Reparatur NX/MCA

  • Was mich nun dabei wundert ist, daß man da 5 V als Speisespannung genommen hat. Im PC-Bereich sind ja für LW 12 V üblich, erst recht für alte IDE-Teile. Und 12 V sind im PKW ja nun nicht so schwierig zu haben.

    Gruß aus Erfurt


    Schon der dritte Ford und der Fahrer wird nicht schlau draus!

  • Da irrst du. Theoretisch liegen im Bordnetz immer 12V an, in der Praxis wird die aber auch schon mal unterschritten, wie z.B. beim Starten, beim Einschalten großer Verbraucher, wenn längere Zeit die Zündung eingeschaltet ist, ohne dass der Motor läuft oder schlicht aufgrund mieser Steck- oder Masseverbindungen.
    OH

    Die schnellste Verbindung zwischen zwei Punkten ist eine Gerade.
    Die von den meisten Fahrern am wenigsten beherrschte Strecke zwischen zwei Geraden ist eine Kurve.
    Was das heißt?


    Geradeaus sind wir alle schnell !!!


    Achtung! Beiträge können Ironie enthalten! Ironie unterliegt nicht der Kennzeichnungspflicht!


    Meine Beiträge in diesem Forum geben ausschließlich meine persönlichen Meinungen und Wissensstände wider.

  • Nach bisherigen Recherchen wird das mit der HDD (egal welcher Art) eher zweifelhaft. Ein CD Laufwerk nutzt zu 99% SCSI Befehle, die über den ATA Bus getunnelt werden. Eine IDE Festplatte direkt ATA. Ich werde es trotzdem mal testen, vielleicht hab ich ja Glück ;-)


    Es gibt dieses Radioboard ja auch im VW und anderen mit Festplatte und auf dem Board befinden sich noch unbestückte Bereiche auf der Platinenunterseite. Die sind sicher dafür gedacht. Wenn ich mal so ein Modell in die Finger bekomme schau ich mir das mal an. Da wird es ähnlich sein wie bei der RFK - die Software kennt das Feature, es fehlt nur die Hardware.


    Das Radio kennt also als Datenquelle, SD, DVD und HDD. Eigentlich für jeden was dabei ;-)

  • Heute konnte ich eine weitere Reparatur an einem NX erfolgreich durchführen und damit ein weiteres NX-Problem lösen. Dabei gibt es einige Fehlersymptome die entweder einzeln oder in Kombination auftreten. Die häufigsten sind:

    1. Das Radio verliert nach einer gewissen Ruhezeit die Einstellungen für Systemsprache, Navigationsziele und die Heimatadresse ("HOME" Button) lässt sich nicht mehr abspeichern.
    2. Das Radio startet kein Softwareupdate von einer entsprechenden Update-CD mehr, selbst wenn man das Update über das Engineering-Menu explizit aufruft.
    3. Das Radio geht beim einschalten der Zündung nicht mehr automatisch an (da dies abhängig vom Softwarestand des Kombiinstrumentes ist, natürlich nur, wenn es das auch vorher von selbst getan hat) .

    Ursache dafür ist eine teilweise "zerstörte" Software innerhalb des Flash-Speichers vom Mainboard. Selbst wenn das Radio noch ein Update von CD durchführen kann bleibt das Problem bestehen. Nur mit einem "Re-Flash" des internen Flash-Speicher-Chips des Mainboards kann dieses Problem gelöst werden. Hierzu wird der Flash-Speicher vollständig gelöscht und anschließend mit einem Firmware-Dump aus einem funktionstüchtigen Gerät bespielt. Damit die Geräte-, Versionsnummern und vor allem der PIN-Code erhalten bleibt, muss anschließend der Sector 507 vom alten Flash-Speicher (den man natürlich vorher runterlädt und sichert) einprogrammiert werden. Anschließend sollte man nochmal das Update drüber laufen lassen, nur zur Sicherheit damit auch der Flash vom Graphicsboard mit der richtigen Version arbeitet.


