Rückfahrkamera, Teile und Verlegung

  • Achja, das Kamerakabel vom Modul zur Kamera in der Griffleiste hätte man auch durchaus weiterverwenden können. Natürlich ebenfalls mit Adaptern. Ich ging davon aus das Du das neu verlegen wolltest. Darüber hätte man sowohl Stromversorgung als auch Video nutzen können... hätte halt nochmal zwei Stecker gebraucht, wäre aber dann wirklich Plug'n'Play, die Spannungseinspeisung könnte man dann bequem in der Seitenwanne zum Rückfahrscheinwerfer legen.

  • Man sollte wohl sinnvollerweise das Modul ausbauen und den Zwischenadapter wechler das Modul u.a. mit MS CAN versorgt ausklemmen.

    Meinst du bezüglich Fehlermeldung? Bei mir war damals beides kaputt. Eine Fehlermeldung gab es keine. Werde aber mal heute auslesen ob er auf einen Fehler läuft.

  • Achja, das Kamerakabel vom Modul zur Kamera in der Griffleiste hätte man auch durchaus weiterverwenden können. Natürlich ebenfalls mit Adaptern. Ich ging davon aus das Du das neu verlegen wolltest. Darüber hätte man sowohl Stromversorgung als auch Video nutzen können... hätte halt nochmal zwei Stecker gebraucht, wäre aber dann wirklich Plug'n'Play, die Spannungseinspeisung könnte man dann bequem in der Seitenwanne zum Rückfahrscheinwerfer legen.

    Erstmal hatte ich auch dran gedacht neu zu verlegen. Da ich jedoch nicht mehr plane eine Original Kamera zu verwenden, schien mir der Weg das bereits verlegte Kabel zu verwenden als sinnvoller. Mit den Adaptern wäre es natürlich noch eine rundere Sache geworden, muss aber ehrlich gestehen das ich daran nicht gedacht habe 😊

  • So, kurzes Update. Letzte Woche neu Kamera verbaut. Endlich alles gut und man kann auch ordentlich rückwärts navigieren. Modul konnte ich noch zum fairen Preis verkaufen. Original Kamera habe ich entfernt und mir eine Blende gebaut und von innen mit Silikon versiegelt. Danke nochmal an Go4IT. Ohne deine Rückmeldung und Hilfestellung hätte ich das wohl nicht geschafft.