Genereller Schwachpunkt die Batterie?

  • Ich bin ein begeisteter Mondeo Fahrer, hatte bis vor einem Monat noch einen Mk3, der mir nie Probleme machte, einziges kleines Manko waren Elektronische Problemchen die sich leicht händeln ließen. Nun habe ich einen 2011er Mk4 und bin äußerst begeistert, Fahrkomfort ist einfach genial und man ist flott unterwegs.


    Ich weiß das jedes Auto irgendeinen Schwachpunkt hat, -eine Macke- und ich glaube das der Mk4 seinen Schwachpunkt in der Batterie hat. Mein Mondi zeigte mir schnell an das die Batterie schwach sei und wenn ich über Zündung Radio höre oder telefoniere, schaltet der Wagen alles nach etwa 10 minuten aus. Vielleicht ist meine Batterie auch etwas schwach , weil der Wagen längere Zeit im kalten beim Gebrauchtwagenhändler stand. Ich lese auch hier im Forum immer wieder von diversen Batterieproblemen, sei es das es Startprobleme gibt, das die Anzeige eine schwache Ladung anzeigt oder das der Wagen sogar ausgeht.


    Ist die Batterie ein Problem beim MK4? :autoschraub:


  • Nö, finde nicht das es ein Generelles Problem ist, meine erste hat 6 Jahre gehalten
    und ich hab sie dann rausgeworfen weil ein paar mal Batteriespannung niedrig
    kam .Hätte sicher noch ein paar Tage gehalten.
    Finde 6 Jahre sind für eine Batterie ne normale Laufzeit.

    Gruß Tom :fahrenlenkrad:


    ____________________________________________________________
    Dieser Beitrag wurde bereits 1.694.000 mal editiert, zuletzt von »digdog« (Heute, 01:96)

  • Ich habe immer noch die erste drin und bisher keine Probleme.
    Wegen der Standheizung kommt im Winter so alle 5 Wochen einmal das Ladegerät zur Auffrischung dran.
    Aber irgendwann ist sie bestimmt dran.

  • Ich fahre viel Kurzstrecke und lade meine Batterie einmal im Monat nach,mit einem Ladegerät von Aldi 3,6Amp.Batterie brauchst Du nicht ausbauen oder abklemmen,aber eine halbe Std. warten bis sich alle Verbraucher abgaschaltet haben u. dann anklemmen.

  • ... und wenn ich über Zündung Radio höre oder telefoniere, schaltet der Wagen alles nach etwa 10 minuten aus.



    Wenn mich nicht alles täuscht hat der Mondeo einen extra "Batteriesparmodus" das Radio geht, wenn der Wagen aus ist oder die Zündung an ist nach X Minuten aus. Somit soll verhindert werden, dass die Batterie leer wird, wenn man z.b. Seine Freundin abholt sie sich aber noch "eben kurz" anziehen muss. Bekanntlicher Weise wartet man dann gerne mal ein wenig länger.
    Wäre natürlich echt peinlich wenn man dann nicht losfahren kann, weil die Batterie leer ist :P





    Sent from my iPhone using Tapatalk

  • 1 Stunde, meiner blendet das mit dem FX ein wenn ich das Radio so laufen lasse.

    Gruß Tom :fahrenlenkrad:


    ____________________________________________________________
    Dieser Beitrag wurde bereits 1.694.000 mal editiert, zuletzt von »digdog« (Heute, 01:96)

  • Akkus sind immer die Schwachstelle im KFZ. Da geht's ums Fahrverhalten, Kälte, Hitze, Stop/Go, was für ein Akku, usw. Was willst du da jetzt hören? Hast du nicht auch einen Thread darüber wo anders eröffnet? Die Autos haben mittlerweile ein Energiemanagement was halt aufpasst das du das Ding mit Radio und Konsorte leer machst. Aber 5-8 Jahre sollten bei modernem Akkus drin sein.

    Wenn man tot ist, ist das für einen selber nicht schlimm, weil man ja tot ist ... schlimm ist es für die anderen .... genauso ist das übrigens wenn man doof ist! :D

  • Guten Morgen,


    Ich bin der Meinung, dass die Batterien im MK4 stark nachgelassen haben. In meinen zwei MK3 hielt diese im 2.0 Benziner jeweils 7-8Jahre.


    In unseren MK4 (2.0tdci Bj 2011 und 2.0 EB Bj 2010) waren beide Batterien schon letzten Dezember platt. Ständig kam die Meldung im Converse +.
    Motor aus und Zündung an, war am Bahnübergang oder der Waschstraße schon nach zwei Minuten das Radio aus... Sehr nervig.


