Linsenscheinwerfer Halogen mit Kurvenlicht nachrüsten "funktioniert"

  • Ja der Stecker müsste es sein. Damit spart man sich die ganze Motorraum-verkabelung. Ich hatte das Glück leider nicht.

    Ghia Ausstattung (optisch eher Titanium S), Tit S Front und Heck, Voll-Leder, Memory, Automatische Bordstein-Spiegel, Facelift-Convers+, Facelift SD-MCA Navi mit RFK und Navi-Mod, komplette Facelift Mittelkonsole sowie Facelift Türverkleidungen, Lenkrad von Meinlenkrad.de (neu bezogen, weiße Nähte und abgeflacht mit neuen Konturen), Tempomat, Regen-und Lichtsensor, Keyless Go, Sprachsteuerung, Sound und Connect, Automatische Heckklappenöffner,, Kurvenlicht mit Linsenscheinwerfern nachgerüstet, originale abnehmbare AHK, demnächst noch Alarmanlage mit Innenraumüberwachung

  • Ja, macht den Selbstbaukabelbaum etwas kürzer, aber verkabeln muss man ja trotzdem noch von diesem Stecker zum Modul...


    Konntest Du schon das Problem mit dem fehlenden Sicherungshalter lösen?
    Laut Deiner Anleitung hatte da ja ein Kontakt gefehlt?

  • Nee ich hab den Sicherungshalter extern gelassen weil es mir zu aufwendig war den Sicherungskasten zu zerlegen um den fehlenden Kontakt einzupinnen. Aber funktioniert ja problemlos alles. Ja wenn du nur bis zum Stecker am Handschuhfach musst vereinfacht es die Sache deutlich.

    Ghia Ausstattung (optisch eher Titanium S), Tit S Front und Heck, Voll-Leder, Memory, Automatische Bordstein-Spiegel, Facelift-Convers+, Facelift SD-MCA Navi mit RFK und Navi-Mod, komplette Facelift Mittelkonsole sowie Facelift Türverkleidungen, Lenkrad von Meinlenkrad.de (neu bezogen, weiße Nähte und abgeflacht mit neuen Konturen), Tempomat, Regen-und Lichtsensor, Keyless Go, Sprachsteuerung, Sound und Connect, Automatische Heckklappenöffner,, Kurvenlicht mit Linsenscheinwerfern nachgerüstet, originale abnehmbare AHK, demnächst noch Alarmanlage mit Innenraumüberwachung

  • @ paco2012
    Du hast einen vFL wie jayjay484, da könntest Du dann Pech haben..aber schau mal nach..


    @ jayjay484
    Diese Adapter kennst Du? Gibt es bei Conrad etc..

  • Es ist ja so das nur Fahrzeuge mit Xenon oder Kurvenlicht ein solches Modul haben. Dabei übernimmt das Modul einzig die "Ausrichtung" der Hauptscheinwerfer, also im Falle von Xenon nur hoch/runter und im Falle von AFS halt auch links/rechts. Die Steuerung der Lampen im Scheinwerfer erfolgt in allen Varianten direkt durchs BCM. Der Stecker am Scheinwerfer ist für alle Modelle gleich, auch die belegten Pins haben immer die gleiche Bedeutung, lediglich sind führen sie andere Signale oder eben auch keins.


    Ob man einen HCM/AFS-Modulstecker im Kabelbaum hat hängt wohl wieder vom Baudatum und evtl. den sonstigen Ausstattungsmerkmalen ab. Dazu kann ich nix sagen. Entweder es ist da, hinterm Handschuhfach, oder eben nicht. Die Steckerbelegung ist fahrzeugseitig für Xenon und AFS gleich, lediglich die verwendeten Pins/Signale sind unterschiedlich. Wenn man also diesen Stecker drin hat, sollte der Umbau auf AFS fast Plug'n'Play sein (umkodierung im BCM natürlich).
    Xenon (HCM): https://mk4-wiki.denkdose.de/grundlagen/hcm/start
    Kurvenlicht mit Halogen (AFS): https://mk4-wiki.denkdose.de/grundlagen/afs/start


    Die "normalen" Beleuchtungsleitungen gehen also alle direkt vom BCM-Stecker C1 (Grün) in den Motorraum zu den Scheinwerfern. Die 3 Lenksignale vom AFS-Modul gehen, wie @Zotte schon richtig bemerkt hat, zunächst auf den Kompaktstecker C21 im Fußraum und von dort in den Motorraum zu den Scheinwerfern. Das Höhenverstellungssignal vom Lichtschalter geht direkt vom Modul zu diesem.


    Fehlt der Stecker fürs AFS-Modul so kann man natürlich einen eigenen Kabelbaum herstellen und diesen direkt an die Pins vom Modul anlöten. Besser wäre natürlich einen Kabelbaum mit entsprechendem Stecker herzustellen. Bei der Suche nach einem Modul würde ich eins kaufen, wo noch der Stecker dran ist. Die findet man mitunter und dann kann man die Kabelenden verlöten/verquetschen. Leider ist es mir bislang nicht gelungen die Tyco-Typenbezeichnung vom Stecker irgendwo ausfindig zu machen. Mitunter bekommt man diese nämlich auch im freien Handel.

  • Da man den AFS-Modul Stecker einzeln praktisch nicht findet und ich anlöten zwar effizient aber nicht unbedingt Servicefreundlich finde, habe ich nach etwas Internet-Recherche nun ermitteln was das für ein Steckertyp ist und wo man ihn beziehen kann. Ich denke das ist durchaus eine Alternative bei der Nachrüstung, zumal man damit den Kabelbaum sehr originaltgetreu gestalten kann.


    Und zwar handelt es sich um ein 24-poliges Hybrid-Steckersystem von Molex aus der Serie "H-DAC 64".
    Die Buchse am Modul hat die Herstellernummer: Molex 30700-5240
    Das passende Steckergehäuse dazu ist dieses: Molex 30700-1244
    Bestellbar bei Mouser (klar ;-), RS-Components, Digikey, Kynix und anderen. Durchaus erschwinglich, werde mich gleich mal einen 5er Satz bestellen.


    Jetzt noch die passenden Crimp-Pins dafür ermitteln. Der Hybrid-Stecker hat nur 2 unterschiedliche Größen von Pins, weil die ganz großen Kontakte (Pin 1, 13, 24) nicht belegt sind. Laut Datenblatt vom Steckergehäuse passen diese MX150 Crimp-Terminals zum Stecker. Die Größen sind in AWG angegeben.
    Hier ermittele ich folgende Typen:
    5 Stück 0,35 mm² (entspricht "22 AWG") und somit Molex 33012-2023
    1 Stück 0,50 mm² (entspricht "21 AWG") - hier bin ich großzugüg und nutze ebenfalls den den für 22 AWG, also 33012-2023
    3 Stück 0,75 mm² (entspricht "18/20 AWG") und somit Molex 33012-2022
    1 Stück 1,00 mm² (entspricht "18 AWG") also ebenfalls 33012-2022

  • Kleines Update zum Stecker: Wie ich zufällig vorhin festgestellt habe wurde der Stecker auch gern in anderen Ford-Modellen verbaut. In meinem alten Fiesta von 2003 z.B. ist das der Radio-Stecker! Also einfach mal suchen, sowas sollte sich finden lassen und zwar recht preiswert. Auch ist es sehr wahrscheinlich das man auf dem Schrottplatz solche MK6 Fiestas findet. Das war noch die Pre-Quadlock-Ära ;-)