    Um diese Prozedur durchführen zu können muss man über einen JTAG-Adapter und dazugehörige Flash-Programmer Software verfügen. Das kostet erstmal "nur" Geld. Was mich aber doch einige Zeit gekostet hat war herauszufinden wie man den Prozessor stoppt damit der Schreibvorgang nicht unterbrochen wird. Das war ganz schön knifflig, denn da werkeln einige Watchdogs im OMAP-Prozessor von dem ich ja auch kein Datenblatt habe (weil das nicht öffentlich verfügbar ist) und daher viel probieren und von änhlichen Prozessortypen annehmen musste. Letztlich ist es mir aber gelungen und ich kann somit nun den Flash in einem Rutsch auslesen, löschen und auch programmieren. Ich mache das ganze mit einem Segger J-Link PRO und entsprechender Lizenz für J-Flash (in der kostengünstigen EDU-Edition kann man maximal nur auslesen).


    Somit ist wieder eine weitere Reparaturmöglichkeit für defekte Geräte gegeben :-)


    Die genaue Prozedur werde ich, wie immer, im Wiki veröffentlichen: https://mk4-wiki.denkdose.de/a…nx_verliert_einstellungen

    Es sei aber gesagt das dies wirklich was für Spezialisten, sprich Elektroniker ist und auch nicht ganz ohne Risiko. Sprich man sollte schon genau wissen was man tut. Bei den einschlägigen Reparaturdienstleistern im Internet zahlt man für diesen Service zwischen 350 und 450,- €.

  • Heute habe ich versucht das Navi von Big_El zu richten, leider ohne Erfolg ;(

    Er hat ein NX der ersten Generation (7S7T) und letztlich nur versucht eine Original 2014er Karten-DVD zu aktivieren. Hierzu musste er ein Update vom Gerät machen (sonst "Inkompatibler Datenträger"). Soweit so gut. Nach dem SP5.3 Update installierte die 2014DVD auch die Navigationssoftware. Gleich darauf befand sich sein Gerät in einer Reboot-Schleife. Erst wenn man die DVD wieder auswirft ist alles wieder gut :rolleyes:

    Die Navi-Software wurde nicht wirklich installiert und am HMI-Reset Counter kann man erkennen das er beim Versuch irgendwann abstürzt. Ich habe mir das FW-Image gezogen und versuche das Problem nun nachzustellen.

  • Spannend. Ich verstehe nix. Hört sich aber nicht gut an:crazy:

    Wenn man tot ist, ist das für einen selber nicht schlimm, weil man ja tot ist ... schlimm ist es für die anderen .... genauso ist das übrigens wenn man doof ist! :D

  • Habe gestern Abend, weils mich genervt hat, noch den Versuchsaufbau vollzogen und einem meiner Experimentier-NXe das Image von Big_El aufgespielt. Das war bereits auf SP5.3 (MAIN 1118_...) upgedatet, also eine 2015er Original DVD rein => Läuft :hmm:


    Da ich das gleiche Phänomen "Gerät startet nach kurzem Zugriff auf die DVD neu" auch bei Patrick habe (Big_El mit 2014 und Patrick mit 2017 und 2018 DVD) glaube ich nicht dran das es an der DVD oder ihrer Daten liegen könnte.


    Die Laufwerke beider sind auch ebenfalls in Ordnung. Bei Patrick habe ich es sogar schon getauscht.


    Ebenfalls haben beide noch nie Probleme mit Neustarts gehabt, bevor sie für eine aktuellere Karten DVD auf SP5.3 aktualisierten. Defekte RAMs schließe ich daher auch aus, die habe ich probeweise bereits bei Patrick getauscht, ohne erkennbaren Unterschied.


    Bei Big_El hat auch der Reflash leider nichts gebracht. Hier hatte ich große Hoffnung drauf gesetzt.


