Anzugsdrehmoment Zentralschraube der Antriebswelle

  • Hallo, kann mor jemand helfen? Ich möchte meine Antriebswelle wieder montieren. Kann mir jemand sagen mit welchem Drehmoment das geschehen soll?

  • Stufe 1: 45 Nm
    Stufe 2: 80°

    Mondeo 2.2TDCI 200PS mit Aisin Wandler Bj. 04/2011
    Div. Einbauten : Tieferlegung H&R 40mm - Scheinwerferfolien - Auspuffblenden - Tomanson TN16 19" mit 235/40R19

  • Hatte die Schraube in der Mitte vom Rad heute gelöst weil ich dachte, dass ich dann erst das Rad abbekomme. Hab sie jetzt einfach fest gezogen. Für diese Schraube gilt 45 nm? Und was hat es mit den 80 Grad auf sich?

  • Na, nach den 45 Nm einfach 80 Winkelgrad weiterdrehen.
    OH

    Die schnellste Verbindung zwischen zwei Punkten ist eine Gerade.
    Die von den meisten Fahrern am wenigsten beherrschte Strecke zwischen zwei Geraden ist eine Kurve.
    Was das heißt?


    Geradeaus sind wir alle schnell !!!


    Achtung! Beiträge können Ironie enthalten! Ironie unterliegt nicht der Kennzeichnungspflicht!


    Meine Beiträge in diesem Forum geben ausschließlich meine persönlichen Meinungen und Wissensstände wider.

  • Geh zum FFH und besorg dir eine neue Schraube. Das ist eine Dehnschraube - muss nach jedem Lösen erneuert werden.


    Einfach rausschrauben, die neue rein, mit 45Nm anziehen - anschließend nimmst du dir nen Edding oder so (ich geh mal aus das du kein entsprechendes Werkzeug für Winkelanzug besitzt) und machst eine Markierung auf der Schraube und der Radnabe, dann drehst du die Schraube um 80°, also nicht ganz eine Viertel Umdrehung weiter.


    Wenn du die Schraube jetzt einfach "fest" hast dürfte eigentlich erstmal nix passieren, auf große Fahrt gehen solltest du aber vielleicht doch erstmal lieber nicht. Die Antriebswelle wird nicht rausfallen, das Radlager könnte es auf Dauer evtl aber krumm nehmen wenn die Schraube nicht richtig angezogen ist.

  • Keine Ahnung, aber Insolvenz wirst du wohl nicht beantragen müssen :D
    Schätze 5-10€

  • :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:


    ich glaub war um die 6 Euro dafür.

    Mondeo 2.2TDCI 200PS mit Aisin Wandler Bj. 04/2011
    Div. Einbauten : Tieferlegung H&R 40mm - Scheinwerferfolien - Auspuffblenden - Tomanson TN16 19" mit 235/40R19

  • Ok, gab ja gerade Lohn ;)
    Noch ne blöde Frage: muss das Rad zum wechseln der Schraube hochgebockt sein?

  • Das wäre dann eine Schraube :D Zumindest hat meiner dort eine Schraube wenn mich nicht alles täuscht.


    Weiß nicht was Ford dazu sagt, VW z.B sagt das Radlager muss immer entlastet sein (d.h aufgebockt) wenn die Schraube gelöst ist - schaden wirds jedenfalls sicher nicht. Direkt kaputt gehen wenn du es am Boden lässt wirds vermutlich aber auch nicht. Wenn du aufbockst das Rad aber dran lassen oder zumindest 2-3 Radmuttern wieder halbfest drauf schrauben dass sich die Bremsscheibe nicht auf der Radnabe verdreht und einen Helfer solange innen auf die Bremse treten lassen sonst kriegst du das Ding ja nicht gelöst bzw angezogen.

  • Hatte die Schraube in der Mitte vom Rad heute gelöst weil ich dachte, dass ich dann erst das Rad abbekomme. Hab sie jetzt einfach fest gezogen. Für diese Schraube gilt 45 nm? Und was hat es mit den 80 Grad auf sich?


    Habe ja die Antworten schon gelesen, aber mir will nicht in den Kopf rein wie man an die Schraube der Radnabe kommt wenn das Rad drauf ist und warum um himmelswillen vertauscht man das mit den Radmuttern ?(

    Wenn man tot ist, ist das für einen selber nicht schlimm, weil man ja tot ist ... schlimm ist es für die anderen .... genauso ist das übrigens wenn man doof ist! :D

  • Zitat

    Mutter mit langem Gewinde

    auf das Bild bin ich gespannt ^^ :thumbsup: :thumbsup:

    Mondeo 2.2TDCI 200PS mit Aisin Wandler Bj. 04/2011
    Div. Einbauten : Tieferlegung H&R 40mm - Scheinwerferfolien - Auspuffblenden - Tomanson TN16 19" mit 235/40R19

  • Ich versuche es nochmal zu erklären: Habe von dem Winterreifen vorne die fünf Radmuttern gelöst. Ich bekam das Rad aber nicht ab. Auch Hammer etc. brachten keine Hilfe. Da war mein Gedanke, ob das Rad evtl. durch die Schraube in der Mitte auch noch befestigt ist. Also habe ich die gelöst und erneut probiert, das Rad abzubekommen. Als ich es dann geschafft hatte stellte ich fest, dass die Schraube mit der Befestigung des Rades nichts zu tun hat.


    Hat übrigens 7,62 € gekostet und der Meister wollte mir erst erzählen, ich solle sie mit 400nm anziehen. Habe ihm dann gebeten besser nochmal nachzusehen. Dann kam er auf 45nm und 80°...

  • Danke für deine Erklärung. Stahlfelgen rosten gerne fest über die Wintermonate. Ein ordentlichen Tritt dagegen wenn die Radmuttern locker sind und dann lösen sie sich meistens :D

    Wenn man tot ist, ist das für einen selber nicht schlimm, weil man ja tot ist ... schlimm ist es für die anderen .... genauso ist das übrigens wenn man doof ist! :D

  • Aber bitte nur wenn das Auto sicher auf einem Unterstellbock steht und der Heber oder zumindest ein Rad oder sowas zur Sicherheit auch noch irgendwo drunter stehen, auf keinen Fall mit dem wackligen original Wagenheber. Wenn die Kiste runter kommt magst du dein Bein oder sonstiges nämlich lieber nicht da drunter haben :cursing:

  • Da gehe ich doch mal von aus, das der Mondeo abgesichert ist :D

    Wenn man tot ist, ist das für einen selber nicht schlimm, weil man ja tot ist ... schlimm ist es für die anderen .... genauso ist das übrigens wenn man doof ist! :D

  • Zitat

    Hat übrigens 7,62 € gekostet und der Meister wollte mir erst erzählen, ich solle sie mit 400nm anziehen. Habe ihm dann gebeten besser nochmal nachzusehen. Dann kam er auf 45nm und 80°...

    komm trau Dich ... nimm die 400Nm und berichte uns ^^ :D :D :D :D :D

    Mondeo 2.2TDCI 200PS mit Aisin Wandler Bj. 04/2011
    Div. Einbauten : Tieferlegung H&R 40mm - Scheinwerferfolien - Auspuffblenden - Tomanson TN16 19" mit 235/40R19