Probleme mit NX Navi sowie Fehler Motorsteuerung

  • Hallo MK4 Gemeinde,


    bin seit kurzem (noch nicht) stolzer Besitzer eines Mondeo MK4 2,2 TDCi mit knapp 200tkm auf der Uhr.
    Beim kauf wurde mir gesagt dass der LMM defekt sei und deswegen die Motorlampe immer kommt (und ich Depp hab drauf vertraut...), zusätzlich startete das Navi ständig wieder neu.


    Das Navi habe ich bei Lasertrader.de reparieren lassen (kann ich weiterempfehlen, komplett 380,- € rum), trotzdem spinnt es noch rum, da es nicht auf Zündungssignale reagiert.
    Herr Gerner hat mir (wohne nicht weit weg) auch mal ein Leihgerät gegeben mit dem der Fehler auch auftritt - es kommt also leider woanders her.
    Manchmal (selten) reagiert es auf Zündung - dann kann ich auch die Lüftersteuerung aktivieren und die Klima nutzen (die Klima springt aber nach kurzer Zeit immer wieder auf 22°, verliert also ihre Einstellungen). Bevor das funktionierte hat das Navi mehrmals kurz neu gestartet.
    Wenn ich das Navi manuell einschalte kommt immer die Meldung das es nach 1h ohne Motor immer aus geht.


    Zusätzlich habe ich mit Forscan mal versucht meine DTCs auszulesen, folgende Probleme wurden gefunden:


    ===PCM DTC P2297:21-2F===
    Code: P2297 - Lambdasondensignal außerhalb des Bereichs beim Verlangsamen. Reihe 1 - Sensor 1


    Weitere Fehlersymptome:
    - Signalamplitude ist geringer als der Mindestwert


    Status:
    - DTC vorhanden zum Zeitpunkt der Anfrage
    - Fehlfunktions Indikator Lampe ist AUS für diesen DTC


    Modul: Motorregelungs-Modul


    Standbild :
    -GLOBTIM: 36251452 Sek - Globale Echtzeit
    -TOTDIST: 200019.0 km - Abstand insgesamt
    -MAINECUV: 14.25 Volt - Versorgungsspannung - Haupt-ECU
    -ESTSERUN: Nein - Motorstatus - Motor läuft
    -ESTSECRK: Nein - Motorstatus - Motor wird durchgedreht
    -INCARTMP: 15 °C - Innenraumtemperatur
    -OUTTMP: 5 °C - Außentemperatur von Sensor
    ===END PCM DTC P2297:21-2F===


    ===PCM DTC P0131:22-27===
    Code: P0131 - Stromkreis universale beheizte Lambdasonde - Spannung niedrig (Reihe 1, Sensor 1).


    Weitere Fehlersymptome:
    - Signalamplitude ist höher als der Höchstwert


    Status:
    - DTC vorhanden zum Zeitpunkt der Anfrage
    - Fehlfunktions Indikator Lampe ist AUS für diesen DTC


    Modul: Motorregelungs-Modul


    Standbild :
    -GLOBTIM: 36251636 Sek - Globale Echtzeit
    -TOTDIST: 200024.0 km - Abstand insgesamt
    -MAINECUV: 13.75 Volt - Versorgungsspannung - Haupt-ECU
    -ESTSERUN: Nein - Motorstatus - Motor läuft
    -ESTSECRK: Nein - Motorstatus - Motor wird durchgedreht
    -INCARTMP: 19 °C - Innenraumtemperatur
    -OUTTMP: 5 °C - Außentemperatur von Sensor
    ===END PCM DTC P0131:22-27===


    ===OBDII DTC P0131-P===
    Code: P0131 - Niedrige Spannung in Stromkreis HO2S11, außerhalb Meßbereich.


    Status:
    - Anstehend - Fehlfunktion erwartet Bestätigung


    Modul: On Board Diagnose II


    Diagnose Fehler Code Details


    Niedrige Spannung in Stromkreis HO2S11, außerhalb Meßbereich.


    Fehler liegt wahrscheinlich in HO2S11.


    Verschlissener oder verschmutzter HO2S11.


    Dieser Fehlercode kann verursacht werden durch :


    Fehler liegt wahrscheinlich in Stromkreis HO2S11.


    PCM beschädigt oder defekt.


