Demontage der "Wartungsklappe" für das driite Bremslicht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Demontage der "Wartungsklappe" für das driite Bremslicht

      Hallo Gleichgesinnte,


      Ich habe mal eine Frage an Euch, ich glaube Ihr werdet mich auslachen, aber das ist was anderes.
      Ich habe nicht mehr "genügend Druck" auf der Waschdüse für meine Heckscheibe. """""""Es läuft halt nur so raus"""" Denke das, dass nicht normal sein kann.

      Wie bekommt man ohne etwas kaputt zumachen, diese Verkleidung in Höhe der dritten Bremsleuchte von der Heckklappe (Turnier)
      Ich habe so die leise Ahnung, dass Väterchen Frost dummerweise zugeschlagen hat. Da man die Waschanlage für die Heckscheibe nicht oft nutzt (jedenfalls ich nutze Sie nicht alt so oft) war noch etwas "Waschwasser für den Sommer ohne FS" in der Leitung an der Düse.
      Da ich es dann Ausnahmsweise betätigt habe, kam ja nichts raus (Wie auch wenn es zu gefroren ist).


      Jetzt habe ich die Böse Vermutung, dass sich durch den Gegendruck des "Pfropfen" aus gefrorenen Waschwassers die Kupplung/bzw Schlauch an der Waschdüse gelockert hat und somit sich nicht viel Druck zum spritzen aufbauen kann.


      Bevor noch mehr Waschwasser in den Innenraum bzw Hecklappen-Verkleidung fließen kann. Wollte ich einfach mal nachschauen.
      /-Kotz-/

      einfach beherzt an dem Stück Plastikverkleidung der Heckklappe in Höhe der Bremsleuchte ziehen , was du im Link von Bild 1 siehst.
      Und wieder einer der den Vorstellungsthread verpasst hat :thumbsup:
      Wenn man tot ist, ist das für einen selber nicht schlimm, weil man ja tot ist ... schlimm ist es für die anderen .... genauso ist das übrigens wenn man doof ist! :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Ossi“ ()

      Ausbau der Rückleuchteneinheit.

      Hallo Leute

      Ich danke euch für Eure tatkräftige Unterstützung. :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup:
      Habe gestern mal beherzt daran gezogen und siehe da, es war garnicht so schwierig wie ich es mir gedacht hatte.


      Nach kurzem nachschauen konnte ich aber wieder die Verkleidung anbauen. Es war kein Schlauch bzw eine Kupplung von der Düse gesprungen wie ich erst Vermutet hatte.
      Alles war trocken und an seinem Platz so wie es sein sollte.
      Wie durch ein Wunder funktioniert die Düse jetzt wieder wie sie soll.


      Danke nochmal.