Xenon Licht spielt verrückt

  • Hallo, ich habe probleme mit meinem Licht:



    Auto an: Lampen leuchten beide. Nach ca. 5 bis 45 geht das linke Abblendlich aus (Low Bulb Failure). Dann mache mal standlicht und warte ne zeit, dann geht Sie oft wieder.


    Beim fahren im Dunkeln merkt man das das Licht oft flackert, das ist aber schon ewig.


    Das witzige ist: Das hatte ich letztes Jahr auch, aber auf der rechten Seite. Lampen getauscht, Scheinwerfer zelegt... alles gemacht.. kein Erfolg... dann war es weg.


    Wieder gekommen - halt links - ist es nach dem das Auto 1,5 Wochen in der Werkstatt war und daher nicht mehr die gewohnten 100km pro Tag gefahren ist.


    Was zum Teufel kann das sein???



    danke!

  • Dass klingt ziemlich nach einem Problem mit dem Vorschaltgerät/Steuergerät. Dass regelt alle physikalischen Größen (Strom, Spannung, Frequenz etc.), die für den Betrieb der Xenonlampe benötigt werden.


    Leider kenne ich keinen Tipp wie Gegenklopfen und dann geht es wieder. hmm
    Wurde dein Auto mal ausgelesen?

  • Wenn das Standlicht die Symthome auch zeigt, kann es eventuell an der Spannung von der Lima liegen , solltest du mal
    messen wenn die die Beleuchtung an ist.
    Oder mal die Steckverbindung zur Lampe prüfen eventuell ist hier was gammelig und der Übergangswiderstand etwas hoch .


    Was für Brenner hast du denn verbaut nach dem Ausfall im letztemn Jahr ?

    Gruß Tom :fahrenlenkrad:


    ____________________________________________________________
    Dieser Beitrag wurde bereits 1.694.000 mal editiert, zuletzt von »digdog« (Heute, 01:96)

  • HI,


    die Lima ist ok, sonst würde die Kiste ja nicht anspringen.. und zu gerige Spannung wird ja gemeldet.


    letztes Jahr wurde ja nur die Xeon-Birne RECHTS gestauscht, ist aber wieder die alte drin, die neue hat ja nicht geholfen.


    Kurvenlicht, Standlicht, Nebellicht laufen einwandfrei. Nebellicht flackert auch nicht. Ich mache dann öfter Ablendlicht eine Minute aus, dafür Nebel an und dann wieder geht Ablendlicht auf beiden oft wieder.
    Tagsüber schalte ich nur auf Standlicht runter...


    Gibt es für das Vorschaltgerät eine Teilenummer?


    Dann müsste es ja an dem ding gammelig sein, weil sonst wäre es ja die gleiche Seite wie letztes Jahr?

  • Gibt es für das Vorschaltgerät eine Teilenummer?


    Ich würde die Teile erst mal gegeneinander tauschen. Ich weiss nicht ob die Deckel auf beiden Seiten gleich sind, ansonsten musst Du die Steuergeräte aus den Deckeln schrauben. Wenn der Fehler auf die andere Seite wandert hast Du den Schuldigen, wenn nicht das Geld fürs Vorschaltgerät gespart.

  • Hi,


    dann lasse ich das mal in er Werkstatt tauschen.
    Ich hätte gedacht das da noch ein Gerät vorsitzt. so in der Richtung


    -> Battiere -> Relais für Schalter -> Sicherung -> Verteiltung auf Rechts und Links -> Vorschaltgeräte


    Ich hätte den Fehler halt vor dem Vorschaltgerät vermutet, das dort nicht mehr genug Strom übergeben wird.. Licht aus .. alles kühlt ab -> geht ja wieder.
    Heute sogar 40km .. es wird langsam immer mehr.
    Bin auf nachher gespannt, da fahre ich mal 600km

  • Naja, aber solange nicht auch woanders Probleme auftreten, klingt es sehr nach dem Vorschaltgerät.


    Eigentlich glättet dass nämlich auch die Spannung und wenn davor etwas nicht stimmt, sollte man dass nicht merken.


    Ein fehlerhaftes Vorschaltgerät äußert sich dazu noch meistens, wenn dass Licht nicht ganz ausfällt, mit flackern oder eine falschen Lichtfarbe.

  • Gude, ich bin ja so ein Sufu Nazi und habe genau nach solch ein Thema gesucht .


    Ich habe auch seit mehreren Wochen ein Problem mit meinem linken Xenon.


    Zuerst ging immer ab und zu, also alle paar Tage der Brenner aus und wieder an (ging innerhalb einer Sekunde) . <<Es blitzt quasi.


    Jetzt tritt es vermehrt auf und nun ist schon das zweite Mal in der Woche der Brenner komplett ausgegangen.Im Convers steht dann auch das die Lampe futsch ist...
    Nachdem das Licht ausgeschaltet wurde und paar Minuten wieder angeschaltet wurde ,ging der linke Brenner wieder.


    Ist es nun der Brenner der flöten geht ,oder das Vorschaltgerät?

  • Ist es nun der Brenner der flöten geht ,oder das Vorschaltgerät?


    Brenner links gegen rechts tauschen beantwortet die Frage.
    Die Beschreibung klingt aber nach (thermischem) Problem am Vorschaltgerät.

    Gruß aus Erfurt


    Schon der dritte Ford und der Fahrer wird nicht schlau draus!

  • Vieleicht der Stecker zum Scheinwerfer etwas gammelig, zieh den doch mal ab und schau mal rein
    bischen Kontaktspray drauf und mal probiert.

    Gruß Tom :fahrenlenkrad:


    ____________________________________________________________
    Dieser Beitrag wurde bereits 1.694.000 mal editiert, zuletzt von »digdog« (Heute, 01:96)

  • Werde morgen mal Kontaktspray auf die Kontakte machen und neue Osram Blue Intense reinmachen ,weil weiß nicht ob Markenbrenner drin sind oder wie lange die schon drin sind . Hab den Wagen erst seit 01.06.



    Falls es das Vorschaltgerät ist, muss es ein originales von Ford sein?