    Einen zeitweilig auftretenden Fehler vermuten, der möglicherweise durch Wasser in einem Anschluß verursacht wurde. Mehrfachstecker auf Anzeichen von Wassereintritt oder Korrosion prüfen.


    Verschmutzter oder beschädigter Sensor


    HO2S-Signal kurzgeschlossen nach SIGRTN oder Masse


    ===END OBDII DTC P0131-P===


    ===SASM DTC Nichts===
    Erfolgreiches DTC auslesen, keine Fehlermeldungen gefunden


    Modul: Lenkwinkelsensor


    ===END SASM DTC Nichts===


    ===ABS DTC Nichts===
    Erfolgreiches DTC auslesen, keine Fehlermeldungen gefunden


    Modul: Antiblockier-Bremssystem


    ===END ABS DTC Nichts===


    ===HCM DTC Nichts===
    Erfolgreiches DTC auslesen, keine Fehlermeldungen gefunden


    Modul: Scheinwerfermodul


    ===END HCM DTC Nichts===


    ===BCMii DTC Nichts===
    Erfolgreiches DTC auslesen, keine Fehlermeldungen gefunden


    Modul: Karosseriesteuergerät


    ===END BCMii DTC Nichts===


    ===PDM DTC Nichts===
    Erfolgreiches DTC auslesen, keine Fehlermeldungen gefunden


    Modul: Beifahrertürmodul


    ===END PDM DTC Nichts===


    ===DDM DTC Nichts===
    Erfolgreiches DTC auslesen, keine Fehlermeldungen gefunden


    Modul: Modul - Fahrertür


    ===END DDM DTC Nichts===


    ===RCM DTC Nichts===
    Erfolgreiches DTC auslesen, keine Fehlermeldungen gefunden


    Modul: Modul - Sicherheits-Rückhalte-System


    ===END RCM DTC Nichts===


    ===PAM DTC Nichts===
    Erfolgreiches DTC auslesen, keine Fehlermeldungen gefunden


    Modul: Einparkhilfe


    ===END PAM DTC Nichts===


    ===HVAC DTC Nichts===
    Erfolgreiches DTC auslesen, keine Fehlermeldungen gefunden


    Modul: Heizung, Lüftung und Klimaanlage


    ===END HVAC DTC Nichts===


    ===IPC DTC U0074:88-2B===
    Code: U0074 - Kommunikations-BUS B - Modul aus


    Weitere Fehlersymptome:
    - Bus Aus


    Status:
    - DTC vorhanden zum Zeitpunkt der Anfrage
    - Fehlfunktions Indikator Lampe ist AUS für diesen DTC


    Modul: Kombiinstrument


    ===END IPC DTC U0074:88-2B===


    Zum Zeitpunkt der Fahrt bin ich ohne das Navi gefahren zum testen, das mit dem Bus aus kommt jedoch auch mit angeschlossenem Navi.


    Da beim Auslesen über Forscan beim PCM immer "Fehler" kommt (die PCM Meldungen kommen aus dem OBD) vermute ich dass das PCM auch an den BCM keine Informationen über den laufenden Motor schickt und deswegen das Navi nicht richtig funktioniert - ist das möglich?
    Kann die Lambdasonde diese Fehler alleinig verursachen?
    Ist mein PCM wirklich beschädigt (manchmal geht ja noch was irgendwie...)?
    Hat jemand eine Idee was ich tun kann um die Fehler einzugrenzen?


    Sollten noch Infos fehlen - ich gebe mein Bestes


    PS: Ich bin blutiger Laie und nur technisch etwas bewandert, Schrauben kann ich deshalb nur begrenzt. Für eine Werkstatt fehlt mir erstmal das Geld (möchte wenn dann hingehen wenn ich 99% sicher bin). Zusätzlich ist das PCM ja nicht sooo günstig :aldaSchwede: .


    Danke schon mal vorab für Eure Hilfe

  • Hast die Fehler mal , gelöscht , bist gefahren und hast dann neu ausgelesen ?

    Gruß Tom :fahrenlenkrad:


    ____________________________________________________________
    Dieser Beitrag wurde bereits 1.694.000 mal editiert, zuletzt von »digdog« (Heute, 01:96)

  • Hallo Tom,


    natürlich :)
    Die Fehler kommen aber immer wieder (ausser P0131, das kommt seltsamerweise nicht immer...)


