motorsteuerung defekt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      motorsteuerung defekt

      hallo zuerst mal , bin neu hier und leider nicht ohne grund.
      hab mir einen gebrauchten Mondeo diesel Titan mit 175 PS zugelegt, bajahr 2009. eigentlich ein hübsches schnittiges Auto, bis eben auf ein paar Kleinigkeiten.
      generell leuchtet nach jedem start die Meldung mit defekte motorsteuerung. den fehler klickt man dann weg und fährt los. das ging jetzt auch eine ganze zeit lang gut, bis er mir auf der Autobahn plötzlich das gas nicht mehr annahm und so bei knapp 3000 Umdrehungen zumachte.die Geschwindigkeit ist mit 100 kmh dann schon hoch, wenn er diese überhaupt erreicht. kam dann zufällig in den stau und mußte ohnehin kurz anhalten ohne den Motor abzustellen.komischerweise hing er dann wieder voll am gas als sich der stau auflöste und ich losstarten konnte.zuerst dachte ich das war eine einmalige aktion, nur ist selbes nun schon häufiger passiert.
      daher meine frage: was konkret kann dieses Problem bei diesem Auto auslösen?
      bei den Ford Händlern ist es wie bei Jugend forscht, es kotzt mich an! außerdem brauche ich mein Geld noch für wichtigere Sachen als für die forschungsarbeit der Ford Werkstätten.
      es ist mir klar, das es viele Möglichkeiten für dieses Problem geben kann, deshalb helft und zählt sie mir auf.ich möchte das Auto eigentlich behalten.
      Kilometerstand sind 185000km.
      ich bin mir sicher, das dieses Problem nicht nur mein 175ps diesel hat, es ist ein serienproblem.
      mfg

      löffingen-macht-platt.de :crash:
      Tha mein Mann, mein Auto -.- habe ähnliche Symptome, hat der Ford Händler dir mal einen Fehler genannt? Bringe meinen in zwei Wochen auch mal endlich zum Ford Händler, bin mal gespannt nachdem mir die Freie Werkstatt nun verweigert hat. Das was du da schilderst hatte ich am Anfang auch, war ein Sensor unterhalb der Drosselklappe, nennt sich glaube ich Ansaug Sensor, dieser ist mit einer Torx Schraube befestigt, kannst direkt drauf schauen und diesen mal raus machen, der Sensor hat, wie so ein kleines schwarzes Rörchen, das mal richtig sauber machen mit einem trockenen Tuch oder zewa, danach mal testen.

      Gesendet von meinem SM-G955F mit Tapatalk
      Also, die Aussage meines Vorredners kannst du beachten oder in die Tonne treten. Wenn du Glück hast (Richtung 6er im Lotto) dann bringt es was. Ohne Fehlercodes ist es aber halt nicht möglich hier irgendeinen brauchbaren Ratschlag zu geben. Die Frage ist auch, warum die Meldung "Motorstörung" wochenlang ignoriert. Hier ist wohl "mutwillige Zerstörung" die einzig wahre Antwort.
      Durchschnittlicher "Arbeitslohn" meines Dicken: Diesel
      Pionier des ConversMod.de Teams
      Hilft erstmal nur Fehlerauslesen weiter.
      Ich hatte mal nach dem Innenraumluftfilterwechsel sowas, da saß der Gaspedalstecker nicht richtig.
      Mondeo Turnier 2.0 FFV Titanium, Thunder, ACC, IVDC, Bi-Xenon, KeyFree+PowerStart, Alarmanlage, Solarreflect, PDC vorn u. hinten, TPMS, Sitzklima, Luftqualitätsmesser+kühlbares Handschuhfach, Sony-6CD, Bluetooth-FSE incl. S&C, Außenspiegel anklappbar, silberfarbene Dachreling, Notrad incl. Wagenheber

      Selbsteinbau: Rückfahr- u. Front-Kamera mit 9" TFT-Monitor in der Sonnenblende, Ambiente-Beleuchtung in den Türgriffmulden, Rückstrahler an allen 4 Türen beleuchtet

      Baumonat 10/2008
      Was ein geistreicher Erstpost. Ignoriert wochenlang Motorstörung und schimpft dann über Fordwerkstätten. Was übrigens mein Part wäre. Aber nicht destotrotz, Fehlersuche ist angesagt. Und das geht nur über OBD Schnittstelle und entsprechende Gerätschaften und nix Glaskugel :thumbsup:
      Wenn man tot ist, ist das für einen selber nicht schlimm, weil man ja tot ist ... schlimm ist es für die anderen .... genauso ist das übrigens wenn man doof ist! :D
      Warum? Ist doch ein ganz Schlauer. Fährt mit Motorstörung und dann lies mal den letzten Post. Er ist sich sicher das das ein Serienproblem ist. Also da es ja ein Diesel ist gibt's viel was kaputt geht oder zu geht oder oder.
      Wenn man tot ist, ist das für einen selber nicht schlimm, weil man ja tot ist ... schlimm ist es für die anderen .... genauso ist das übrigens wenn man doof ist! :D
      Ja klar wenn man halt als Fährt ohne sich darüber Gedanken zu machen, wieso weshalb warum und die Motorstörung halt bestehen bleibt, ist doof. Aber wie ihr alle sagt, ohne Fehlercode kann man sowieso nichts machen

      Gesendet von meinem SM-G955F mit Tapatalk

      perfekto schrieb:

      daher meine frage: was konkret kann dieses Problem bei diesem Auto auslösen?


