Automatikgetriebe AWF21 ruckt

  • In letzter Zeit spüre ich immer mehr, dass ein rucken beim Fahren im 3. Gang auftritt kurz vorm Wechsel in den 4. Gang. Gerade beim fahren in der Stadt, wenn es nicht die Möglichkeit gibt schneller zu fahren, um in den 4. Gang zu kommen. Selbst die Tachoanzeige pendelt hin und her in der Geschwindigkeit, Signal für den Tacho kommt vermutlich vom Getriebe. Der FFH meinte nur, ist doch nicht so schlimm, ein Update für das Getriebe könnte mehr Nachteile als Vorteile bringen. Beim starken Beschleunigen ist das Problem nicht vorhanden, nur bei gleichbleibender Geschwindigkeit.


    Würde ein Getriebeölwechsel Vorteile bringen, und wieviel Liter brauch man zum spülen und auffüllen. Ölfilter gibt es beim diesem Getriebe doch nicht, oder?


    Fahrzeugdaten: Mondeo MK4 TDCI Tunier, Bj. 2007, 130 PS, 6-Gang Automatik - AWF21, 170.000 Km.

  • Würde auf jeden Fall erst mal ein Update machen,habe bis Dato noch nicht gehört das die Fahrbarkeit schlechter wurde.

    Gruß Tom :fahrenlenkrad:


    ____________________________________________________________
    Dieser Beitrag wurde bereits 1.694.000 mal editiert, zuletzt von »digdog« (Heute, 01:96)

  • Hallo,


    mein Getriebe hat ähnliche Sachen gemacht, ruckeln beim Schalten von 4 in 3 bei niedriger Geschwindigkeit, bei langer Fahrt unter Last und hohen Außentemperaturen dauerte es an Ampel 2 bis 3 Sekunden bis sich die Kiste nach vorne bewegt hat....


    Aktuellste Software ist drauf laut FFH.


    Habe mich dann durchgerungen eine Getriebspülung und Neubefüllung machen zu lassen.
    Nicht ganz günstig der Spaß, so um die 400,- EURO und kann auch nicht jede Werkstatt machen da mann spezielle Geräte dazu braucht.


    Ruckeln ist weg, schaltet wieder richtig schön (fast wie ein Powershift ist übertrieben, aber nicht mehr weit weg davon) 8)
    Das Problem das er bei Hitze hatte wird sich im Sommer zeigen ob verschwunden oder nicht... toitoitoi


    Ölfilter gibt es hier keinen!

  • ich mach es kurz und knapp...


    bei 170.000km Oelwechsel machen
    und dann bei IDS gucken nach Updates..


    und dann in den Servicefunktion auswaehlen neues Getriebe altes TCM.. so wird 1.der Oelzaehler zurückgesetzt und 2.alle Lernwerte sollte es dann immer noch rucken so liegt ein defekt am Getriebe vor. Reparatur geht nicht. aber denke das es weg sein wird danach.



    Beim Wechsel kommen uebrigens nur 3,5l raus... ich hab es so gemacht gewechselt und Stand geprueft und nach 2.000km wieder abgelassen und aufgefuellt.


    wenns nicht undicht ist, brauch man den Oelstand auch nicht mehr pruefen.



    dazu hatte ich auch mal was geschrieben


    Automatikgetriebeölwechsel AWF21 2.2 TDCi

    Mondeo 2.2TDCI 200PS mit Aisin Wandler Bj. 04/2011
    Div. Einbauten : Tieferlegung H&R 40mm - Scheinwerferfolien - Auspuffblenden - Tomanson TN16 19" mit 235/40R19

  • Vielen Dank für die Antworten. Welche Öl-Spefikation wird denn benutzt? In den Werkstätten, die ich aufgesucht habe hieß es immer, wir haben keinen Adapter für Ford. Den müsste ich für ca. 150€ noch dazu kaufen. Wer stellt denn das Automatikgetriebe her. Gruß Olaf.

  • wir haben keinen Adapter für Ford. Den müsste ich für ca. 150€ noch dazu kaufen

    Den Kunden das Werkzeug zur Reparatur/Wartung kaufen zu lassen ist ja auch geil: "Joh nö, Räder wechseln können wir jetzt nicht, da müssen sie erst den Drehmomentschlüssel kaufen!" Das wird echt immer besser mit den Werkstätten.
    Olaf : Das Getriebe wird ursprünglich bei Aisin Warner hergestellt.
    OH

    Die schnellste Verbindung zwischen zwei Punkten ist eine Gerade.
    Die von den meisten Fahrern am wenigsten beherrschte Strecke zwischen zwei Geraden ist eine Kurve.
    Was das heißt?