    Ach ja, vergessen zu erwähnen - der Motor geht dann auch in den Notlauf, erst nach anhalten und löschen des DTCs gehts wieder besser weiter (manchmal für lange, manchmal nur 10km).


    Hilft das?

  • Danke schon mal Spike.


    keine Antwort vom PCM kann also auch von der Lambdasonde kommen? Kann die solche massiven Auswirkungen haben?
    Ich möchte erst mein Glück weiter probieren - wenn er läuft ist er toll. Die Probleme sind ja "nur" elektrisch so wie es aussieht.


    PS: Ich habe schon "Zugriff" auf Leute die Ahnung haben, aber mit den Fehlerbeschreibungen denke ich können die mir erst einmal weniger helfen als Ihr mit viel mehr Wissen um die MK4 Probleme...

  • Du schreibst " Seit kurzen, jetzt noch nicht" Ich kann dir zwar nicht helfen, aber war di Kiste soooo billig das man sich eine Bastelbude holt?

    Wenn man tot ist, ist das für einen selber nicht schlimm, weil man ja tot ist ... schlimm ist es für die anderen .... genauso ist das übrigens wenn man doof ist! :D

  • Sind meine Gründe hier wichtig? Er gefällt mir und ich denke immer noch das die Fehler nicht massiv sind...


    Hat jemand vielleicht eine Idee mit der nicht kommenden Zündung zum Radio? Diese wird ja aus dem BCM geschickt - der sagt aber er hat keine Kommunikation mit dem Gerät? Kann es sein dass der "spinnende" PCM hier keine ordentlichen Infos zum BCM schickt?

  • Super, danke für den Tipp.
    Kannst Du mir sagen wo ich den MM-Can finden kann? Oder auch ob man den testen kann?

  • Da beim Auslesen über Forscan beim PCM immer "Fehler" kommt (die PCM Meldungen kommen aus dem OBD) vermute ich dass das PCM auch an den BCM keine Informationen über den laufenden Motor


    Völlig falsch vermutet. Die Fehler kommen weil die Lambda defekt ist und das PCM meldet das ordnungsgemäß.
    Die ersten beiden Fehler werden vom PCM gesendet, der 3. ist OBD. Alle sagen das gleiche, tausch die Lambda. Das hatten wir hier beim 2,2 Diesel in letzter Zeit öfter hier.


    Dein PCM ist wohl kaum so defekt wie von Dir vermutet. Du kannst Fehler auslesen (die ersten beiden), Dein Motor läuft (wenn auch schlecht durch Lambda) und die Kommunikation auf dem CAN Bus funktioniert auch. Wie kommst Du darauf das das PCM defekt sei und keine Kommunikation mit dem BCMii hat? Wenn es nicht mit dem BCMii kommunizieren würde hättest Du beim BCMii einen DTC "Kommunikationsfehler mit PCM" anstelle von


    ===BCMii DTC Nichts===
    Erfolgreiches DTC auslesen, keine Fehlermeldungen gefunden


    Modul: Karosseriesteuergerät


    ===END BCMii DTC Nichts===


    Sei bitte nicht böse, bei Deinem jetzigen Erfahrungsstand solltest Du Dir Hilfe holen. Wie unser Herr und Meister (Marc...) immer sagt "man muss auch mit den Fehlermeldungen umgehen können" trifft hier zu.


    Als erstes muss die Lambda gewechselt werden, das Navi ist dann eine andere Geschichte.

  • Danke erstmal für die ganzen Antworten


    Auf PCM defekt kam ich, weil Forscan mir sagt das er nicht mit dem PCM kommunizieren kann und die PCM Fehlermeldungen dann über OBDII übermittelt wurden.
    Ich habe in keinem Forumsthread etwas zu den problematischen Kabelbäumen in Bezug auf mein Problem gefunden, deshalb weiss ich nicht an welcher Stelle ich da suchen sollte.
    Da es keine Schaltpläne gibt kenne ich leider auch nicht die Verbindungen zwischen den CANs.


    ELMConfig habe ich drauf und verbunden, jedoch keinen Punkt gefunden wo ich mit dem ACM kommunizieren könnte. Kannst Du mir da auf die Sprünge helfen?


    Das mit der Lamda habe ich sonst schon verstanden, deshalb oben meine Frage ob die in der Bucht die richtige ist.