      Auch Neulinge dürfen in diesem Forum die Suche nutzen. Das hatten wir schon ein paar mal. Des Rätseln Losung war immer die Lambdasonde.

      perfekto schrieb:

      ich bin mir sicher, das dieses Problem nicht nur mein 175ps diesel hat, es ist ein serienproblem


      Da möchte ich mal die Analysekette sehen die Dich auf diese Schlussfolgerung bringt.
      Mein Verbrauch

      BBG-AE185 schrieb:

      Da möchte ich mal die Analysekette sehen die Dich auf diese Schlussfolgerung bringt.


      Was soll das denn? 8)
      Heutzutage darf doch jeder Fake-News veröffentlichen. 8o
      Alternative Fakten sind schließlich wichtig!
      Außerdem wird das in jedem Ford-Forum immer gern gesehen, wenn unbegründet auf eben diesem Ford rumgehackt wird. ;)
      Gruß aus Erfurt

      Schon der dritte Ford und der Fahrer wird nicht schlau draus!

      perfekto schrieb:

      Ich bin mir sicher, das dieses Problem nicht nur mein 175ps diesel hat, es ist ein serienproblem.


      Na dann ist es doch easy, dann füttere doch mal Google mit deinem Geschreibsel und dir wird die Lösung in 0,0018 Sekunden auf deinem Rechner präsentiert lol
      Gruß Tom :fahrenlenkrad:

