Lenkrad wackelt trotz Wuchten

  • Mein Mondeo ist nun 3 Jahre alt, hat 55tkm auf der Uhr und rollt im Sommer auf Originalreifen & 17er Ford Felgen. Vor ein paar Wochen wurden im Rahmen der Inspektion Spur nachgestellt und Räder gewuchtet. Nach Wechsel auf Sommerräder zog der Wagen nämlich unangenehm nach links und das Lenkrad stand schief. Gelagert werden die Sommerräder im Keller, liegend, je zwei aufeinander. Ich weiß... nicht ideal.


    Nach der Inspektion war das Fahrverhalten deutlich besser, doch seit ein paar Tagen nervt die Kiste enorm. Bei Tempo 40 und 80 deutliches Wackeln des Lenkrads. Bei 120 leichte aber spürbare Vibrationen. Besonders störend der stak pulsierende Widerstand beim Einlenken. Hatte nochmal den Luftdruck auf 2.4bar gebracht, was aber nicht half. Heute dann beim Reifendienst zum Wuchten - auf der einfachen Maschine. Die Hunter 7200 stand daneben, wäre aber wohl nur für die schwierigen Fälle :rolleyes: Das Ergebnis: das Schlackern bei 40 ist anscheinend weg. bei 80 noch vorhanden - aber nicht immer. Was mich an der ganzen Sache besonders nervt ist, dass es Momente gibt, wo bei 80 alles ruhig rollt, aber dann wieder Beschleunigungsvorgänge von 60 auf 100, wo das Lenkrad durchgängig pulsiert. Der Füllstand der Servolenkung ist auf max.


    Soll ich zum Nachwuchten (diesmal als schwieriger Fall) oder ist das Problem woanders zu suchen? Der Wagen hat auch ein leicht pulsierendes Abrollgeräusch, was von der Frequenz zu dem Pulsieren passen würde - kann ich aber nicht 100%ig sagen. Dreht man das Lenkrad im Stand ist der Widerstand konstant hoch.


    Grüße
    Torsten


    P.S.: Bin ziemlich frustriert, weil der Wagen (neu gekauft) schon einige Macken hatte und anscheinend noch einiges auf Lager hat. Neuerdings hat der linke Lautsprecher Fahrertür Aussetzer beim Öffnen der Tür X( Aber das wird ein anderes Thema...

  • Ich nehme an, der Reifendienst hat die Reifen und Felgen auch auf Beschädigungen geprüft? Ein kaputtes Radlager wäre natürlich auch noch möglich, aber das müsste doch bei der Inspektion aufgefallen sein.

  • Sichtbare Schäden im Sinne von Kontakten mit Bordsteinen gibt es nicht. Da ich den Wagen auch exklusiv fahre weiß ich, dass es keine Rempler gab. Ob die vorhin auf Höhenschlag kontrolliert haben, weiß ich nicht.

  • Mögliche Ursachen fallen mir da einige ein. Fast alle werden teuer. :huh:
    Wie schon gesagt wurde Radlager, aber auch Spurstangenköpfe und Traggelenke. Das hätte aber alles bei der Inspektion und Spureinstellung bemerkt werden müssen. Das gilt auch für das innere Spurstangengelenk oder mechanische Beschädigungen.
    Bleibt noch eine defekte Gelenkwelle. Das wäre dann ziemlich preisintensiv.


    Übrigens kenne ich Reifen der Marke Original noch nicht. ;)
    Sind die eventuell ungleichmäßig abgefahren?

  • Ich hatte die Tripoden der Antriebswelle kaputt (heissen die so?!) Hielt sich preislich in GRenzen und passt zu deinen Symptomen.

  • Es sind Goodyear EfficientGrip. Mir als Laien fällt an den Reifen nichts unregelmäßiges auf. Wir haben hier in meiner Ecke von Berlin richtig gruseliges Kopfsteinpflaster. Würde das ausreichen, um die genannten Teile des Fahrwerks zu beschädigen?

  • Hast du mal, die Reifen von Hinten nach Vorne gewechselt ?
    Hatte bei mir auch diese Probleme, danach waren diese weg.
    Die Reifen wurden auch 2 mal gewuchtet und auch auf der Felge neu positioniert.
    Geholfen hat nur der wechsel von hinten nach Vorne.
    Habe allerdings 2 verschieden Marken verbaut.(Bridgestone und Pirelli).