    In die Werkstatt würde ich ja gerne gehen, aber so easy ist das nicht mit begrenztem Budget. Deshalb versuche ich ja mit Eurer Hilfe den Fehler so weit einzugrenzen wie möglich um keine Spielchen spielen zu müssen.

  • Auf PCM defekt kam ich, weil Forscan mir sagt das er nicht mit dem PCM kommunizieren kann und die PCM Fehlermeldungen dann über OBDII übermittelt wurden.


    genau das ist die Fehlinterpretation von Dir. Die Liste in Deinem ersten Beitrag sagt etwas anderes. Die ersten beiden DTCs sind zu 100% vom PCM und nicht von OBD. Der 3. DTC ist OBD. Dort ist auch als mögliche Fehlerursache ein defektes PCM angegeben. Das ist hier aber nicht der Fall da das PCM ja kommuniziert.


    OBD ist kein eigenes Steuergerät. OBD Fehler werden zusätzlich zu den Steuergerätespezifischen Fehlern zur Verfügung gestellt. Das hat den Hintergrund das nur eine kleine Anzahl von DTCs (meist Motor/Abgasrelevante DTCs) standardisiert und damit bei allen OBDII fähigen Fahrzeugen gleich sind. Damit kann die OBD AU mit einem Gerät für alle Fahrzeuge durchgeführt werden. Deshalb ist die Abgasrelevante Lambdasonde auch zusätzlich im OBD gelistet.


    P.S. Die Lambdasonde in dem eBay Link sieht gut aus. Ich hatte meine letztes Jahr auch auch GB

  • Wenn ich das Navi manuell einschalte kommt immer die Meldung das es nach 1h ohne Motor immer aus geht.


    Das ist ja völlig normal und bei allen Radios/Navis so sofern der Motor nicht läuft.


    ELMConfig habe ich drauf und verbunden, jedoch keinen Punkt gefunden wo ich mit dem ACM kommunizieren könnte. Kannst Du mir da auf die Sprünge helfen?


    bei Elmconfig hast Du aber den Button [ACM], darüber kann man das Navi zB resetten oder die Gerätedaten wie zB Teilenummer auslesen, ebenso die DTC's falls vorhanden. Du hast doch einen ELM-Adapter mit Umschalter Hs/Ms CAN oder? Damit kann natürlich auch Forscan vorhandene Fehler im ACM auslesen.

  • Das Problem besteht leider auch bei laufendem Motor - das Navi geht nicht an. Beim manuellen ausschalten bleibt das Display auch beleuchtet mit einer Grafik und geht nicht komplett aus. Hier weiss ich aber nicht ob das normal ist.
    Von meinen bisherigen Geräten kannte ich es eher so, dass sie sich bei Zündung an einschalteten - danke hier für das Update.


    Den ELM Adapter habe ich mit Umschalter, werde dann morgen nochmal schauen ob ich den Button nicht finde :)

  • Zum Zeitpunkt der Fahrt bin ich ohne das Navi gefahren zum testen,


    Wenn kein Navi drin war wie kommt dann

    ===HVAC DTC Nichts===
    Erfolgreiches DTC auslesen, keine Fehlermeldungen gefunden


    Modul: Heizung, Lüftung und Klimaanlage


    ===END HVAC DTC Nichts===


    das zustande? Das Klimamodul ist doch Bestandteil des NX.



    deutet darauf hin das der MM-CAN gestört ist. Das kann einiges sein. Wenn Du das NX ausbaust und vom Sound&Connect Modul den Stecker abziehst ist das IPC allein auf dem MM-CAN. Wenn der obere Fehler bleibt hat das IPC selbst ein Problem oder es gibt ein Leitungsproblem auf dem MM-CAN. Leitungsprobleme auf dem CAN sollten allerdings einen anderen DTC bringen.
    Schau auch mal bei eTis nach den Ausstattungsmerkmalen Deines Modeos ob das NX orginal drin war. Oder noch besser poste doch mal die VIN.


    Dann bau das NX und das S&C wieder ein und lösch alle Fehler mit Forscan und lies dann nochmal Fehler aus. Bitte alles ohne den Motor zu starten. Wenn Forscan ein ACM Modul (Audiosystem) findet mach einen Selbsttest und poste auch die Ergebnisse.