    Ich bin mir sicher das dies ein Softwareproblem ist, nur welches?! Im Moment bleibt nur noch das Graphicsboard und für meinen Testaufbau das vorspielen eines echten CAN busses. Interesannterweise hat diese Neustarterei nämlich nur dann stattgefunden, wenn das Gerät im Fahrzeug verbaut war. Auf dem Labortisch konnte ich es bislang nicht nachstellen, weder mit meinem NX und der FW von Big_El, noch mit dem Gerät von Patrick.


    Dann werde ich noch den Werksteset testen. Dabei gehen auch die von DVD geladenen Daten verloren, sprich die deutschen Menübefehle und Sprachfiles können nur mit eingelegter DVD wiederhergestellt werden. Bereits hierbei trat das Restart-Problem auf.


    Ich weiss das im NX zum Betrieb des DVD-Laufwerks ein weiteres Flash verbaut ist. Darin befindet sich vermutlich das BIOS vom Laufwerk oder ein Treiber fürs Nucleus RTOS (HMI). Der wäre auch nochmal zu tauschen. Bis dato bin ich mir nicht sicher ob der beim SP-Update aktualisiert würde.

  • Nach allem was ich so recherchiert habe kommt dieses Restart-Problem besonders häufig vor, wenn dieser Ablauf zutrifft:


    1. NX hatte die 2007er Navi-DVD drin und ein entsprechend alten MAIN Softwarestand
    2. 2014er Navi-DVD gekauft (vermutlich kann es auch eine 2015 oder 2017 oder 2018 gewesen sein)
    3. Navi melded "Datenträger Inkompatibel", also Update auf SP5.3 durchgeführt
    4. Anschließend wird die neue Navi-DVD erkannt und geladen, jedoch stürzt alle 7-10 Sekunden das Gerät ab und startet neu, bis man die DVD wieder entfernt

    Dabei ist es unerheblich ob und wann man zuvor auf Werkseinstellungen zurückgesetzt hat, oder nur die Navi-Ziele gelöscht. Das wird mitunter empfohlen. Dieses Muster trifft jedenfalls auf Big_El und auf Patrick zu.


    Ford selbst empfiehlt diese Vorgehensweise:

    1. Systemsoftware mit „Service Pack 5.3 CD“ aktualisieren
    2. Bitte setzen Sie dann folgenden Datenträger ein: „Ford 2010 NX“
    3. Das System führt eine Änderung (downgrade) der Betriebssoftware durch
    4. Legen Sie bitte eine NX DVD 2011, 2012 oder 2013 ein
    5. Das System führt eine Änderung (upgrade) der Betriebssoftware durch
    6. Legen Sie jetzt die DVD NX 2014 ein.
    7. Das System funktioniert jetzt ohne Probleme.

    Die 2014er DVD dürfte die erste mit TomTom Maps gewesen sein, die bis 2013 waren Teleatlas. Seit TomTom hat sich wohl das Format geändert.

  • Die 2014er DVD dürfte die erste mit TomTom Maps gewesen sein, die bis 2013 waren Teleatlas. Seit TomTom hat sich wohl das Format geändert.

    Das wird nicht am Format liegen.

    Tele-Atlas hat ehedem für TT und etliche andere die Maps geliefert und TT war Hauptanteilseigner.

    Dann kam es zu irgendwelchem Börsenkram, Versuch der feindlichen Übernahme oder ähnlichen Kram. Jedenfalls hat TT im Endeffekt TeleAtlas vor über 10 Jahren vollständig übernommen. Zu finden auch auf Wikipedia. Damit waren die DVD nur noch TA-gelabelt.

    Aber irgendeinen Firmware-Kniff wird es da in der Folge eventuell gegeben haben, und wenn es nur das Lizensmodell und damit die Kartenfreischaltung im Navi war.

    Gruß aus Erfurt


    Schon der dritte Ford und der Fahrer wird nicht schlau draus!

  • Mahlzeit,

    Ich habe mit meinem Radio Nx (Mondeo 2007)

    auch ein Problem.

    Wenn ich es anschalten geht es spätestens nach einer Minute aus und dann wieder an. Aber wie gesagt für maximal eine Minute. Kann jemand das Radio reparieren? Vielen Dank im voraus


    Martin