Ecoboost mit LPG

  • Also ich lehne mich mal ganz weit aus dem Fenster und bezweifle das da großartig gespart wurde. Der Umbau fast 3000€. Das Auto nach 235.000 km bestimmt fast verschenkt. Der Ecoboost verbraucht doch auf der Langstrecke unter 8-9 Liter!? Und Gas? Wieviel hat die Füllung den gekostet? Wie weit kommst du damit? Wie war da die Performance? Jetzt hast du ihn 6 Jahre gefahren und weg ist er.

    Wenn man tot ist, ist das für einen selber nicht schlimm, weil man ja tot ist ... schlimm ist es für die anderen .... genauso ist das übrigens wenn man doof ist! :D

  • Den ersten Turbo habe ich bei einer Tuner Werkstatt in der Gegend tauschen lassen. Habe eben mal in die Rechnung geschaut, da habe ich 711€ nur für den Turbo bezahlt, das war 2015 und war ein Instandgesetzter. Der Rest ist dann kleinteile wie Dichtungen etc. und Arbeitszeit. Ford wollte über 2000€.

    Den Zweiten habe ich für 400€ bei einem Händler auf Ebay gekauft. Die Dichtungen, etc. musste ich zum Großteil bei Ford Kaufen, die Waren dann fast so teuer wie der Turbo selbst…X/


    Laut Spritmonitor braucht der 240PS um die 9,88L im Durchschnitt. Ich war mit 8L Gas und 3L Benzin im Durchschnitt unterwegs. Im Jahr habe ich vielleicht 4 Strecken über 300km zurückgelegt, 2-mal die Woche eine Strecke mit 100Km und der Rest war meist nicht mal 15 km von denen meist so 2-6 am Tag. OK, einmal bin ich nach Südfrankreich damit:doublethumbsup:. Am Anfang waren es an die 30000km im Jahr, momentan nur noch knapp unter 20000km im Jahr.

    Gas kostet momentan bei uns 0,59€/L. Am Anfang habe ich 0,45€/L bezahlt. Der 52L Tank war mit unter 30€ voll und hat mir für 530km bis 580km gereicht.

    Hmm…Performance…:burnrubber0:Da habe ich keine Vergleiche dafür. Ob er nun 240PS oder 220PS hat, Interessiert ja doch niemanden. Sind immerhin im Öffentlichen Straßenverkehr und nicht auf einer Rennstrecke wo jede ms Zählt. Ich behaupte mal er hatte genau so viel wie ein 240PS im Benzin Betrieb unter übliche Streuung der Motoren.

    Ja jetzt bin ich ihn 6 Jahre gefahren und vermisse ihn schon;(. Der Wagen wurde genutzt und Bewegt, irgendwann ist nun mal das Ende erreicht und das Ende kam jetzt halt. Ich habe fast jede fahrt genossen und mich jedes Mal gefreut den Wagen fahren zu können.

    Also zum Verkauf, der Wagen stand Optisch sehr gut da. Technisch war er einfach durch. Alleine das Getriebe zu Reparieren hätte mich selbst, wenn ich es selbst gemacht hätte, bestimmt an die 1000€ Teile gekostet, gar nicht davon zu Reden was eine Werkstatt gewollt hätte. Der Verdampfer dann auch wieder 700€. Bei der Laufleistung kann einfach im nächsten Moment was anderes kaputt gehen. Die Kosten die in der Zukunft auch zu erwarten waren, wollte ich nicht tragen. Den Wagen habe ich noch für 4000€ verkauft, mit allen Schäden und der Laufleistung. Zudem war der Wagen auch nicht mehr ganz Original. Es war ein Titanium mit 40er H&R, Scheinwerferblenden, Titanum S Grills und Verspoilerung, etwas Folierung… aber mit Winter Stahlfelgen die noch vom Vorbesitzer hatte. Finde ich Preislich eigentlich ganz ok.

  • Das mit der Performance hatte ich geschrieben, weil ich LPG Betankung schon durchhabe und E85 mit einigen Autos. Und da war der Verbrauch gestiegen und die Leistung gesunken. Wartung war auch höher. Also unterm Strich, nix gekonnt.

    Wenn man tot ist, ist das für einen selber nicht schlimm, weil man ja tot ist ... schlimm ist es für die anderen .... genauso ist das übrigens wenn man doof ist! :D

  • Beitrag von Dermon4 ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().