    Seitdem habe ich in beide eine 85AH eingebaut mit 850mA Startstrom. Beide starten auch bei -15C sofort und es kam keine Fehlermeldungen mehr. Auch nicht nach 30Minuten Stand mit Radio und Licht am Bahnübergang.


    Als ich dass letzte Mal beim FFH war, hat eine Dame dort auf ihren KA gewartet. Nach 2 Jahren war die Batterie tot, der FFH nahm ihr für die neue 250€ ab...


    Gruß Sebastian

  • Kann halt auch sein das die batterien von der Qualität nachlassen. Vielleicht auch ne Art konjunkturbeschleunigung wie bei tv, wasch-und Spülmaschinen.

  • Nein! Meine Meinung. Der Anspruch an die Akkus hat sich nur erhöht.

    Wenn man tot ist, ist das für einen selber nicht schlimm, weil man ja tot ist ... schlimm ist es für die anderen .... genauso ist das übrigens wenn man doof ist! :D

  • Ich kann Ossi da nur Recht geben, wie lange " redet" denn dein Mondeo noch mit dir nach dem abstellen ?
    10 min+, wann schaltet er den letzeten Verbraucher aus?
    Die Akku ´s werden heute viel mehr beansprucht.
    Wieviel verbaute Elektronik hatten denn ältere Fahrzeuge ? und wenn du den abgestellt hast war Ruhe im Karton.
    Das Lademanagment heute erheblich besser sonst würden die Akkus noch viel früher adios sagen.
    Wenn bei mir eine Batterie 5- 6 Jahre hält bin ich voll zufrieden.

    Gruß Tom :fahrenlenkrad:


    ____________________________________________________________
    Dieser Beitrag wurde bereits 1.694.000 mal editiert, zuletzt von »digdog« (Heute, 01:96)

  • Insgesamt kann man sagen dass gerade wegen der Kälte wieder die "meine Batterie ist kaputt, fahre nur Kurzstrecke/erst 200 Jahre alt" Jahreszeit ist. Wenn du eine vernünftige Batterie hast, die nicht zu alt ist und auch "gewartet" wurde, dann ist alles gut. Meiner hat auch bei minus 15 grad nur ein zweimal gedreht + Vorglühen und ist angesprungen.

  • Mein Kollege fährt einen MB SLK, volle Hütte. Da ist jetzt nach 9 Jahren die erste Batterie gewechselt worden. Kostete bei MB zwar auch 350€, aber war auch eine 100AH.


    Nur Mal zum Vergleich.

  • ja es liegt aber auch ab und an selbst an den Batterien so generell kann man nichts sagen .... es liegt am Akku am Auto etc.
    Die durchschnittliche Lebensdauer im Mondeo ist so ca. 3-5Jahre irgendwo dazwischen.
    Was man sagen kann vorsichtig ist das die neuen Batterien heute schlechter geworden sind von der Qualität her, egal welcher Hersteller.
    Es gibt Fords die sind jetzt 12 Jahre alt und haben immer noch die erste Batterie verbaut solche Kunden habe ich auch.


    Früher konnte man auch den Füllstand selbst korrigieren und Batterien nachfüllen etc. das ist ja nun alles weggefallen seit dem es Wartungsfreie gibt.
    Und man muss sagen der Energiebedarf der Autos ist stark gestiegen !


    der neue Edge verbraucht im Stand bis zu 80A wenn alle Systeme laufen ohne Motor.

    Mondeo 2.2TDCI 200PS mit Aisin Wandler Bj. 04/2011
    Div. Einbauten : Tieferlegung H&R 40mm - Scheinwerferfolien - Auspuffblenden - Tomanson TN16 19" mit 235/40R19

  • Sicherlich ist der Anspruch an heute Batterien gestiegen. Wenn ich starte, gehen direkt automatisch die Xenon- Lampen an und meistens auch das Radio. ABer ich habe auch keineswegs bemerkt das die Leistung in die Neige geht.


    Kann man die Zeit, wann ein Autoradio energiesparend abschaltet einstellen?

  • "Also kann ich beim Autowaschen keine Radio hören?"
    Oder muss ich den Motor laufen lassen?



    Doch klar kannst du das, auch ohne laufenden Motor. Wenn du das Radio dann einschaltetet steht da wie lange es an bleibt.
    Ich kenne die Zeit leider nicht mehr- aber sagen wir 20 Minuten. Danach geht es aus. Dann muss du es einfach wieder an machen und das Spiel beginnt von vorne :)



    Sent from my iPhone using Tapatalk

  • Bei mir nur noch 5 Minuten dann ist es stumm.

    Wenn man tot ist, ist das für einen selber nicht schlimm, weil man ja tot ist ... schlimm ist es für die anderen .... genauso ist das übrigens wenn man doof ist! :D