Powershift fährt ruckartig an. 2014er 2.0TCDI

  • Moin Moin,


    ich habe meinen 2014er 140ps Diesel Mondeo mit Powershift jetzt seit knapp 4 Wochen.


    Mir ist aufgefallen, dass wenn ich "Normal" anfahren möchte, der Wagen eher Ruckartig vom "Leerlauf?!?" in den 1. Gang wechselt und dann losfährt.


    Gleiches Problem auch bei stockendem Verkehr. Wenn der Wagen rollt nachdem ich von der Bremse gehe und ich im Stau etwas aufschließen möchte und entspannt gasgebe Ruckt er auch.


    Ist das Normal?


    Wenn ich aus dem Stand von der Bremse gehe und voll auf den Pinsel pinne hat er seine Gedenksekunde aber schießt ohne Ruck geschmeidig los.


    Mein Mondeo hat jetzt 78.000km gelaufen.
    Getriebeöl wurde laut FOH bei 58.599km gewechselt.


    Sämtliche Steuergeräte sind auf dem neusten Stand.


    Danke schonmal für die Antworten.

    :auto-waschen:
    Ein vernünftiges Auto soll seinen Besitzer überallhin transportieren, außer auf den Jahrmarkt der Eitelkeiten.
    -Henry Ford

  • Möglichkeiten wären hier jetzt ...


    - Getriebe defekt
    - Fehlercodes gespeichert ? z.b. defekter Abtriebswellendrehzahlsensor ?
    - Falscher Ölstand ?
    - Software Update probieren
    - Lernwerte zurücksetzen und Kupplung neu adaptieren lassen


    :-D so genug Möglichkeiten sind vorhanden hier :-)

    Mondeo 2.2TDCI 200PS mit Aisin Wandler Bj. 04/2011
    Div. Einbauten : Tieferlegung H&R 40mm - Scheinwerferfolien - Auspuffblenden - Tomanson TN16 19" mit 235/40R19

  • Wer sagt denn, dass das Problem im Getriebe liegt? Hier kann genauso ein Fehler in der Motorsteuerung vorliegen.
    OH

    Die schnellste Verbindung zwischen zwei Punkten ist eine Gerade.
    Die von den meisten Fahrern am wenigsten beherrschte Strecke zwischen zwei Geraden ist eine Kurve.
    Was das heißt?


    Geradeaus sind wir alle schnell !!!


    Achtung! Beiträge können Ironie enthalten! Ironie unterliegt nicht der Kennzeichnungspflicht!


    Meine Beiträge in diesem Forum geben ausschließlich meine persönlichen Meinungen und Wissensstände wider.

  • Ach der Ersteller ist Melih .... Du Blödmann :D der war ja schon bei mir zum Update ...


    okay Motor kann ich ausschließen der läuft gut ^^
    sag das doch das Du der Ersteller bist ich kann doch nicht Hellsehen ^^rofl

    Mondeo 2.2TDCI 200PS mit Aisin Wandler Bj. 04/2011
    Div. Einbauten : Tieferlegung H&R 40mm - Scheinwerferfolien - Auspuffblenden - Tomanson TN16 19" mit 235/40R19

  • Rücksetzung adaptiver Lernvorgang)


    1. alle automatischen Funktionen wie Auto-Scheinwerfer etc. (auch Pedalbox) ausschalten


    2. START-Taste ohne Bremspedal drücken


    3. Schalthebel von "P" auf "D"


    4. Gas Pedal langsam und vorsichtig 10 mal durch drücken


    5. START-Taste drücken, um alle Funktionen auszuschalten


    6. 15 Sekunden warten


    7. START-Taste ohne Bremspedal drücken


    8. Schalthebel von "D" auf "P"


    9. START-Taste drücken, um alle Funktionen auszuschalten


    10. 10 Sekunden warten


    11. START-Taste um den Motor zu starten.


    12. Gas Pedal langsam und vorsichtig 4 mal drücken (bis ca. 3000-5000 U/Min)

    13. Motor wieder aus...das war´s!

  • Moin Bennomann,


    danke für deine Antwort :D


    War schon beim Marc in der Firma und der hats mit dem Ford Tester gemacht.

    :auto-waschen:
    Ein vernünftiges Auto soll seinen Besitzer überallhin transportieren, außer auf den Jahrmarkt der Eitelkeiten.
    -Henry Ford


  • Funktioniert das auch analog mit Zündschlüssel?

  • Funktioniert ! :danke:

    Holländer. :S

    Rechtschreibprobleme und andere psychische Nachhilfe? PN! :grumble:

  • Und? Hat es was gebracht? Meiner schießt auch im ersten Gang ziemlich stark nach vorne und tut dann doch sehr schwungartig in den 2 schalten. Letzter Besuch bei Ford mit der Aussage "das ist bei den getrieben und der Motorisierung normal" . Von der Rücksetzung hatte er keine Ahnung (Meister). Sagte nur das es mal ein Update gab, was wohl aber nichts gebracht hätte.

  • Moin,


    ich habe meins updaten und adaptiv anlernen und das öl wechseln lassen. Fährt sich im kalten Zustand genauso wie vorher.

    Wenn der Wagen warm ist, ist es viel angenehmer geworden.


    Habe mich mit 2 Freunden unterhalten die ein VAG Modell fahren. Bei denen das gleiche Phänomen.

    :auto-waschen:
    Ein vernünftiges Auto soll seinen Besitzer überallhin transportieren, außer auf den Jahrmarkt der Eitelkeiten.
    -Henry Ford

  • Guten Morgen, danke für dein Feedback. Dann werde ich es wohl auch mal als normales Phänomen abtun. Getriebeöl Wechsel ist gemacht und kann auch bestätigen, dass er im warmen Zustand sich angenehmer fahren lässt.

  • War zum Getriebeölwechsel vom Powershift und mein Fahrzeug schaltet dadurch alleine nicht besser.


    Ich hatte mal gehört, dass bei jedem Ölwechsel des Getriebes die Lernwerte zurückgesetzt werden müssen. Stimmt das?


    Marc schreibt: "Lernwerte zurücksetzen und Kupplung neu adaptieren" Erreicht man beides mit der oben beschriebenen Reihenfolge?

  • Hallo Rollstein777. Beim herkömmlichen Service ( alle 60.000km oder erschwerte Bedingungen wzb . Anhängerbetrieb natürlich früher) wird nur das reine Öl mit Filter erneuert und natürlich werden die Gänge durchgeschaltet um die Kanäle zu füllen ect. Wenn die beiden Kupplungen des Powershift erneuert werden , muss eine anlernverfahren mit IDS vollzogen werden . Es gab mal eine servicaktion Powershift . Problem, war das die Gänge regelrecht reinschossen sind. Ursache war der

    Ventilblock . Leider kam es vor , das das ein oder andere Ventil ( mechanisch , um die durchflussrichtung zu steuern ) verklemmt war. Es gab 2 Möglichkeiten der Reperatur.

    Zum ersten den kompletten Ventilblock wechseln . Aber nur , wenn die internen Sperrventile klemmten. Zum zweiten gab es die Magnetventiele. Das sind die eigentlichen Ventile zum schalten der Gänge ( Freischalten der Hydraulischen Flüssigkeit) . Die kann man einzeln wechseln .

  • Hallo Daniel, bei deinen Bedingungen für den Ölwechsel gehört auch die aller 3- Jahre Intervall mit hinein. Also entweder aller 60 tkm oder aller 3 Jahre. Je nachdem, was zuerst eintritt.


    Deinem Text entnehme ich, dass nach einem Ölwechsel des Getriebes nichts zurückgesetzt werden muss?