      ____________________________________________________________
      Dieser Beitrag wurde bereits 1.694.000 mal editiert, zuletzt von »digdog« (Heute, 01:96)
      also es scheint ,ihr seit von euren Autos mehr als überzeugt.ich bin schon Renault ,fiat vw ,opel ,citrön dann mal Ford ka(der war unverwüstlich wenn der rost nicht gewesen wäre)und zuletzt einen alten daimler mit 21 jahren gefahren, welcher mit abstand das Ultra -mega -unkaputtbar Auto war. aber wenn ich eines ganz sicher weiß, dann war bei Problemen immer die Serie mit im spiel, dh , die meisten werkstattkorophäen konnten zumindest schon ohne vorher den osb anzuhängen den fehler recht gut eingrenzen. leider schickt dich heute die freie Werkstatt meist zum fachhändler der bereffenden marke, weil dieser mit dem tester weiter rein kommen soll und die Probleme eigentlich aufgrund der Häufigkeit am selben defekten gleichen bock einfacher diagnostizieren können sollte.
      nur da liegt mittlerweile auch beim fachhändler das Problem. selbst der weiß nicht weiter , wenn im der tester nicht weiter hilft!
      besonders kompliziert wird's dann erst, wenn es um die neuen diesel geht. dann ist der lösungsansatz gänzlich vom testgerät abhängig.
      die ganzen autodiesel , ob vw , fiat und sonstige, sie sind alle so dermaßen mit sensoren und und lumpenzeug überfrachtet, und das auf kleinem raum, das echt nur autofetischisten noch den durchblick haben . und die sind in Kfz Werkstätten rarer, als die blaue mauritzius!
      anderst sieht das noch im lkw oder landtechnikbereich aus. dort laufen die diesel zuverlässig 4 bis 500000km oder groß rumzuzicken, und wenn es zickt, wird auch eine schnelle, verhältnissmäßig günstige, dauerhafte lösung gefunden.
      fahr doch zum Ford Händler und schau dir Jugend forscht live an. ohne tester ein Fiasko , mit tester ein Fiasko und jede Reparatur ein Glückstreffer.
      jeder landtechniker baut dir auf einem Mähdrescher in der Pampa hochkomplizierten cat Motor mit hydraulischen ventilstössel um , in der Autowerkstatt liegt die Konzentration eher beim hochschrauben der Rechnung für ein scheiß Auto das nach 10 jahren einen Restwert nach autoentwertungsliste schwacke von null hat.das ganze dann noch vor dem Hintergrund , das die faulen säcke bei vw nach 32 stunden 5000 oder mehr euronen im Monat einsacken dürfen!
      und deshalb darf man von solchen kleinen und großen Autowerkstätten egal welchen Herstellers eigentlich erwarten dürfen, das einer der einen 35000 teuren Ford Mondeo kauft, dieser eigentlich nicht noch einmal 20000 euro an sinnloser Wartung in unqualifizierten fachwerkstätten verschlingt! es ist nur ein Auto und es sollte eigentlich einfach nur laufen und nicht ständig Geld kosten! es wird halt nur schrott im Kfz verbaut, weil es halt auch die große autokundschaft gibt, die bereit ist, für das Schnuckelchen viel Geld auszugeben!
      und übrigens:der Ford wurde ausgelesen ohne konkretes ergebniss! weiterfahren, so lange nichts passiert! nun streikt er hin und wieder mit dem ergebniss , das er Leistung und Geschwindigkeit nach notlaufsoftware erbringt.
      nochmal übrigens:habe da einen älteren bekannten, der hatte selbes Problem am selben Auto mit selber farbe und leistung. denn wollte ich fragen an was es lag. er sagte er habe den wagen dann gegen einen Audi eingetauscht, weil er denn eindruck hatte, man wolle ihm das Fahrzeug kaputtreparieren ,die Werkstatt damit sanieren und letzendlich einen anderen Ford andrehen!
      so langsam weiß ich jetzt, warum Ford wie opel auch dieses massive Absatzproblem hat. es liegt nicht am Auto , es liegt am vertrieb und am Service! das soll aber nicht heißen, das das nur bei Ford und opel so ist.
      fakt ist ganz einfach, das die heutige dieseltechnologie für die meisten Werkstätten nicht mehr beherschbar ist. und das scheint mir bei Ford im fordgeschrittenem Stadium vorhanden zu sein.
      ich würde vorschlagen das die Kfz Knappschaft an jeden sensor noch einen dranhängt um zu überprüfen welcher sensor gerade funktioniert! echt zum kotzen!
      Sei mir nicht böse perfekto aber Du hast von dem was Du hier schreibst so Null Ahnung das spiegelt allein schon die Art und Weise wieder wie Du es schreibst vor allem ohne selbst Ahnung zu haben von dem was Du schreibst ... das geht mal gar nicht.
      Vor allem die Vorstellung zählt mir alle Möglichkeiten auf ^^ ... mal ehrlich wie stellst Du Dir das so vor ? und dann ? gehst mit der Liste in die Werkstatt ?
      Das was Du von Dir gibst geht so überhaupt nicht und lasse ich auch so nicht im Raum stehen !
      Mondeo 2.2TDCI 200PS mit Aisin Wandler Bj. 04/2011
      Div. Einbauten : Tieferlegung H&R 40mm - Scheinwerferfolien - Auspuffblenden - Tomanson TN16 19" mit 235/40R19
      hallo Administrator
      ich werde sicherlich nicht mit einer liste in eine Ford Werkstatt gehen und lösungsansätze vortragen, die sollte eigentlich der Ford Händler nach 7 jahren einsatzdauer und entsprechenden Kilometerständen am selben fahrzeugtyp selber in der Schublade haben.
      ob ich Ahnung habe oder nicht überlasse ich dem betrachter . ich sage auch nicht, das du oder sie keine haben .
      Autos werden bei mir nicht in Vitrinen bestaunt, sie werden ge und benutzt. und derzeit wie gesagt der beschriebe Mondeo mit den problemchen.
      bei allen mir aufgezählten Fabrikaten (ausgenommen Ford ka und mercedec c-Kombi ) gab es besonders bei den dieselvarianten immer über kurz oder lang das Problem mit der motorsteuerung.es war entweder der lmm, agr -Ventile oder Lambda sonden oder sonstige Nichtigkeiten. aber jeder Werkstatt , sei fiat oder oder Renault konnte dir innerhalb einer stunde sagen was es ist und was es kostet!.ohne Jugend forscht !
      da das hier eigentlich ein rein Mondeo Ford Forum ist durfte man sich erhoffen, das dieses Problem hier klar strukturiert auf den nenner gebracht werden sollte.
      aber das hier gleich jeder Majestätsbeleidigung wittert, wenn es um den heiligen Ford Mondeo geht, konnte ich nicht ahnen.
      ich sage ja, ich würde den wagen gerne behalten, wenngleich er auch schon Rostansätze in den radkästen zeigt, nur wie soll ich das, wenn die hauptleistung des Ford Service breitärmliges achselzucken ist?
      das der 1a autoservice ,atu oder andere dieses Problem nicht hinbekommen, ok , aber ein Ford Händler mit entsprechjender Schulung und Impfung, aber bitte....
      Ich sehe das Problem hier eher in der Kombination grosse Fresse, wenig Ahnung. Wenn du dich annähernd so beim FFH gibst, wie hier, würde ich auch nicht gerade freudestrahlend mit voller Energie ans Werk gehen an deinem Auto.
      Durchschnittlicher "Arbeitslohn" meines Dicken: Diesel
      Pionier des ConversMod.de Teams
      Ich wiederhole es gerne noch mal ... manchmal kann man sich keine Lösung aus dem Ärmel zaubern aber das verstehst Du nicht ! das Grundproblem ist das es für viele Sachen keine Sollwerte von Ford gibt ! und nun soll man sich welche schnitzen ?
      und ich denke ich weiß hier ganz gut wovon ich rede und was ich schreibe und kann das glaub ich ganz gut einschätzen.