    Geradeaus sind wir alle schnell !!!


    Achtung! Beiträge können Ironie enthalten! Ironie unterliegt nicht der Kennzeichnungspflicht!


    Meine Beiträge in diesem Forum geben ausschließlich meine persönlichen Meinungen und Wissensstände wider.

  • Zitat

    Vielen Dank für die Antworten. Welche Öl-Spefikation wird denn benutzt? In den Werkstätten, die ich aufgesucht habe hieß es immer, wir haben keinen Adapter für Ford. Den müsste ich für ca. 150€ noch dazu kaufen. Wer stellt denn das Automatikgetriebe her. Gruß Olaf.


    Olaf Du musst meine Antwort schon komplett lesen .... :thumbsup:


    Zitat

    dazu hatte ich auch mal was geschrieben Automatikgetriebeölwechsel AWF21 2.2 TDCi


    Und was für nen Adapter ? das ist doch kein VAG wo man was zum befüllen brauch ... beim Mondeo mit Aisin Wandler brauchste nix ausser nen großen Imbus von 16

    Mondeo 2.2TDCI 200PS mit Aisin Wandler Bj. 04/2011
    Div. Einbauten : Tieferlegung H&R 40mm - Scheinwerferfolien - Auspuffblenden - Tomanson TN16 19" mit 235/40R19

  • Ich wusste nicht das der 2.2 das gleiche Getriebe hat wie der 2,0 Tdci. Der Adapter wird für den Anschluss für das Gerät zur Getriebespülung gebraucht. Beim Powershift Getriebe muss doch das Öl regelmäßig gewechselt werden. Aber vermutlich wird es nicht gespült. Ich denke, ich werde es so machen wie Marc es beschrieben hat. Öl ablassen und wieder auffüllen, ein paar 100 Km fahren und dann wieder wechseln. Ist denn die Ölspefikation auch die gleiche? Möchte nicht das falsche Öl kaufen.

  • Es gibt von Liqui Moly ein System zum Wandler Getriebe Spülen, wo glaube ich das Öl, mit einen Reiniger versetzt, durchgespült wird. Das bietet bei mir in der nähe auch jemand an und kostet mich wenn ich mich richtig erinnere 380 Euro für den meinen. Oder waren 480? hmm. Leider finde ich die email nimma.
    Allerdings ist bei meinen ja das Öl billiger als bei dem 2.2 der ein spezielles braucht. Dafür ist ein Adapter nötig der Getriebehersteller abhängig und nicht Autohersteller abhängig ist.

  • So habe nächsten Montag Termin zum Getriebe Spülen mit dem Systemreiniger und neuen Öl und TMC Rückstellung. Soll alles in allem 350€ kosten und 2,5 - 3 Std dauern. Finde es jetzt nicht übertrieben vom Geld her und werd es versuchen, um mal die Auswirkung zu testen. Laut Aussagen anderer Fahrer, allerdings war noch kein Mondeo dabei, das Getriebe (Automatik Wandler) wie neu vom fahren her. Bin echt gespannt und gebe natürlich hier meldung über das Ergebnis. Kann es ja danach gleich testen da ich durch eine Stadt und 70 km Landstrasse fahren muss.


    Gruss Richard

  • So dann mal erste Ergebnisse


    Der Mechaniker und sein Geselle sind sehr freundliche Typen und gerade am Aufbau der Werkstatt. Also noch alles rundherum im Aus- und Umbau und Hinterhofcarakter. Aber absolut freundlich und angenehm. Sind auch noch nicht alt die zwei.
    Die Geräte sind alle neu. Das Getriebespülen klappte eigentlich sehr gut mit dem Gerät von Lique Moly. Sie gingen mit Passstücke zwischen Getriebe und Kühler und tauschten so aus. Erst Reinigungsmittel mit eingebracht. Ca. 15 min Fahrbetrieb simuliert mit durchschalten aller gänge incl. Rückwärtsgang. Dann ablassschaube auf da das öl abgelassen. Wieder verschlossen und mit frischen öl das restliche alte Öl rausgedrückt. 11 Liter hat er benötigt bis beide Schaugläser sauberes Öl zeigten. Dann das erste mal Ölstand kontrolliert. Leider konnte er bei mir nicht per Tester kontrollieren da bei meinen Getriebe anscheinend der Temperatursensor falsche Werte liefert. Hatten laut Tester immer nur 16 - 20 Grad Öltemperatur, aber laut seinen Temperaturmesser 55 -57 Grad. So hat er per Messtab bei laufenden Motor und immer wieder Durchschalten, auf parken stellen messen, auffüllen usw die korrekte menge eingefüllt.
    Das ganze benötige inclusive Rechnung schreiben, auto saugen (so dreckig war er gar ned) und einen Haferl Kaffee 2,5 Std.
    11 Liter Öl, 250 ml Reiniger und Arbeitslohn kamen somit auf 350€. Wenn ich gewollt hätte, wäre ein kostenfreier Smart zur verfügung gestanden. (Hatte aber befürchtet ich komm da nimma raus)
    Vom Ergebniss her erster eindruck: Das Getriebe schaltet wieder schöner, weicher und ohne das gefühl von verzögerter Beschleunigung. Leider muss ich jetzt beim FFH checken lassen was mit dem Temperatursensor los ist. Solange der nicht richtig arbeitet nimmt das getriebe ja an das Öl kalt ist.
    Erst danach kann ich wirklich sagen wie es sich endgültig fahren lässt. Aber bis jetzt ein gutes Gefühl.


