträgen, Sendernamen, usw.?!


    ... genau genommen habe ich wenn überhaupt mindestens aber schon sehr lange keine RRadio-Infos / Senderanzeige im Kombiinstrument (Anzeige zwischen Tacho und Drehzahl) mehr gesehen. Wenn das so sein sollte stimmt was nicht mit dem CAN, denke ich.

  • Wenn das so sein sollte stimmt was nicht mit dem CAN, denke ich.


    ... Entschuldigung wenn ich für Verwirrung sorge. Gerade habe ich nochmal in den Einstellungen nachgeschaut. Die Radio-Infos habe ich sowieso ausgeschaltet gerhabt.


    Wenn ich dazu komme werde ich das mit dem Original Ford Radio nochmal testen und zurückmelden.


    Nachtrag: in 2015 wurden im Kombiinstrument die Sender noch angezeigt. Das mus aus dem FX gekommen sein. Dies Option hatte ich später abgestellt.


    http://fotogerhard.de/20151101_161614.jpg

    2 Mal editiert, zuletzt von georgy_boy ()

  • Inzwischen würde ich noch den Tip von Go4It durchführen:


    Miss mal bei ausgeschalteter Zündung den Widerstand zwischen Pin 9 und Pin 10 vom Quadlock "A". Dann den von Pin 9 gegen Masse und Pin 10 gegen Masse. Dann mit Zündung die Spannung von Pin 9 gegen Masse und Pin 10 gegen Masse.
    *(vermutlich will Go4It damit einen Kabelbruch feststellen)*


    und mich wieder melden.


    Es hat etwas gedauert, aber jetzt hatte ich Gelegenheit zu messen. Hier die Ergebnisse:


    Zwischen Pin 9 und 10 besteht ein Widerstand von 63,3 (Multimeter, kleinste Stufe)
    Pin 9 gegen Masse = keinen Durchgang
    Pin 10 gegen Masse = keinen Durchgang
    Bei Zündung an Spannung zw:
    Pin 9 und Masse 2,60 V
    Pin 10 gegen Masse 2,5 V


    Jetzt Du ...


    Beste Grüße
    Georgy Boy

  • @ Go4IT: Die Werte sind doch gar nicht so "verkehrt", oder? Lasse mich da aber gerne belehren. :)


    ________________________________________________


    Kann ja sein dass es vielleicht nur ein simpler Wackler oder sowas ist. Wenn es gleich bei mehreren ausprobierten, sogar original Ford-Radios immer wieder auftritt dann ist doch der Fehler sehr wahrscheinlich fahrzeugseitig zu suchen. Aber anscheinend nicht an den CAN-Leitungen.

    Der Fortschritt geschieht heute so schnell, daß, während jemand eine Sache für gänzlich undurchführbar erklärt, er von einem anderen unterbrochen wird, der sie schon realisiert hat.


  • Das sieht perfekt aus. Widerstand von ca. 60 Ohm bedeutet das beide CAN Abschulsswiderstände ok sind und kein Kabelbruch besteht (ohmsches Gesetz, parallelschaltung zweier 120 Ohm Widerstände).


    Kein Durchgang nach Masse und bei Zündung an ca. 2,5V sind Musterzahlen für CAN. Der Bus ist elektrisch gesehen tadellos, zumindest statisch gemessen. Ein Wackelkontakt könnte immernoch bestehen, das kannst Du so nicht messen.


    Wenn es ein Wackler ist, hättest Du das ggf. bei ausgebautem Radio mal checken können...
    Es gibt manchmal auch „kalte“ oder gebrochene Lötstellen auf Platinen. Das kann sowohl das Radio als auch das Convers betreffen. Die haben die unangenehme Eigenschaft temperatur und feuchtigkeitsempfindlich zu reagieren. Im Sommer ist dann z.B. alles supi und sobalds kalt wird und sich das Lot zusammenzieht (alles auf mikroskopischer Ebene)
    kommt es dann zu Kontaktschwierigkeiten.


    Ab hier würde ich maximal einen ELM oder besser nativen CAN Bus Scanner nutzen um die Communication zu prüfen. Dort würden Wackelkontakte als Resends/CRC Fehler auftauchen. Aber da müsste man entsprechende DRCs im IPC oder ACM finden!


    Daher würde ich Dir als nächstes vorschlagen einen richtigen ELM-Adapter zu erwerben (ca. 30€, Bezug über Spike1985 hier im Forum oder der ConversMod Seite) und mit ELMConfig die DTCs abzufragen. Deine Hausfrauenlösung liest nämlich nur Standard OBD DTCs aus und keine Fordspezifischen. Zudem kannst Du damit auch sniffen. Wenn das IPC wirklich den Ärger verursacht, müsste man das erkennen.


    Du sagst ja, das das Problem auch mit einem anderen original Ford Radio besteht, richtig? Und mit „besteht“ meine ich das es permanent ist, oder tritt das nur selten auf?

  • Du sagst ja, das das Problem auch mit einem anderen original Ford Radio besteht, richtig? Und mit „besteht“ meine ich das es permanent ist, oder tritt das nur selten auf?


    ... ja es bestand ja schon ca. 1 Jahr als das FX immer mal aus ging. Jetzt besteht das Problem fast täglich. Ich Starte den Wagen und habe keine Lenkradbedienung für das Radio. Nach 5 Minuten hab ich sie dann. Mal wird der Rückwärtsgang erkannt, mal wieder nicht.


    Ich bestell' den ELM-Adapter ...


    Gute Nacht
    georgy_boy

  • Ok. Und Du hattest auch schon ein anderes, original Ford Radio dran mit dem das genauso war. Nur um das Radio auszuschließen.


    Entweder gibt es eine Störquelle die sich auf die Buskommunikation auswirkt, oder aber, und dad scheint mir momentan wahrscheinlicher, dein Kombiinstrument hat ein Problem. Wurde da mal was gemacht?