      Zum anderen hat es nichts mit dem heiligen Mondeo zu tun sorry aber diese Passage ist einfach nur reiner unfug und nichts weiter als eine trotzige Reaktion auf die bisherigen Antworten sonst nix.

      Aber okay da Du ja gerne eine Liste der Möglichkeiten aus der Ferne hier haben möchtest denn nichts anderes forderst Du ja quasi eine Ferndiagnose !

      - defekter Kabelstrang
      - Lambdasonde
      - Temperatursensor
      - PCM
      - Drucksensor
      - Schlauch defekt
      - Ladedruck
      - Hochdruckpumpe
      - Injektor
      - mechanischer Fehler
      - Turbolader
      - Laderverstellung
      - Glühkerzen
      - EGR Ventil

      kannst Dir ja nun was daraus aussuchen was Du nimmst.
      es ist nun mal nicht in ein paar Sätzen erklärt und auch nicht in der Werkstatt ohne jeglichen Fehlercode ... was erwartest Du dann ? Diagnose durch Handauflegen ?
      wenn es keine gespeicherten Codes gibt ist es nun mal eine Suche die bei Null beginnt... und was macht man wenn man nun was prüft und der Sensor z.b. ist dann in diesem Moment in Ordnung ? dann kann man es schon nicht mehr Wissen oder ? also irgendwie zu behaupten es gibt nur Jugend forscht kann jeder so mal eben ...
      Mondeo 2.2TDCI 200PS mit Aisin Wandler Bj. 04/2011
      Div. Einbauten : Tieferlegung H&R 40mm - Scheinwerferfolien - Auspuffblenden - Tomanson TN16 19" mit 235/40R19
      hallo Administrator und andere,
      bei der liste an ansätzen die du aufzählst wirst du mir aber zustimmen müssen, das das dieselgedöns einfach nicht mehr reparabell ist wenn es dann mal losgeht.da sind die Benziner einfach werkattfreundlicher und weniger kostenintensiv , was Werkstätten anbelangt. aber nun zum Mondeo diesel. es wurde einmal ein fehler ausgelesen. er betraff wohl die kühlung,bzw Lüftung. da das aber anscheinend nicht relevant war und die ständige Meldung im Display keine Auswirkungen hatte wurde dahingehend auch nichts unternommen. er wurde auch nie heiß oder warm.
      da dieser meiner Ford wie auch eure Fords keine Unikate sind und in riesigen Stückzahlen vom band liefen und laufen ist die Wahrscheinlichkeit der fehlerhäufigkeit , speziell dieser, sehr groß.
      ebenso groß ist die Erwartungshaltung bei dem erwerber eines Fords, der ja kein dacia gekauft hat.und wenn das Auto teuer war, dann sollte die Technik zur Werkstatt passen und diese entsprechende lösungsansätze vom Hersteller bereit gestellt bekommen.
      bei anderen funktioniert es ja auch, vielleicht nicht bei allen, aber bei den meisten die ich hatte.
      den Ford im allgemeiner erwarb ich, weil ein dekra freund mir sagte, das bei allen Fahrzeugen , die er die letzten jahre inspiziert und abgenommen hat, Ford der einzige Hersteller sei, zu welchem er ,trotz eher lauhem Ford ruf im allgemeinen, sich derzeit aufringen könnte ,wenn man ihn nötigen würde, eine Empfehlung abzugeben.er meinte speziell den Ford Fiesta, aber eben Ford auch im allgemeinen.
      das es dann so kompliziert endet konnte man höchstens daran erahnen, das mir der Vorbesitzer keinen eigentlichen grund nennen konnte, weshalb er ihn verkauft.
      ich denke nachwievor, das der 2,2 Liter ein sehr guter Dieselmotor ansich wäre, wenn er nicht rumzicken würde.
      aber was nützt der gute Motor, wenn ihn keiner beherscht.
      werde mir da wohl was mit der Werkstatt überlegen müssen,bzw ein Ford aknostiker suchen müssen der Ahnung von Ford hat.
      eins ist sicher, der nächste wird wieder ein Benziner mit Turbo. es zeigt sich eben klar und deutlich ,das die Technik markenumspannend nicht kundengerecht, preislich angenehm und betreuend angeboten werden kann, leider.