    Gruß Tom :fahrenlenkrad:


    ____________________________________________________________
    Dieser Beitrag wurde bereits 1.694.000 mal editiert, zuletzt von »digdog« (Heute, 01:96)

  • Würde das ausreichen, um die genannten Teile des Fahrwerks zu beschädigen


    Normalerweise nicht. Wenn man bedenkt wie manche Wagen auf der Teststrecke gefahren werden da würde so mancher Blut und Wasser schwitzen wenn er das bei seinem Mondi mitansehen müsste. :D
    Hatte mal eine defekte Antriebswelle am Mondeo MK2, das hörte sich an als wäre irgendwas mit dem Federbein, also mehr so ein metallisches, hartes Knacken beim Lenken/Rangieren.


    EDIT: Das mit dem Lautsprecher ist sehr wahrscheinlich ein Kabelbruch in der Türdurchführung, bzw in diesem Gummischlauch zw. Karrosserie und Tür. Das nur so nebenbei ;)

  • Ich hatte bis letztes Jahr bei meinem Mondeo auch die Goodyear auf meine 17" Alu´s und immer beim Einlenken diese "pulsieren" im Lenkrad.
    Ich hatte die Reifen auch wuchten lassen, von vorne nach hinten gewechselt - aber trotzdem ging es nicht weg.


    Dieses Jahr habe ich neue Reifen gebraucht und seit dem ich nun andere Sommerreifen auf meinen Alu´s habe ich alles ruhig und das pulsieren komplett verschwunden.
    Also muss, wie auch immer, trotz Auswchten eine Unwucht in den Reifen gewesen sein die sich auf die Lenkung übertragen hat. ?(

  • OK, dann bin ich optimistisch und versuche zu glauben, dass es die alternden Reifen sind - aber die zu tauschen ist auch nicht gerade billig. Bei den Winterrädern war auch noch alles OK. Ich schaue morgen mal, ob der Reifendienst für lau oder einen geringen Aufpreis auf der bessern Maschine wuchtet und die vorn/hinten tauscht und warte ab, wann es mal wieder Geld für neues Gummi gibt.


    Danke für eure Tips & Erfahrungsberichte!!

  • Wenn es am Reifen liegt, sollte es die Hunter aufdecken können, da dort eine Walse auf dem Reifen aufliegt und so den Straßenkontakt simuliert. Wenn man mit der Maschiene, Räder mit neuen Reifen prüft, stellt man fest, dass fast 80 Prozent der Neureifen schon außerhalb der Toleranz sind.

  • Also ich hätte auch noch mal von vorne nach hinten getauscht und ggf. noch mal zum Vergleich die Winterreifen raufgezogen.
    Wenn es mit den Winterreifen nicht ist, ist es ja alles quatsch mit der Antriebswelle, Lager etc.
    Wenn die Winterreifen es auch haben, klar dann kommen die Sachen alle ins Spiel und am ehesten dann die Antriebswelle oder Wellen.


    Ansonsten wer weiß ob sie wirklich gut gewuchtet worden sind.

    Mondeo 2.2TDCI 200PS mit Aisin Wandler Bj. 04/2011
    Div. Einbauten : Tieferlegung H&R 40mm - Scheinwerferfolien - Auspuffblenden - Tomanson TN16 19" mit 235/40R19

  • Ich hatte genau das gleiche...der Händler hat 2mal nach gewichtet.und 4mal spurceingestellt weil nach jedes mal nach ca 10km das Lenkrad wieder schief stand.
    Auch immer pulsieren in der Lenkung.


    Zum Schluss kam raus das in einen vorderen reifen die karkasse gebrochen war und sich eine ganz leichte Beule in der Lauffläche gebildet hatte.
    Und es gab da auch nie einen randsteinrempler oder ähnlicges.

  • Nächsten Dienstag geht es zum letzten Wuchtversuch auf die Hunter - wenn erfolglos, kommen neue Reifen drauf.

  • auf was fürn Hunter ?

    Mondeo 2.2TDCI 200PS mit Aisin Wandler Bj. 04/2011
    Div. Einbauten : Tieferlegung H&R 40mm - Scheinwerferfolien - Auspuffblenden - Tomanson TN16 19" mit 235/40R19

  • ok auwuchten normal also :D :D

    Mondeo 2.2TDCI 200PS mit Aisin Wandler Bj. 04/2011
    Div. Einbauten : Tieferlegung H&R 40mm - Scheinwerferfolien - Auspuffblenden - Tomanson TN16 19" mit 235/40R19