    Gruss Richard

  • Erstmal vielen Dank für die Antworten. Montag wird das Öl gewechselt. Habe es von Febi gekauft. Zur Vorsicht 10 Liter (zweimal wechseln) für 78€. Werde noch mal berichten. Der Wechsel soll 50€ kosten. Ich bin gespannt wie das Getriebe dann schaltet.

  • A Wandler oder Direktschaltgetriebe? Beim Wandler hast beim normlen Ablassen immer noch altes Öl drinnen. Und zwar mehr als die Hälfte. Des mischt sich ja wieder durch.

  • Wandler, deshalb auch zweimal wechseln. Erster Ölwechsel, dann fahren und das Öl ordentlich durchmischen und dann wieder wechseln. Ist nicht so perfekt wie beim Spülen, aber besser als garnicht. Wenn ich einen Intervall von 100.000 Km zu Grunde lege, dann muss ich das alle 2 Jahre wechseln.

  • Neuigkeiten seit dem Ölwechsel am Getriebe.


    erstmal sah alles ganz gut aus, allerdings treten die Probleme immer wieder auf.
    extremes und zeitverzögertes Anfahren bei hoher Außentemperatur und nach Autobahnfahrt. gefüllte 2 Sekunden bis der Mondeo sich los bewegt mit heftigem Ruck.
    runterschalten bei ~ 60km/h von 5 in 4 eigentlich immer mir ruckeln verbunden.


    Software vom Steuergerät ist laut FFH aktuell (heute geprüft), es sind keine DTC´s vorhanden. Ölwechsel wurde schon gemacht.
    TCM Modul / Lernwerte wurden zurück gesetzt, hilft aber nur kurz. Probleme treten meist nur auf "D" auf, bei Sport und manuell schalten kann ich es kaum wahrnehmen.
    Und ja mir ist klar das es ein Wandler ist und kein PowerShift das sauberer schaltet ;)


    jetzt kommt Ihr! hat noch jemand ne brauchbare Idee zu dem Thema? die Automatik nervt mich leider ein wenig.....

  • Also meiner Schaltet seit dem Öl Wechsel absolut sauber und nimmt sofort Gas an.
    Denke also nicht das es am Wandler liegt. An was es liegt kann ich aber ned sagen.

  • Wer sagt denn, dass das Ruckeln vom Getriebe verursacht wird? Da heutzutage die Wandlerüberbrückungskupplung schon sehr früh in eingriff gebracht wird, könnte der Verursacher auch die Motorsteuerung sein. Hier sollte jemand mit ausreichend Kenntnissen sich mal die Werte anschauen. Da kann man ohne weitere Anhaltspunkte aus der Ferne wenig zu sagen.
    OH

    Die schnellste Verbindung zwischen zwei Punkten ist eine Gerade.
    Die von den meisten Fahrern am wenigsten beherrschte Strecke zwischen zwei Geraden ist eine Kurve.
    Was das heißt?


    Geradeaus sind wir alle schnell !!!


    Achtung! Beiträge können Ironie enthalten! Ironie unterliegt nicht der Kennzeichnungspflicht!


    Meine Beiträge in diesem Forum geben ausschließlich meine persönlichen Meinungen und Wissensstände wider.

  • Nix Kupplung! Er schreibt doch, dass er eine Automatik hat.
    OH

    Die schnellste Verbindung zwischen zwei Punkten ist eine Gerade.
    Die von den meisten Fahrern am wenigsten beherrschte Strecke zwischen zwei Geraden ist eine Kurve.
    Was das heißt?


    Geradeaus sind wir alle schnell !!!


    Achtung! Beiträge können Ironie enthalten! Ironie unterliegt nicht der Kennzeichnungspflicht!


    Meine Beiträge in diesem Forum geben ausschließlich meine persönlichen Meinungen und Wissensstände wider.